Umschulung CNC - Fachkraft?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo :)

Ich selber lerne zur Zeit Technischen Zeichner und hatte bereits in der Berufsschule erste Einblicke in CNC, haben einige Bauteile damit programmiert (allerdings nur Fräsen!)

Ich selber habe es gehasst. Lag wohl vor allem an meinem Lehrer, der uns die Stunden unerträglich gemacht hat und uns anscheinend nicht besonders mochte. Doch ist jedem das Seine.

Kommt immer darauf an, was du machen willst, du könntest in einem großen Stahlwerk riesige Wellen drehen usw.

Da man auch (denke ich) Plastik mit CNC bearbeiten kann, kommt es ebenso drauf an, welche Materialien du bearbeiten möchtest.

Als (Hausnummer) Maschinenbautechniker im CNC Bereich musst du dir zuerst einiges an Wissen aneignen, sprich du brauchst zuerst eine lange Ausbildung - und es gibt seeeehr viel über Metalle zu lernen. 

Entschuldige, falls meine Antwort jetzt ein wenig durcheinander aussieht, habe den Faden verloren o.o

Falls dir sowas gefällt, dann wünsche ich viel Glück ^^

Hoffe ich konnte etwas helfen

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich habe selbst eine Umschulung (über das Arbeitsamt) vor etwa 3 Jahren gemacht, hier war es mein Vorteil das ich einen Bandscheiben vorfall habe der mir dies ermöglicht hatte,ohne hätte ich diese Umschulung zum Feinwerktechniker in Fachrichtung Maschinenbau (Drehen und Fräsen) nicht bezahlt bekommen.
Der Lernstoff ist nicht einfach und Vorteile haben die, die schon aus der Metall Branche kommen. Letzten Endes sollte man sich im "Tabellenbuch" auskennen, im besten Falle sogar vieles auswendig wissen.
Da ich aus dem Bereich Schlosser/+ Konstruktionstechnik sowie Maschinenbau komme habe ich meine durch kolping begleitete Umschulung von 28 auf 22 Monate verkürzt, seither bin ich als Fräser angestellt.
Das heißt bei uns im Betrieb, gelegentlich Teile Sägen, meist aber nur die 3 Achs oder 5 Achs Fräsmaschine Rüsten, dazu gehört das erstellen von einem Programm nach Zeichnung direkt an der Maschine, Testlauf und Optimierung sowie Fertigung. Messen Messen Messen. Arbeitsanweisungen anfertigen usw.....! Von Vorteil wäre auch wenn man sich mit Winkelfunktionen auskennt denn nicht alles kann die Maschine mit ? Selbst berechnen lassen. Fazit, abwechslungsreiche Tätigkeit die super Spaß macht, keine rückenprobleme mehr und das Gehalt stimmt auch.
Ich war 27 als ich die Umschulung begann.

Was besseres als cnc fräsen gibt's nicht ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stefanbeer30
11.03.2016, 15:16

PS.: wir bearbeiten zum Beispiel: Pom, S235JR, S355JR, Edelstähle (1.4305/01) und viele andere, Kupfer, Messing, Aluminium, Werkzeugstähle, S-grün, und vieles mehr.

0

Was möchtest Du wissen?