Volvic als Aquarium Wasser?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mal abgesehen davon, dass dies ein teurer Spaß ist, ist die Gesamthärte von Mineralwassern (auch von den stillen) nicht wirklich im weichen Bereich anzusiedeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, kommt natürlich auf die Größe des geplanten Beckens an. Beim Nanobecken mag das vielleicht noch gehen, aber bei größeren Becken macht auf Dauer eine Osmoseanlage mehr Sinn ;) Ansonsten vielleicht mal die konkreten Wasserwerte in Erfahrung bringen und gezielt nach Fischen und Pflanzen suchen die das auch abkönnen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird aber ein teurer Spaß. Volvic ist nämlich sehr teuer und in so ein Aquarium passen schonmal ein par hundert Liter.

Da wäre ein Kalkfilter viel billiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie Groß soll das Aquarium sein ? Welche Fische willst du halten? Deine Idee scheint mir etwas teuer im Unterhalt zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, frage doch den Verkäufer des Aquariums  welches Wasser geeignet ist. Du brauchst bestimmt noch Zubehör so wie Filter usw. .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

so etwas solltest du tunlichst unterlassen, denn die Inhaltstoffe solcher Mineralwässer sind den Fischen nicht immer zuträglich. Zu viel Hydrogen-Carbonate, zu viel Salze und und und

Brauchst du weiches Wasser, dann verschneide dein Leitungswasser mit destilliertem Wasser - das ist auch wesentlich preiswerter als Volvic.

Denn denke daran: auch beim regelmäßigen 14tägigen Teilwasserwechsel von mind. 30 % musst du dann immer genau dieses Wasser mit seinen Parametern herstellen.

Ansonsten gibt es viele Zooläden, die sehr preiswert Osmosewasser verkaufen - den Liter oft für 20 - 30 Cent.

Am sinnvollsten ist es aber immer, sich die passenden Fische für das eigene Leitungswasser auszusuchen - so gibt es die wenigsten Probleme, denn beim "Wasserpantschen" muss man schon wissen, was man macht und man MUSS es immer machen, denn ständig stark schwankende Wasserwerte sind den Fischen nicht zuträglich.

Gutes Gelingen

Danielan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wiedy88
11.03.2016, 17:44

Guter Tipp

0

Weisst du, was das kostet auf Dauer? Wie gross soll das Becken den werden? Du musst auch den Wasserverbrauch durch die regelmäßigen Wasserwechsel bedenken.

Du könntest Osmosewasser bei einem Händler beziehen und es mit Leitungswasser verschneiden.

Sinnvoller wäre es als Anfänger aber, eine Wasserprobe zu einem guten Fachgeschäft mitzunehmen, es dort testen zu lassen und sich über den passenden Besatz beraten zu lassen. Dann kannst du auf Dauer dein Leitungswasser verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung