Frage von Tenebroso, 142

Steno, wer kann das lesen?

Kann mir das bitte jemand übersetzen? Danke!

Antwort
von RobertWeemeyer, 84

Das sieht nach Deutscher Einheitskurzschrift (DEK) aus, allerdings unsauber geschrieben bzw. mit Fehlern. Einiges deutet zudem darauf hin, dass der Schreiber/die Schreiberin die Kurzschrift in den 70er- oder 80er-Jahren in der DDR gelernt hat - dort galt damals eine Variante der DEK, die von der in Westdeutschland gelehrten Form abwich.

Um das Ganze lesen zu können, wäre hilfreich zu wissen, aus was für einem Zusammenhang der Satz kommt.

Auf Anhieb kann ich nur Folgendes lesen, und das auch mit Unsicherheiten behaftet: "Hallo Toni, du m...st zum ... Ziel zu ..., ... alles weißt du auch nicht."

Kommentar von mulan ,

Aber was ist mit der Endung  -ung? Die sieht eher wie DEK aus als nach DDR-Regel.

Kommentar von mulan ,

Sorry hab mich vertan. Das ist ja kein -ung ... Sorry! Ziehe meine Bemerkung zurück.

Kommentar von mulan ,

Bis auf 2 Wörter und div. Schreibfehler würde ich es so lesen:

Hallo Toni, du glaubst schon ganz(?) viel zu wissen,
ge...eint alles weißt du auch nicht.

Kommentar von mulan ,

Und es scheint tatsächlich nach dem DDR-System geschrieben worden zu sein, d.h. nach bzw. frühestens  1970/71

Antwort
von Healzlolrofl, 60

Hier ist ein Bild der deutschen Stenotypos.

http://www.philaseiten.de/up/871143/9/2/fbabf009_h.jpeg

Kommentar von Dackodil ,

Das hat mit Steno nichts zu tun. Das ist altdeutsche Schrift.

Es gibt mehrere Stenoschriften. Es müßte also jemand genau diese Schrift kennen.

Kommentar von catweazle01 ,

nee, Sütterlin ist das definitiv nicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten