Wann werden bei einem Schütz die Haupt- (1-2, 3-4, 5-6) und Steuerkontakte (21-22, ...) geschalten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Schütz ist nichts weiter als ein großes Relais. Beide funktionieren vom Prinzip gleich.

Ein Schütz enthält eine sog. "Erregerspule". Die Mechanik kannst du dir bei Google Bilder in ausreichenden Beispielen anschauen.

Zur Funktion:

Legst du an diese Spannung an. (Üblicherweise über die Klemmen A1 und A2), zieht das Schütz an (es wird sozusagen eingeschaltet). Es schaltet die Kontakte wie folgt um:

Zuerst werden die Öffner gleichzeitig geöffnet.

Ist dies geschehen, werden alle Schließer gleichzeitig geschlossen.

Nimmst du die Spannung wieder von der Spule, fällt das Schütz ab (schaltet aus). Dabei geht es in umgekehrter Folge wieder zurück:

Die Schließer werden wieder gleichzeitig geöffnet.

Anschließend werden die Öffner wieder geschlossen.

Die Hauptkontakte (1 - 6) sind " starke" Schließer, die den Verbraucher schalten (z.B. Motor, sog. "Lastkreis"). Diese werden nicht für die eigentliche Schaltung verwendet.

Die Hilfskontakte sind weit weniger belastbar. Mit denen baut man die Schaltung (Selbsthaltung, Wendeschaltung....) auf. Die sind zweistellig nummeriert:

Erste Ziffer (von links): Die Klemmen mit derselben Ziffer gehören zum gleichen Kontakt.

Zweite Ziffer: 

1 und 2 = Öffner

3 und 4 = Schließer

Der Knopf zum manuellen Betätigen direkt am Schütz ist nur für die Fehlersuche gedacht und sollte nicht einfach betätigt werden! Erst recht nicht, wenn der Lastkreis "scharf" ist.

Es gibt auch Schütze, die Abweichungen haben (z.B. voreilende Schließer, die bereits beim Öffnen der Öffner geschlossen werden). Aber ich denke, das beschriebene reicht erstmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kontakte schalten alle "gleichzeitig".

In Anführungszeichen deshalb, weil die Steuerkontakte manchmal auch vor- oder rückgelagert sind, um spezielle Funktionen besser zu erfüllen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also deine Denkweise verstehe ich momentan nicht ;-)
Wieso musst du nicht wirklich selbst denken, wenn du einen Verdrahtungsplan vor dir hast?

Also die Kontakte der Schütze sind sinnvoll aufgeteilt in Hauptstrom-Kontakte und Steuerstrom-Kontakte. Erklärt sich also fast selbst.

Alle Kontakte werden (normalerweise) gleichzeitig betätigt und zwar so, dass es zwischen Ein oder Aus keine gleichzeitigen Kontaktverbindungen gibt, geben kann. Habe ich vielleicht nicht eindeutig verständlich ausgedrückt. Auf dem Weg von ein nach Aus oder Aus nach ein.

Darum jetzt etwas genauer. Gehen wir von Ruhezustand Relais aus, also Zustand ausgeschaltet. Dann haben alle Öffner-Kontakte die entsprechende Verbindung deren Anschlusstellen sind dann gebrückt, sinngemäß verbunden.

Alle vorhandenen Schließerkontakte sind offen, haben keine Verbindung zu ihren jeweiligen Anschlusspunkten.

Wird jetzt Schütz eingeschaltet, dann öffnen zuerst alle seine Öffner und erst etwas zeitlich später (was aus dem Betätigungsweg der Kontakte herrührt) schließen alle Schließer-Kontakte gleichzeitig.

Umgekehrt ist es beim Auschalten nach einem Einschaltvorgang entsprechend. Erst heben alle Schließer ab, dann etwas zeitlich später schließen die Öffnerkontakte.

Ich hoffe du weißt was mit Öffnerkontakt gemeint ist. Schließer ist da eindeutiger und normalerweise sollte es bei Öffner ebenso eindeutig sein.

Sinngemäß sind Öffner im Ruhezustand vom Schütz geschlossen, Im Arbeitszustand geöffnet und das gesagte bei Schließern umgekehrt.
Die sind im Ruhezustand offen und nur im Arbeitszustand "EIN" geschlossen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tirpus
29.08.2016, 15:26

Danke für die hilfreiche Erklärung!

Nur hab ich mich etwas blöd ausgedrückt. (Frage ist trotzdem indirekt beantwortet worden). :-)

Eigentlich wollte ich nämlich wissen (von uns'rer Klasse hat das Prinzip keiner so richtig verstanden - liegt an der Lehrkraft), ob die Kontakte durch die Aktivierung des Schütz's (d.h. dass Magnetfeld das durch den Strom aktiviert wird, die Kontakte anzieht) oder manuell (wie ein Ein-Schalter, per Hand) betätigt werden muss?

Aber ich denke wohl ersteres. Zumindest hab ich das so herausgelesen!

Danke!

0

Die werden erst geschaltet, wenn an A1 Spannung, die für das Schütz vorgesehn ist, anliegt, btw A2 ist deine Masse. Ja, es zieht alles Gleichzeitig an. Das passiert durch eine Spule, die ein Magnetfeld aufbaut und den (Eisenkern) oder Blech im Schütz anzieht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?