Frage von Caitlyn99, 214

Unterschied zwischen Sozialarbeiter/in und Sozialpädagoge/in?

Hallo liebe Communtiy,

da ich mich gerade mit meiner Berufswahl auseinander setze, habe ich eine Menge fragen. Ein Paar davon konnte ich schon mit einem Berufsberater klären, aber leider ist mir eine Frage dabei abhanden gekommen. Ich verstehe nicht recht was der Unterschied zwischen Sozialarbeiter/in, Sozialpädagoge/in und Soziale Arbeit ist. Schließlich sind das drei verschiedene Studier Möglichkeiten. Vielleicht ist es noch wichtig zu erwähnen, dass ich in der Zukunft gerne als Bezugsbetreuer in einer KJP arbeiten möchte und da ist auch wiederum die Frage welches Studium dort hilfreich ist.

Danke für die Antworten

MFG Caitlyn

Antwort
von Appelmus, 179

Früher konnte man z. B. auf Diplom studieren und war am Ende Dipl.-Sozialpädagoge. Heute wird der "Sozialstudiengang" meist einheitlich über den Bachelor und Master Soziale Arbeit geregelt sodass du nach dem Studium dein Bestätitungsfeld dementsprechen wählen kannst. Wenn du Glück hast, kannst du während des Studiums bereits Schwerpunkte setzen.

Antwort
von Sanja2, 165

Soziale Arbeit ist so was wie ein Überbegriff. Sozialarbeiter hat eine eher rechtlichen und organisatorischen Schwerpunkt und Sozialpädagoge hat einen Schwerpunkt eher im pädagogischen. Unterm Strich ist es egal, denn egal was man genau studiert, du kannst mit einem Abschluss in diesem Bereich jeden Job annehmen den es im pädagogischen Bereich gibt.

Antwort
von Bianca1349, 155

Ich studiere seit kurzem soziale arbeit und mir wurde gesagt, dass ich danach sowohl sozialarbeiter als auch sozialpädagoge sein kann. Bei pädagogen spielt eben erzieherische fähigkeit ne rolle, aber pädagogik haben wir auch als fach, von daher...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community