Frage von 12mel12, 63

Soll ich mir das Classic Cantabile-DP 50 kaufen?

Hey, ich bin noch Anfänger und habe beschlossen jetzt nun ein richtiges E.Piano zu kaufen. Viel Geld habe ich nicht, da ich noch Schüler bin (und meine Eltern mir nicht viel dazuzahlen wolllen)

Was hält ihr vom CC-50

Ich habe sowohl schlechtes auch gutes darüber gelesen.

Lg

Antwort
von sr710815, 43

ein "richtiges" E-Piano ist lediglich das Fender Rhodes Mark 7. Das hat eine völlige andere Klangerzeugung als das Digitalpiano.

Ein E-Piano benutzt hier Metallplatten wie beim Xylophon, auf die die Hämmer aufschlagen, dann gibt es Tonabnehmer wie bei E-Gitarren. Das ist eine elektromagnetische Tonerzeugung, was das Ganze teuer macht mit ca. 5500 €

CC ist hier eine Billigmarke von Medeli Hongkong, hier werden dann sog. Samples eingesetzt, ergo über Mikrofon aufgenommene Klänge echter Flügel.

Im Tastenwelt Heft hat ein ähnliches DP 26 als Hausmarke von T ganz gut abgeschnitten, Das Gestell mit den Pedalen kostet wohl 69 € extra. Sonst als Tischgerät mit 88 Tasten sowie 88er Klaviatur mit Hammermechanik

http://www.thomann.de/de/thomann_dp_26.htm?ref=search_prv_3_1

Sonst mal nach Yamaha P 45 gucken

Antwort
von Want2beAnonym, 43

Hol dir nen richtiges Klavier... z. B. von Steinway & Sons XD ^^

Ne Spaß... Ich denke mal, dass für einen Anfänger ein  E-Piano in der Preisklasse 300 Euro von Klang her schonmal ziemlich gut sein muss... ob die Tasten richtig gewichtet sind is da halt ne andre Sache... 

Nur eigentlich ist es da ja eher so: je teurer, desto höher die Qualität (zumindest bei marken)... 

... Aber kenn mich halt auch nicht so gut aus bei E-Pianos... hab nen Bösendorfer (bezahlt von Papa ^^)... Kostet halt viel, is aber mega im Klang ^^

LG Nico

Antwort
von ettchen, 43

Das ist die Hausmarke von Kirstein. Wird unter anderen Namen auch von anderen Musikhäusern angeboten, meine ich.

Ein Modell CC-50 ist mir aber nicht bekannt. Hast du mal einen Link zum Produkt?

Kommentar von ettchen ,

Ah. DP50. Nicht CC50.

Antwort
von BertRollmops, 42

In der Preisklasse darfst Du keinen Yamaha Flügel erwarten. Kannst Du das Ding nicht irgendwo anspielen? Der Sound ist sicher nicht schlecht, die Tasten sind halt nicht soo toll gewichtet und der Funktionsumfang ist eher gering, aber wenn Du auf 100 Instrumentstimmen oder eine Hammerbegleitautomatik verzichten kannst, ist es das, was es sein soll - ein Klavier. Zum Üben allemal gut. Sonst schau nach ner guten Tastatur bei einem gebrauchten Instrument, das nicht zu alt ist (so ab 2005 rum?). Das Auktionshaus bietet ganz guten Überblick. Habe meiner Mutter was für 300€ gekauft, die ist sehr zufrieden, kennt aber nicht mein Yamaha für 1000€ aus der Arbeit. Ich sehe den Unterschied natürlich deutlich. Was nicht heißt, das andere wäre schlecht. Das teure Ding ist einfach saugut, das ist alles.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community