4 Antworten

Ich glaube, Du hattest schon mal eine Frage zu dem Thema...

Zu dem ersten fehlen nähere Informationen.

Der zweite ist mit 7-Schichten beschrieben. Wenn  ich mich recht entsinne, hatte ich seinerzeit geschrieben, daß die Anzahl der enthaltenen Schichten (die sich auch gegeneinander verschieben können) ein Maß  die Absorption sind.

Das gilt sowohl für Sättel mit Baum, als insbesondere auch für baumlose Sättel. Baumlose Sättel sind Bauartbedingt etwas flexibler. Daher ist die Absorption der Sattelbiegung hier noch wichtiger. Die Sattelbiegung würde auf dem Fell ein eine Schubbewegung umgesetzt, die das Fell ständig mit und gegen den Strich belastet. Daher sind möglichst viele gegeneinander verschiebliche Schichten zu bevorzugen, damit das Fell nicht brüchig wird.

LG Calimero

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DCKLFMBL
22.02.2016, 22:52

Sind 7 Genug?

0
Kommentar von DCKLFMBL
23.02.2016, 11:10

Das Barefoot pad (passend zum Sattel) lässt die Wirbelsäule frei, ist das ein Muss oder geht auch das Gel-pad? (Ist ja nur das Pad das Drauf liegt, der Sattel lässt die Wirbelsäule ja sowieso frei)

0

grundsätzlich sagt man ja, das ein sattel auch ohne unterlage perfekt passen soll. von daher würde ich eher ein dünneres pad nehmen(wenn der sattel denn passt?) oder eins , welches der hersteller empfiehlt.
warum so ein dickes pad? um einen nicht passenden sattel auszugleichen? damit tust du dir und deinem pferd keinen gefallen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DCKLFMBL
22.02.2016, 22:51

So ein Dickes Pad weil ein Baumloser Sattel den Druck nicht Optimal verteilen kann, deswegen braucht man ein Spezielles Pad, das sollte möglichst mehrere Schichten haben um den Druck zu gut zu Absorbieren.  

0
Kommentar von Viowow
23.02.2016, 02:05

aber wäre ein angepasster sattel mit lederbaum z.b. da nicht besser?

2
Kommentar von Viowow
23.02.2016, 02:05

ansonsten würde ich aber, wenn du einen barefootsattel hast, auch ein pad von barefoot nehmen, da das ja aufeinander abgestimmt ist:)

1

Nimm am Besten das, was der Hersteller des Sattels empfiehlt. 

Darauf sind ja die Sättel ausgelegt. 

Wobei ich persönlich ja eh von baumlosen Sätteln abrate, weil die Druckverteilung einfach nicht toll ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung