Frage von ByteJunkey, 94

VM VirtualBox bietet nur 32-Bit Systeme an?

Hallo

ich versuche gerade Ubuntu-Server auf VirtualBox zu starten. Meine Probleme dabei:

  1. Es werden mit nur 32-Bit Systeme angeboten

  2. Selbst wenn ich ein 32-Bit System auswähle, dann kann ich nicht die Anzahl der CPU-Kerne ändern (ausgegraut)

Ich habe ich BIOS die Virtualisierung bereits aktiviert (inkl. Hyperthreading).

Mein System:

CPU: Intel i7 5820K

Mainboard: Asus X99 Deluxe

OS: Windows 10 Pro

Falls es noch weitere Fragen gibt, dann her damit :D

Trotzdem Danke für die Bemühungen :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Daddelpaalme, 58

deaktiviere Hyper-V

Kommentar von ByteJunkey ,

Danke, das hat funktioniert :D

Antwort
von KuarThePirat, 61

Da VirtualBox 64 bit nur mit entsprechendem Hardware-Support anbietet, vermute ich, dass du VT-x im BIOS deaktiviert hast. Überprüf mal dein BIOS auf den Virtualisierungssupport und prüfe ob der aktiviert ist. Mehr dazu im VirtualBox Handbuch: http://www.virtualbox.org/manual/ch03.html#intro-64bitguests

Kommentar von ByteJunkey ,

Also die Virtualisierung wird supportet und ist aktiviert

Kommentar von KuarThePirat ,

Ist wie von Daddelpaalme angemerkt denn Hyper-V deaktiviert?

Antwort
von stielaugen, 52

Nebenbei darf ich bemerken: wenn Du einen Ubuntu Server betreiben möchtest, suche Dir doch einen älteren PC. Ubuntu Server ist relativ genügsam, auch weil es standardmäßig ohne GUI läuft. Ich nutze dazu zB einen alten HP 8000 (Mini-PC) mit 4GB RAM auf welchem diverse Webseiten laufen zu Testzwecken.

Falls Du mehr experimentieren möchtest würde ich auch eine alte Workstation für die Installation von VMware ESXi anbieten.

Kommentar von ByteJunkey ,

Es war ja nur als Beispiel gedacht. Eigentlich wollte ich ein Arch-Linux laufen lassen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community