Frage von amkupi, 101

Tiefe Augenhöhlen vom dauerkiffen?

Ich habe nun seit knapp einem Jahr nahezu jeden Tag Cannabis konsumiert. Davor nur selten alle paar Wochen mal eine Tüte in der Gemeinschaft. Ich bin jetzt 20 und habe mit ganz frischen 19 mit dem täglichen kiffen angefangen. Anfangs noch in moderaten Mengen, wo ein "10er" noch 3 Tage gereicht hat. Monat für Monat wuchs die inhalierte Menge stätig. Bis ende April hatte das ganze dann seinen Höhepunkt. Anfang April holte ich mir was auf Vorrat und kiffte dann einen kompletten Monat wie ein bekloppter, indem ich mir den ganzen Tag über immer etwas aus dem großen Beutel nahm und in die Bong haute. Da ich unter anderem extrem parranoid wurde und Logik und Ich ab da getrennte Wege gingen, beschloss ich dann ende April einen Schlusstrich zu setzten. Vom Kopf her habe ich schnell Besserung erlebt, auch wenn ich das Gefühl habe mir nur noch halb so viel merken zu können wie vorher wenn überhaupt, anders sieht es da aber mit meinem Gesicht aus.

Ich habe nun ein schmales kantiges Gesicht mit blau unterlaufenen Augen die jetzt weiter im Kopf "drinnen" zu sein scheinen. Wenn ich die Augen extra aufreiße habe ich das Gefühl das meine Augenhöhlen zu sehen sind.

Ich habe das ganze damals aus Liebeskummer angefangen und war mir nicht im Ansatz über die Folgen für mein Leben bewusst. Anfang Mai bis Ende April habe ich dann auch viel weniger gegessen da ich viel zu stoned für alles war. Muskeln und Fett sind nach und nach gewichen und Für mich stellt sich jetzt die Frage: Sind die eingefallenen Augen ein anzeichen dafür das mein Gehirn "geschrumpft" ist? Werde ich mich jemals (geistig sowie körperlich) wieder erholen können sodass ich wieder ich sein kann, oder habe ich jetzt mit einer jugendlichen Dummheit meine Zukunft verbaut?

Vielleicht sollte ich zum Abschluss noch erwähnen das ich ab und zu auch mal was anderes eingeworfen habe insgesammt vielleicht 5-6 mal Ecstasy im Club war mir aber garnicht gut tat und was ich auch komplett lies, das gleiche mit Speed... ich probierte es aus aber mir gefiel es nicht. Pilze waren auch mal dabei, 3-4 mal Kokain.... das alles aber nur versuchsweise und in kleinen Mengen was auch schon mittlerweile gut ein halbes Jahr her ist. Mir ging es danach auch noch prima selbst Monate später... Erst als ich den Überblick beim kiffen verlor ging es berg ab... und am schlimmsten äußerte sich der Monat kampfkiffen in Kombination mit einmal am Tag Döner oder Call a Pizza...

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo amkupi,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Körper

Antwort
von eddiefox, 33

Hallo!

Ich denke dass Du mit deiner Lebensweise (zu wenig essen, vielleicht unregelmäassiger Schlaf?) und dem Cannabiskonsum über deine Grenzen gegangen und zur Zeit in keiner guten Verfassung bist. Manche bekommen  auch Ringe unter den Augen wenn sie zuviel schlafen.

Werde ich mich jemals (geistig sowie körperlich) wieder erholen können sodass ich wieder ich sein kann, oder habe ich jetzt mit einer jugendlichen Dummheit meine Zukunft verbaut?

Wenn Du ab jetzt nicht mehr kiffst, dich wieder normal ernährst und dich  körperlich bewegst, am besten an frischer Luft, hast Du gute Chancen dass sich alles wieder normalisiert.

Ich habe in verschiedenen Quellen gelesen dass ein intensiver Cannabiskonsum das Langzeitgedächtnis beeinträchtigen kann. Da Du noch jung bist, solltest Du deine Einsicht und deine Sorgen um deinen Zustand nutzen und dich jetzt gut um deine Gesundheit kümmern.

Sind die eingefallenen Augen ein anzeichen dafür das mein Gehirn "geschrumpft" ist?

Nein, auf keinen Fall. Du hast abgenommen und kein gesundes Leben geführt.

Ich wünsche Dir alles Gute bei deinen Plänen und gute Besserung!

Grüsse

Antwort
von luna1234567luna, 48

ich habe zwar keine ahnung davon, aber super, dass du da raus willst! ich selber habe kiffen immer nicht als ernsthafte droge gesehen (ich hatte mir 17,18 viele maennliche freunde, die in der freizeit gekifft haben) aber eine freundin von mir arbeitet jetzt in einer psychatrischen einrichtug als krakenschwester und sie hat von einigen faellen erzaehlt, die nach einer zeit dauerkiffen ihre psychosen nicht mehr losgeworden sind, und auf ihrer station landeten. also lass es jetzt lieber, und ich druecke dir die daumen dafuer :)

Antwort
von ihatert, 44

Hey,

du bist einfach ausgelaugt. Merkt man auch an deiner Schreibweise. Lass die harten Drugz weg, für immer. Geh viel an die Sonne, trinke viel Wasser und achte etwas länger darauf, dass du dich gesund und vitaminreich ernährst. Dann siehst du bald auch wieder gesund aus! Du bist gerade quasi vergiftet, könnte man sage.

Du bist gerade, wie es scheint, einfach fertig mit der Welt. Deine ganze Selbstwahrnehmung hat sich verändert durchurch das rauchen.

Wer weiß ob das Zeug das du täglich geraucht hast sauber war...


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community