Trauerkarte trotzdem unterschreiben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du solltest das, was deine Freundin  da gesagt (oder geschrieben?) hat, nicht so ernst nehmen. Wahrscheinlich stand sie noch unter Schock, weil gerade jemand, der für sie sehr wichtig war und ihr viel bedeutet hat, gestorben ist. In solchen Situationen steht man oft sozusagen "neben sich", weiss nicht mehr, was man sagt oder tut. Du kannst jetzt nicht von ihr auf eine Entschuldigung warten oder sie verlangen, deine Freundin hat jetzt ganz andere Sachen im Kopf. Unterschreib die Karte,  das ist völlig okay und gehört sich so. Vielleicht kannst du dich irgendwann mal mit deiner Freundin aussprechen, wenn ihr Schmerz nicht mehr so stark ist und sie wieder klar denken kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie du es schilderst, finde ich die Reaktion deiner Freundin auch etwas überempfindlich. Vielleicht hast du sie im falschen Moment erwischt oder es hängt doch noch was zwischen euch?

Ich würde auf jeden Fall auf der Karte unterschrieben. Es zeugt von Reife, wenn du jetzt nicht auf beleidigte Leberwust machst. Eine Unterschrift zwischen vielen ist schließlich auch nicht aufdringlich, falls deine Freundin es tatsächlich ernst gemeint hat. Ich würde ihr etwas Zeit geben und wenn du merkst, dass es ihr nach dem Todesfall wieder besser geht, mit ihr über die Situation zwischen euch sprechen. Vielleicht kommt sie ja auch noch mal auf dich zu. Ich hoffe zumindest, ihr könnt die Situation klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

enn sie das wirklich gesagt hat, können wir nur spekulieren welchen Anlass sie dazu hatte und wie eure Beziehung zu eineinander ist.

Bleib sachlich und verständnisvoll und unterschreibe einfach mit.
Wenn sie nach Tagen/Wochen dir weiterhin blöd kommt, dann liegt es halt daran, dass ihr nicht miteinander klar kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde an deiner Stelle nicht so empfindlich sein und mit unterschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ich würde trotzdem unterschreiben.

Entweder ist deine Freundin so am Ende, dass sich nur noch um sich schlägt oder du hast sie wirklich in einem Moment erwischt wo sie nicht klar denken konnte.

Egal wie, du kannst die Karte mit unterschreiben, das zeigt, das du Größe besitzt und es kann sein, dass deine Freundin sich irgendwann für ihr Verhalten entschuldigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Quatschen" klingt in diesem Kontext tatsächlich etwas seltsam. Besser wäre " reden", aber das ist vorbei.

Du sagtest, sie sei eine Freundin, also solltest du unterschreiben. Du musst verstehen, dass sie momentan viel durchmacht und solche aggressiven Äußerungen eben dazugehören. Schau wie sich die Situation entwickelt, unterschreib auf der Karte und sprich sie nicht weiter auf das Thema an, lenk sie eventuell ab, damit sie auf andere Gedanken kommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanillakusss
05.12.2015, 22:11

Man kann zu einer Freundin ruhig auch "quatschen" sagen.

Wahrscheinlich ist sie aber so fertig, dass sie wirklich direkt ausflippt, dafür sollte man Verständnis haben.

0
Kommentar von Luca2698
05.12.2015, 22:14

In dem Kontext finde ich "quatschen" zu euphemistisch. Man "quatscht" vielleicht über fröhliche Themen, über traurige "redet" man oder "tauscht sich aus".

Natürlich sollte man nicht so ausflippen, schließlich hat man es ja nur gut gemeint, aber im Angesicht der Lage ist Verständnis angebracht

1
Kommentar von Luca2698
05.12.2015, 23:03

Ja klar, aber in so einer Situation kann einen jeder kleinste Fehler aufregen

0

Was möchtest Du wissen?