Frage von Calioniel, 180

Tattoo ist nach wenigen Tagen extrem verkrustet?

Es ist nicht mein erstes Tattoo und ich weiß, dass verkrustet normal ist. Allerdings ist es im Rippenbereich und war nach 2 Tagen schon ziemlich verkrustet. Mein letztes Tattoo ist auch recht schnell verkrustet, ich nehme an ich habe eine relativ gute Wundheilung. Allerdings ist es wirklich sehr trocken, meine Mutter meinte es sieht "angefressen" aus. Auf Bildern sieht man das nicht, deshalb macht es wenig Sinn, eins reinzustellen. Ich creme 2-3 mal täglich ein, allerdings glaube ich, dass die Creme nicht wirklich drauf bleibt, da halt schnell wieder Kleidung drüber ist. Ich mache mir auch Gedanken über das Schlafen, da ich auf der Seite schlafe und Angst habe, dass es irgendwie gereizt wird. Denkt ihr es wäre sinnvoll wenigstens über Nacht eine Folie drum zu wickeln? Ich hab anfangs eine Sprühfolie bekommen, die auch nur ziemlich kurz gehalten hat. Ich hoffe man versteht, was ich überhaupt meine.. Danke für jede Antwort! :)

Antwort
von schokocrossie91, 141

Eine Folie würde ich nicht benutzen, sondern erstmal noch eine Woche schauen, wie die Kruste sich entwickelt und so lange normal weiterpflegen. Solange kein Eiter austritt oder die Stelle sich ungewöhnlich rötet, würde ich mir da keinen allzu großen Kopf drum machen, jede Stelle heilt anders.

Kommentar von Calioniel ,

Okay das ist jetzt nicht der Fall, ich warte einfach ab. Vielen Dank!

Antwort
von Wuschel129, 121

Du kannst das Tattoo einfach mehrmals eincremen, da die Creme durch die Kleidung weggewischt wird. Ich habe etwa 20 Tattoos und am liebsten Vasiline benutz da sie lange fettig bleibt. Lieber ein bisschen mehr eincremen statt zu wenig. Eine Folie würde ich nicht empfehlen, da die Haut dann schwitzt und nicht mehr ahtmen kann. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten