Frage von Mieze38, 34

Wann Basaltemperatur richtig messen?

Ich hab vor 3 Wochen angefangen zur Verhütung meine Basaltemperatur zu messen. Jetzt frage ich mich aber folgendes: Es heist am besten misst man immer zur selben Uhrzeit. Gesagt getan. Der Wecker steht brav auch 6:00 Uhr. Jedoch gehe ich manchmal um 1 Uhr Nachts ins Bett und manchmal auch schon um 22 Uhr. Ist dann die Schlafdauer ausschlaggebend ? also immer von der Zubettgeh-zeit ab 5 Stunden oder wirklich immer die selbe Uhrzeit egal ob ich vorher 5 Stunden geschlafen habe oder 8?

Danke schonmal Mira

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Dommie1306, 23

Hallo,

wie beim NFP-Sensiplan gelehrt wird, musst du für dich selber schauen, ob unterschiedliche Messzeiten stören.

Bei meiner Frau ist es zum Glück egal, ob sie um 7 oder um 10 Uhr misst, das heißt wir können am Wochenende ausschlafen;)

Es gibt aber durchaus Frauen, bei denen stören schon 20 Minuten Unterschied.

Wichtig ist nur, dass du vor dem Aufstehen, also direkt nach dem Aufwachen misst.

Die Schlafdauer hingegen hat keine Auswirkung, Voraussetzung ist lediglich, dass du vor dem Messen mindestens 1 Stunde geschlafen oder geruht hast.

Antwort
von KMarek, 19

Du erkennst an Deiner Temperaturkurve schnell ob sich eine unterschiedliche Schlafdauer auf Deine Körpertemperatur auswirkt. Am besten ausprobieren...

Antwort
von Evita88, 21

Das musst du ausprobieren. Schreibe dir am Anfang auf, wann du ins Bett gehst, wie gut du geschlafen hast und falls du nicht durchschläfst, wie lange du vor dem Messen geschlafen hast und natürlich auch, wann du gemessen hast.

Du wirst dann mit der Zeit merken, was deine Temperatur beeinflusst und was nicht.

Laut Regelwerk der sympto-thermalen Methode "Sensiplan" genügt es, vor dem Messen eine Stunde geruht (also nicht mal geschlafen!) zu haben, wobei das natürlich auch von Frau zu Frau individuell unterschiedlich sein kann. 

Manche Frauen müssen mindestens eine Stunde geschlafen haben, andere auch mehrere Stunden, bei wieder anderen ist die Uhrzeit entscheidend.

Das kann man nur durch Ausprobieren herausfinden.

Du musst ja auch irgendein Regelwerk haben (optimalerweise das "Sensiplan"-Regelwerk oder das Regelwerk nach Rötzer, da dies die beiden sichersten Methoden sind), nach dem du deine Basaltemperatur auswertest. Lies da noch mal nach und halte dich daran.

LG

Antwort
von brido, 25

Ich kenne es beim aufwachen, nicht so schlimm ob es 7 oder 10 ist. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten