Frage von Dennis1499, 13

Unterm bett nass und wände schimmelig?

Hallo wie oben schon steht ist folgendes problem wir sind am april in unser frisch renoviertes haus eingezogen (erbaut ca 1960) und unter meinem bett ist es richtig feucht und die wände haben schimmel aber warum? Ich lüfte mein Zimmer oft usw... Aber trozdem ist es feucht

ich hoffe ihr könnt mir helfen :D danke schonmal

MfG Dennis

PS ich habe einiges vergessen fällt mir jetzt ein sry dafür 

also das ist unser haus, es gab davor kein schimmel, es wurde alles verputzt, unter der alten tapete (hab ich selbst entfernt) war auch nichts zu sehen und es ist ein kelller zimmer

trozdem danke an alle die davor genantwortet haben

Antwort
von GandalfAwA, 9

Ohje, das ist gar nicht gut. Vermutlich läuft Wasser durch die Wände, vielleicht ist das Dach oder ein Rohr undicht. Schnellstens den Vermieter schriftlich informieren und eine Frist zur Behebung der Mängel setzen, z.B. 4 Wochen. Der weiß vielleicht schon längst Bescheid und kümmert sich nicht richtig.

Wenn sich nichts tut, dann sucht Euch am besten eine neue Wohnung, weil Schmimmel macht echt krank mit der Zeit.

Sowas ist total ärgerlich, wenn man frisch einzieht und nach kurzer Zeit kommt überall der Schimmel durch! :-(((

Kommentar von Dennis1499 ,

Das ist unser haus :/ und ich wohne im keller davor gab es aber auch keinen schimmel da ich die tabete selber abgemacht habe und dort nichts zu sehen war und auch alles neu verputzt wurde

und danke für deine antwort

Kommentar von GandalfAwA ,

Ahh, OK sehr gut - dann ist es hoffentlich nichts ernstes. Es gibt so Geräte im Baumarkt, welche die Luft trocknen können, vielleicht reicht das ja schon aus, um die Feuchtigkeit zu entfernen?

Kommentar von Dennis1499 ,

ja dann schau ich mich mal um ob unser baumarkt was hat ich hoffe es ist nichts schlimmeres

Antwort
von bluetiger2, 7

Mir kommt es so vor da ihr ja noch nicht lange drinne wohnt und ihr Wände teilweise bzw komplett neu verputzt habt das es noch Baufeuchte ist! Ich würde mal noch bisl warten! Nehm mal en feuchten Lappen und gehe mal über die Tapete und schau ob sich die Sporen lösen! Wenn sie sich weg wischen lassen ist es meistens nur oberflächlich und wirklich nur Baufeuschte! Haben so viele Neubauten bzw. Umbauten!

Antwort
von Nayes2020, 8

Durch eine Wärmebrücke kann die stelle extrem kalt sein was für schimmel sorgt.

Wärmebrücken enstehen entweder konstruktiv oder durch baupfusch.

So aus der ferne kann ich nicht sagen was von beiden zutrifft

Antwort
von dietar, 7

Du hast deine Frage schon selbst beantwortet. Fast kein Keller ist so gebaut, daß keine Feuchtigkeit aus dem Erdreich durchdringt.
Da ist zuerst die Drainage. Viele Drainagen werden in Sand verlegt und sind damit wertlos. Das Ringdrainagerohr muss gut dimensioniert sein und mindestens 200mm unter der Bausohle im Kiesbett ligen. Dann muss das Erdreich gegen den Kies mit einer Elefantenfolie abgedichtet sein. Zwischen Folie und Hauswand muss dann Kies bis zur Oberkante aufgefüllt werden. Das ist viel wichtiger als die Teerisolierungen.
Wenn du dein Haus nicht bis unter die Bausohle aufgräbst, wirst du immer Feuchtigkeitsprobleme im Keller haben.
Den Bauherren wird von den sogenannten "Experten" weisgemacht, dass ein Keller preiswert zu bauen sei. Umgekehrt ist es richtig. Der Preis eines guten Kellers kann den eines Wohngeschosses leicht übersteigen.

Antwort
von Famonisa, 6

Sag mal was war vorher mit dem Raum bewohnt.

Habt ihr richtig verputzt oder nur Dekorputze aufgetragen ,habt ihr Rohre verlegt oder nichtwissend angeboten.

Sind die Schimmelwände Außenwände? 

Wieviel Zeit ist zw. Sanieren und Bezug vergangenen?

Dann kann ich die Möglichkeiten eingrenzen.

Antwort
von ErsterSchnee, 5

Vielleicht habt ihr nicht ordentlich trockengeheizt und gleich die Möbel reingestellt.

Antwort
von Sunnyshine11, 5

Vielleicht war es schon vorher so , vielleicht mal nachfragen der euch das Haus verkauft hat ob das schon so war oder so

Antwort
von KatjaundPeter, 5

Ist das Mauerwerk auch feucht? Beginne am besten jetzt schon mit einem Lüftungsprotokoll und melde dich dann beim Vermieter. Alternativ gleich beim Mieterbund über deine Möglichkeiten beraten lassen.

Antwort
von pharao1961, 5

Kellerräume sind vom Raumklima auch meist kritisch. Vielleicht lüftest du auch falsch? Öffnest du 3-4x täglich das Fenster GANZ (nicht auf Kipp) für ca. 5-10 Minuten? Machst du das so? :-)

Antwort
von Otilie1, 5

irgendwo kommt feuchtigkeit rein, bzw. sitzt der schimmel da drin. holt einen schimmelfachmann und lasst das prüfen

Antwort
von Ptomain, 5

Wurden die Fenster bei der Sanierung ausgetauscht??

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community