Frage von Annana158, 200

Wäre es klug, Physik LK zu wählen?

Hallo, ich bin jetzt in der 10. Klasse und muss bald meine Entscheidung für meine Leistungskurse wählen. Ich ziehe es in Betracht, Physik zu wählen, ich bin mir aber nicht sicher, weil:

Einerseits macht Physik mir Spaß und ich habe ganz gute Noten (1er-Bereich im schriftlichen, 2er Bereich im mündlichen). Außerdem würde ich auch Mathe LK wählen,

aber andererseits, habe ich schon oft gehört, dass Physik ziemlich schwer sein soll und ein anderes Problem ist, dass ich, seit ich Physik habe, immer die selbe Lehrerin hatte und die nicht so gut ist. Viele sagen, dass man, wenn man diese Lehrerin in Physik hatte, große Lücken hat und da habe ich auch Angst, dass ich dann in der Oberstufe nicht mitkommen werde. Man muss auch zur Lehrerin sagen, dass sie keinen Leistungskurs mehr übernehmen darf, da sie einfach keinen guten Unterricht macht. Das wurde von jmd höherem bestimmt (ich bin mir grad nicht sicher, wie man diese Person nennt).

Noch ein paar "Grundinformationen" mit denen ihr vielleicht besser sagen könnt, ob ich Physik-Lk nehmen könnte: Ich gehe auf ein Gymnasium in RLP (G9) und werde dort auch mein Abitur machen. Als andere Leistungsfächer nehme ich wahrscheinlich dann noch Englisch und Mathe. Die anderen Naturwissenschaften werde ich abwählen.

Würdet ihr mir raten, Physik als Lk zu wählen? Als anderes LK würde mir noch Geschichte oder Sozialkunde offen stehen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 151

Physik/Mathe ist eine prima Kombination, die sich wunderbar ergänzen.

Auch bei Jura kann das von Vorteil sein, wenn man sich z.B. auf Patentrecht spezialisiert oder ein anderes Gebiet, bei dem es um Technik geht. Davon haben die wenigsten Anwälte Ahnung.

Letztlich würde ich das wählen, was dir liegt und Spass macht. Brauchen kann man alles irgendwann mal. Und wenn dir die exakten Wissenschaften gute Noten bringen, ist das bei den wortreichen noch lange nicht gesagt.

Antwort
von PhotonX, 150

Viele Themen im Physik-LK sind komplett neu, sodass kaum Vorwissen vorausgesetzt wird. Und wenn du bei der schlechten Lehrerin schon so gute Noten hattest, dürftest du bei einem guten LK-Leiter überhaupt keine Probleme haben. Also lass dich nicht verunsichern, der Physik-LK ist sehr spannend! :)

Antwort
von Epicmetalfan, 141

hab selber letztes jahr in RLP mein abi gemacht mit mathe/ physik/ erdkunde.

Ich finde Physik jetzt nicht so unglaublich schwer, zudem sind bei uns deutlich mehr menschen am mathe LK, als am physik LK gescheitert.

klar, physik ist viel mathe, darauf muss man sich einstellen. man muss viele formeln lernen und sollte logisch denken können um sich dinge herzuleiten.

Bei uns war es aber so, dass alle themen nochmal komplett aufgerollt wurden, also auch mit lücken aus der unterstufe wäre es eigentlich kein Problem, da du alle relevanten formeln und themen nochmal behandelst, wegen deiner seltsamen lehrerin würde ich mir also nicht so sehr sorgen machen (ich hatte einen ähnlichen lehrer als LK lehrer und wir sind trotzdem alle durch gekommen).

also ja, wähle ruhig den physik LK, zusammen mit mathe ergänzt sich das sogar ein bisschen ^^

Kommentar von Annana158 ,

Dankeschön für deine Antwort! Ich hätte nochmal eine kurze Frage. Meine Eltern sind der Meinung, dass ich kein Physik nehmen sollte, da ich wahrscheinlich später nichts mit Physik machen werde und Geschichte oder Sozialkunde besser wäre. Ich würde gerne später, entweder etwas mit Mathe studieren oder Jura. Meine Frage ist jetzt dann, ob meine Eltern Recht haben, dass es "unnötig" wäre?

Kommentar von Epicmetalfan ,

davidsc beschreibt es eigentlich ganz gut.

den physik LK kann man ímmer brauchen, da vieles allgemeinbildung ist oder dir im alltag hilft (stromkreise verstehen, ein bisschen ahnung von gravitation haben oder die beschleunigung vom auto besser navhvollziehen können). wenn du irgendwas mit mathe studieren willst, wird dir physik ebenfalls helfen, da du das logische denken für beides brauchst, zudem enthalten viele mathematische berufe auch physik. zudem wirst du sozi und geschi doch als grundkurs weiter nehmen müssen oder? die beiden dinge sind ja nicht aus der welt.

wenn du jura studieren möchtest, wäre der sozi lk wohl wirklich die bessere wahl, da du dich natürlich mit dem deutschen staatssystem beschäftigen musst. es ist aber auch kein untergang, wenn du später doch jura nimmst,obwohl du jetzt physik hattest, sieh das einfach entspannt und nimm das, wozu du mehr lust hast.

Kommentar von Davidsc ,

Nein haben sie nicht. Ich bin auch im Physik LK aber in BaWü. Es werden sehr viele technische Themen behandelt, die man im Leben immer mal wieder gebrauchen kann. Außerdem gehören Sachen wie die Quantenmechanik und die Relativitätstheorie zur Allgemeinbildung.

Kommentar von Davidsc ,

Auf der anderen Seite wäre für Jura Sozialkunde recht empfehlenswert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community