Frage von GuckLuck, 134

Unterschied Sättel mit (Leder) Baum und baumlose Sättel?

Was sind da die Unterschiede? Interessiert mich einfach mal, weil ich so viele Fragen darüber lese ;)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MissDeathMetal, Community-Experte für Pferde, 73

Der Lederbaumsattel hat einen flexiblen Sattelbaum welcher aus vielen Lederschichten besteht, die verleimt sind. Anfangs thront man damit noch ziemlich über dem Pferd aber durch die Wärme des Pferdes und das Gewicht des Reiters pressen sich die Lederschichten und sie verformen sich, sodass sie sich perfekt dem Pferderücken anpassen. Das Reitergewicht ist da, wo er sitzt (bisschen ausladender noch) aber es wird eben sehr gut abgepolstert. Irgendwann wenn sich die Lederpolster platt gesessen haben muss man neue kaufen, allerdings kenne ich noch niemanden der das machen musste. Die Polster sind auch nicht fest sondern mit starkem Klett angebracht, sodass man sie höher und enger kletten kann. Auch die Wirbelsäulenfreiheit kann so frei bestimmt werden. Für Pferde mit sehr hohem Widerrist ist der Lederbaumsattel aber oftmals noch nicht so passend, es wird aber daran gearbeitet.

Die baumlosen Sättel haben keinen Baum. Ich persönlich mag sie nicht so, da ich das Sitzgefühl schwammig und vom Pferd zu weit weg empfinde. Ist aber geschmackssache. Es gibt Sättel die sehr gut sind, da gehen die Pferde wunderbar mit. Allerdings ist eine gute Steigbügelaufhängung und eine gute Gurtverknüpfung wichtig, damit keine Druckspitzen entstehen. 

Kommentar von MissDeathMetal ,

der Lederbaumsattel wächst auch mit, d.h. er passt i.d.R. auch noch wenn das Pferd etwas abbaut oder sehr zulegt. Man kann auch entsprechend höher oder tiefer kletten. Das empfinde ich persönlich als sehr großen Vorteil, da beim normalen, starren Sattelbaum 1x im Jahr ein Sattler draufschauen sollte. Und wenn das Pferd starke Veränderungen hat, dann muss oftmals neu gepolstert werden. Bei Pferden die im Sommer sehr schmal und im Winter sehr rund sind kann das schonmal aufwendig sein :D 

Antwort
von Punkgirl512, 81

Einmal hier ein Link zum Lederbaum: http://www.hidalgo-sattel.com/faq/lederbaum/

Nun, die Lederbaumsättel haben einen Baum aus geleimtem Leder innen drin, statt Holz oder Plastik. Dadurch sind sie recht stabil, können sich jedoch sehr gut anpassen (durch die Wärme des Pferderückens formt sich das Leder passend). 

EIn Baumloser Sattel hat gar keinen Sattelbaum.

Handelsübliche Sättel haben meist einen Baum aus Holz oder Plastik/Kunststoff, der recht starr ist. 

Antwort
von Loesdauboy, 43

Baumloser sattel hat keinen sattelbaum,  ist past so als ob man nur auf einem Pad sitzt.

Antwort
von furia22, 61

baumlose sättel passen sich super an den Rücken vom Pferd an, sollte halt schon ne passende größe sein aber die sind wohl besser für den rücken da sie eben nicht starr sind...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community