Strecke und Höhe aus Masse Geschwindigkeit und Steigung ausrechnen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn man Reibungskräfte vernachlässigen darf, braucht man nicht einmal die Masse des Fahrers. Die nämlich kürzt sich raus:

½•m•v² = m•g•h <=> h = ½v²/g.

Wie weit der Fahrer in waagerechter Richtung kommt, lässt sich durch

Δx = h/tan(α) = h•ctg(α)

errechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie hoch er kommt, ergibt sich aus dem Energieerhaltungssatz: Ekin = Epot

Wie weit er damit kommt, ergibt sich aus der Geometrie (Steigung) des Hanges.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Höhe die Energieerhaltung nutzen und kinetische Energie mit potentieller Energie gleichsetzen.

Für die Weite dann die Höhe und die Neigung ausnutzen und mit dem Sinus die Strecke ausrechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von paradise100
04.07.2016, 17:03

Könntest du das mit m=70 kg, v=10.5 m/s und alpha=7.5% vorrechnen? Sorry ich habs echt nicht drauf:/

1