Spezieller Laptop für Kali Linux 2.0. Woher?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo

Ich möchte gerne einen passenden Laptop für das Kali Linux 2.0 Betriebssystem.

Es gibt keine Geräte die (zwingend) auf eine bestimmte Distribution ausgelegt sind. Auch nicht die "Steam Maschines" die so gerne Ubuntu als Unterbau verwenden.

Damit meine ich, dass die sämtliche Hardware von Kali Linux erkannt wird und es keine Treiber-Probleme etc. gibt.

Kali und jede andere Distribution erkennen gar keine Hardware weil es eine Aufgabe ist welche vom Kernel erledigt wird. Verwendest Du also einen Kernel bei dem die Hardwareunterstützung gegeben ist, dann kann auch jede Distribution mit ebendiesem Kernel mit aller Hardware arbeiten.

Kurz gesagt: Wenn Dein Linux-Mint wie gewünscht läuft, dann tut es auch ein Kali mit dem gleichen oder einem neueren Kernel.¹

Linuxhase

-------------------------------------------------------------------------------------------------

¹ Den neusten Kernel hast Du aber, wenn Du statt Kali das professionelle Blackarch zulegst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Ich lese raus, dass du bereits Linux Mint hast. Zudem merke ich stark, dass kein Linux experte bist und ein System haben willst, welches einfach funktioniert. Das bekommst du bei Kali nicht.

Zudem ist es kein Problem einfach Treiber zu installieren oder ähnliches.

Wenn du aber ein Notebook für Kali willst, dann solltest einen Prozessor 4ten Generation von Intel iX oder älter kaufen. Kali 2.0 basiert auf der stable Version von Debian Jessie. Debian Jesse hatte noch keine 100% unterstützung der Skylake CPUs. Unter Debian ist alles gut. Einfach auf testing umsteigen und fertig. Jedoch weiß ich nicht ob Kali nicht nur die stable branch gemirrored hat.

Zudem kann es häufig passieren, dass deine Wlan Karte nicht erkannt wird aufgrund fehlender Treiber (Da die Treiber z.B. nicht frei sind). Aber das ist kein Problem. Auf der Debian Seite kann man die Treiber (auch unfreie) herunterladen. Das sollte ja kein Problem sein.

Zu meinem ersten Punkt: Du kannst jede Software, welche für Kali ist auch auf Mint installieren. Wieso tust du das nicht?

Damit meine ich, dass die sämtliche Hardware von Kali Linux erkannt wird und es keine Treiber-Probleme etc.

Schaue doch nach, welche Hardware im Notebook verbaut ist und ob Kali diese unterstützt. Das kriegst du doch hin.

Wenn du Kali nutzen wirst wirst du auch Fehler haben. Du kannst dann auch nicht bei jedem Fehler rumheulen, dass es nicht klappt.

Und du wirst doch kompilieren können. Wenigstens eine README lesen können oder den make dreisatz..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe da folgenden Tipp:

http://www.tuxedocomputers.com/index.php

Ich habe ein Notebook von denen auf dem ich Kubuntu nutze. Allerdings werden auch andere Distributionen unterstützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau in den entsprechenden Datenbanken nach, ob alles unterstüzt wird. Sollltest du das nicht können, solltest du über Kali nochmal nachdenken...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung