Frage von ChemieStudy, 134

Strukturzeichnung zu Chlortrifluorid (ClF3)?

Sehr geehrte gutefrage.net community,

ich habe eine Frage zu der obigen Verbindung. Wie zeichne ich die zugehörige Strukturformel?

Ich habe erstmal die Valenzelektronen bestimmt (4*7=28) und daraus dann die Elektronenpaare abgeleitet (14). Jetzt habe ich eine Verbindung die so aufgebaut ist wie Ammoniak (NH3). Die Fluoratome sind jeweils mit 3 freien Elektronenpaaren umgeben und haben eine einfache Bindung zum Chlor. Chlor hat bei mir 3 Bindungen zu den Fluoratomen und ein freies Elektronenpaar. So wie ich das sehe ist nun für alle Beteiligten das Oktett erfüllt, trotzdem habe ich 14-13 noch immer ein Elektronenpaar übrig, wie soll ich mit diesem verfahren?

Die Darstellung von Wikipedia macht für mich keinen Sinn, sonst würde ich euch nicht damit belästigen.

Mit freundlichen Grüßen

ein (verzweifelter) Lehrling der Chemie

Antwort
von ThomasJNewton, 126

Die "Strukturformel" verstehe ich auch nicht.
Das andere Bild ("Geometrie des Chlortrifluorid-Moleküls") ist aber richtig.

Das Chlor hat drei Einfachbindungen zu F-Atomen plus 2 freie Elektronenpaare.
Das passt dazu, dass Cl die Oxidationszahl +III hat, also 4 Elektronen für sich allein.
Die Struktur ist übrigens T-förmig.

Vielleicht fragst du dich, wie ein Cl-Atom 5 Elektronenpaare um sich haben kann, wo es doch die Oktettregel gibt.
Die gilt halt ab der 3. Periode nicht mehr so streng. Oder auf eine Art, die man als Normalsterblicher nicht mehr versteht.

Es gibt ja auch Chlorpentafluorid oder Schwefelhexafluorid.
Spätestens da wird deutlich, dass du mit Lewis-Formeln und der Oktettregel nicht glücklich wirst.

Kommentar von ChemieStudy ,

Sehr geehrter ThomasJNewton,

zunächst möchte ich mich für Ihren Kommentar bedanken, gleichzeitig möchte ich Ihnen nochmal eine Verständnisfrage stellen.

Fluor ist ja das elktronegativste Element, und daher ziehen die drei Fluoratome jeweils ein Elektron von Chlor zu sich hin, daher beträgt die Oxidationszahl +III, richtig?

Und die zwei freien Elektronenpaare hat Chlor weil.....es eben diese zwei Paare hat und man in diesem Fall auf die Oktettregel verzichten kann, oder?

Vielen Dank nochmals

ChemieStudy

Kommentar von ThomasJNewton ,

Korrekt!

Antwort
von Sturmwolke, 90

Ich bin kein Chemiker, aber schau mal, ob Dir das unter Punkt 5 weiterhilft:

http://www.martin-thoma.de/chemie/molekulare_stoffe.htm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten