Frage von Zahnkranz, 386

Vodafone Zwangsumstellung, ist das Pflicht?

Hallo,

ich habe seit Jahren einen Festnetz- und DSL-Anschluss bei Vodafone.

Nun bekomme ich laufend Briefe von denen, die wollen mich in ihr Glasfaserkabelnetz umstellen. Das geht am laufenden Band. Die mir angebotenen Tarife sind teurer als mein aktueller. Muss ich da mitmachen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von marcussummer, 364

Nein, musst du nicht. Es kann aber durchaus sein, dass Vodafone deinen Vertrag irgendwann ordentlich kündigt, wenn die Leistung nicht mehr verfügbar ist. Dann kannst du dir aber immer noch ohne Probleme einen anderen Anbieter suchen.

Antwort
von noname68, 334

ein anschluss an ein glasfasernetz kann extrem hohen datenspeed mit sich bringen, das ist natürlich teurer als mit den alten kupferkabeln.

du musst das aber nicht mitmachen, sondern kannst ggf. den anbieter wechseln, wenn es dir zu bunt, vodafone zu aufdringlich wird und du kein bedarf an high-speed surfen hast..

Antwort
von derfiesefriese, 314

Nö, musst Du nicht. O² versucht so was auch bei mir die ganze Zeit, weil ich noch nen Altvertrag mit monatlicher Kündigungsfrist habe, den gebe ich auch nicht her.

Im Schreiben steht ja auch, Du KANNST an Glasfaser angeschlossen werden, müssen musst Du ja nicht, pacta sunt cervantes, Verträge sind einzuhalten, ergo müssen die die "alte" Technik für Dich weiterhin bereitstellen

Kommentar von marcussummer ,

Pacta sunt servanda... :-D

Kommentar von derfiesefriese ,

Sorry, mein Fehler, Privatrecht an der Verw.-Akademie ist schon zu lange her anscheinend

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten