Frage von sensemann57, 264

Skatebord oder Longboard was ist das richtige für einen 5 Jährigen?

Mein Enkel er wirrt jetzt 5 Jahre alt wünscht sich ein Skateboard nach langem suchen im Internet und nach informieren in verschiedenen Fachgeschäften vor Ort weis ich immer noch nicht was das Richtige für ihn ist.Im Fachhandel sagte man mir das ein Longbord für ihn richtig wäre das mit breiten Rollen vorne spitz und schmäler als ein Skateboard,aller Dings kann er damit nur gerade fahren,keine kurven oder auf Skaterbahnen. Für ein Skateboard bräuchte Mann um die 50 kg an Gewicht er hat jetzt etwa 23 kg.Er konnte beide im Geschäft ausprobieren und obwohl er das erste mal auf einem Board gestanden ist konnte er nach kurzer Zeit darauf stehen und die Balance halten.Meine Frage was ist das Richtige er soll ja auch Spaß damit haben,und meine Befürchtung ist ein bisschen wenn er dann nur geraten aus fahren kann das er bald das Interesse verliert.Wehr hat Erfahrung oder kann mir Raten was ich kaufen soll.

Expertenantwort
von sk8terguy, Community-Experte für Skateboard & longboard, 257

also das was da im fachhandel erzählt wurde ist schonmal weitestgehend schwachsinn. longboards sind nicht grundsätzlich schmaler. und sie haben auch nicht grundsätzlich die genannte form. es gibt so viele verschiedene arten von longboards, dass man das nicht mal eben so eingrenzen kann.

die gewichtsuntergrenze beim skaten ist auch schwachsinn.

und das man damit nur gradeaus fahren kann ist schlichtweg gelogen, und völliger schwachsinn... ehrlichgesagt wundert es mich das sich die leute in dem laden wo ihr wart sich selbst "fachmann" schimpfen, scheint so wie als hätte da niemand den gröbsten tropfen ahnung. longboards sind mindestens genauso, wenn nicht sogar meist sogar agiler als skateboards, was die achsenhärte angeht.

kurz gemacht; die frage ist was der kleine machen will. wenn er NUR rumfahren will, dann definitiv das longboard, in dem fall eher ein kleines niedrig montiertes damit er beim pushen keine probleme hat, und es eben größentechnisch etwas an ihn angepasst ist.

wenn er jetzt schon weiß dass er später mal ein paar tricks lernen will, dann führt kein weg am skateboard vorbei. in dem fall sollte man halt ein eher kleineres board wählen das zu seiner körpergröße und schuhgröße passt.

für ein kind in dem alter muss es noch kein extrem teures, super hochwertiges board sein, etwas aus dem mittleren preissegment sollte da mehr als ausreichen, indbesondere bei einem skateboard aus dem er "rauswächst"

Antwort
von kekscookie241, 241

Longboards sind von der Balance her schwerer zu halten, fahren aber leichter, weiter und sind wendiger als die meisten Skateboards. Zum tragen sind sie sehr unpraktisch, da sie schwerer & größer als Skateboards sind. Tricks sind mit dem Longboard möglich, aber für einen 5 jährigen nur schwer, bis garnicht meisterbar. Skateboards sind sehr leicht, mit guten Rollen und Achsen auch einigermaßen schnell. Zum tricksen gut geeignet, da sie die typischen Biegungen an den enden haben. Vom Platz her ist es kürzer und in den meisten Fällen auch schmäler als ein Longboard.
Also:
Longboard → gut für längere Strecken ohne große Anstrengung zu fahren, schlecht für Tricks
Skateboards → Längere Stecken zu fahren ist nicht der Sinn dahinter, aber leicht zum transportieren (von Bushaltestelle bis nach Hause ist ein guter Weg um es zu nutzen)

Je nach dem, was ihr Kind damit machen will, sollten sie es auswählen. Longboards können individuell auf das Gewicht ihres kindes abgestimmt werden (insofern es aus einem professionellem Skateshop kommt) und haftet besser am Boden. (Ihr kind müsste schon sehr blöd darauf stehen, damit es kippt.) Nachteil ist, das es ZU gut rollen könnte & somit beim "Absprung" im nächsten Gebüsch landet oder es falsch darauf steht & es wegrollt. Egal ob Longboard oder Skateboard, NIEMALS den Fuß der am Board oben bleibt (mit dem anderen taucht man an) Hinten drauf stellen!! Immer in Fahrtrichtung & ganz vorne (beim Skateboard vor der nach oben Biegung) hinstellen! Ich fahre selbst & habe mir am anfang einige Verletzungen auf Grund dessen geholt. Am besten lassen sie ihr Kind mal im Skateshop ausprobieren & entscheiden was ihm besser gefällt!
Lg :)
Kekscookie241

Antwort
von Brettrakete, 205

Hätte ich die Wahl würde ich ihm definitiv ein Skateboard schenken. Am besten eins für Kinder z.B. das hier:
http://www.titus.de/produkt/160665-TITUS-Triple-Schranz-Mini-Komplettboard-black...

Damit wird er aufjedenfall Spaß haben und wenn es ihm liegt wird er damit auch immer besser umgehen können. Wer früh mit skaten anfängt kann es sehr weit in der Branche bringen. Also wenn er talent auf dem Board hat definitiv ein Skateboard nehmen.
Das Longboard bleibt bei den meisten nur als Fortbewegungsmittel übrig.
Facettenreicher ist da definitiv das Skateboard.

Wünsche deinem Sohn viel Spaß! :)

Antwort
von Skat3junkiepunk, 154

Also man kann mit einem Skateboard lenken man muss bloß die Schrauben lockern , ich denke mal da ein Skateboard zu schwer für ihn zum halten ist nimm ein Skateboard

Antwort
von Hairgott, 158

Die Frage ist nicht was passt besser zu ihm sondern was will er.

Beim Longboard fahren kann man weniger Tricks machen und nur fahren.  Es gibt da verschiedene Longboard Typen wie Dancer-,Slide-,Freestyle-,...Board.

Skateboards sind eher für Tricks und kurze Strecken. Und für die Stadt gedacht.  Beim Skateboard gibt es welche fürs Pool, zum Sliden...

Ich empfehle dir so Mini Skate Boards, die gibt's nur online. Die sind für Kinder zwischen 4-7 Jahren.

Antwort
von gooo606, 155

ums kurz zu machen: longboards haben den selben zweck wie ein fahrrad und ein skateboard ist ein skateboard (man kann auch tricks etc machen, wobei das für einen f5 jährigen etwas schwer wird)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten