Frage von LadySonea, 47

Themen für Seminarkurs Medizin und Religion?

Hallo:)
Ich habe mich entschieden in der 11. Klasse einen Seminarkurs mit dem Thema 'Religion und Medizin' zu besuchen. Allerdings gestaltet sich die Themenfindung schwieriger als gedacht. Vielleicht habt ihr ja ein paar Ideen:) Danke!

Antwort
von matmatmat, 20

Vielleicht den Widerspruch zwischen moderner Medizinethik und christlicher Moral? Man hört ja immer wieder, daß z.B.:

- Vergewaltigungsopfer keine Pille danach bekommen weil sie in ein Christliches Krankenhaus geraten sind

- Das Kliniken keine Abtreibungen mehr vornehmen (deswegen gibt es wohl gerade Abtreibungstourismus von Polen nach Deutschland)

- Einem Arzt gekündigt wird, weil der sich hat scheiden lassen.

Und die aktuelle Debatte um Sterbehilfe war auch enorm religiös geprägt, Sachargumenten war da kaum jemand zugänglich. Da ist ja ein offensichtlicher Konflikt, das könnte man mal untersuchen wie tief der geht.

Antwort
von MarkusK1987, 12

Zeugen Jehovas lehnen seit Jahrzehnten Bluttransfusionen ab, da die Bibel sie untersagt (Apostelgeschichte Kapitel 15 z.B.). Da sie aber Wert auf eine gute medizinische Behandlung legen und - außer der Sache mit dem Blut - ziemlich kooperativ sind normalerweise, haben wohlwollende Ärzte immer neue Möglichkeiten ausprobiert, ohne Blut verschiedene Operationen durchzuführen. Dies hat nach Jahrzehnten jetzt dazu geführt, dass sich die alternativen Methoden teilweise echt etabliert haben und sie standardmäßig auch bei Nicht-JZ angewendet werden (auch weil Blut sehr teuer und risikobelastet ist). 

So hat eine relativ kleine Gruppe aus religiösen Gründen zu einer medizinischen Revolution beigetragen. Hier gibts z.B. Infos dazu: https://www.jw.org/de/medizinische-datenbank/

Antwort
von RobinsonCruesoe, 9

Wende Dich doch einmal persönlich an Eckhard Frick SJ. Ist sehr umgänglich und kann Dir bestimmt interessante Impulse geben. Kontaktdaten müsstest du leicht finden.

Frick ist katholischer Priester und Mediziner. Er war Lehrstuhlinhaber für Spiritual Care an der LMU.

Antwort
von piadina, 23

Die Religions Gemeinschaft der Zeugen Jehovas z. B. lehnen Bluttransfusionen ab.

Antwort
von Gugu77, 15

Ich musste ersmal googeln, da es in NRW so etwas nicht gibt...

Also gehe ich davon aus, dass Du Themen für eine wiss.Facharbeit suchst...

Da gibt es durchaus Überschneidungen- vor allem historisch betrachtet.

Du könntest Dir den Einfluss des Christentums auf die medizinische Entwicklung anschauen. Wie war es zu der Zeit des Mittelalters z.B. im Einflussbereich des Christentums? Da könnte man die Frage nach Hemnissen oder Antreibern stellen.  Stichworte Verbot der operativen Eingriffe am Menschen, Naturheilkunde (von Bingen). Es bietet sich gegebenfalls ein Vergleich mit anderen religiösen Regionen an.

Eine andere Idee von mir, wäre die Auseinandersetzung mit Naturreligionen. Kürzlich gab es die Ebola-Epidemie. Es wurde berichtet, dass sich einige Menschen mit Naturglauben weigerten, Impfungen ausführen zu lassen oder sich behandeln zu lassen.

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/ebola-aberglaube-erschwert-den-kampf-g...


Kommentar von matmatmat ,

Und ein par Homöopathen die meinten es Homöopathisch behandeln zu können wären auch fast hin geflogen... Glauben an Kügelchen ist ja auch ne Religion. Gute Idee, ist mal was anderes.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community