Frage von DrSoap87, 41

Sind Waldorfschüler erfolgreicher im Leben?

Ich bin vorkurzem erst auf das Thema gestoßen und würde gerne wissen ob waldorfschüler erfolgreicher sind bzw. das Schulsystem was die haben besser ist.

Antwort
von Dampfschiff, 9

Statistisch betrachtet sind Absolventen von Waldorfschulen im späteren Leben mindestens genauso erfolgreich (oder besser) als Absolventen anderer Schulen - vorausgesetzt, man vergleicht die richtigen Schulen miteinander. Die Waldorfschule hat Schüler aller Leistungsniveaus, ist also vom Prinzip her eine Gesamtschule. Rechtlich betrachtet sind Waldorfschulen aber z. B. in Hessen "Gymnasien mit angeschlossener Grundschule". Das macht Vergleiche problematisch.

Es ist sehr schwierig zu klären, ob der größere Erfolg im Leben nun ein besonderer Erfolg der Waldorfschule ist, oder ob das eher zufällig zusammenhängt. Es gibt ein paar Aspekte, aufgrund derer man durchaus darauf kommen könnte, dass der große Erfolg von Waldorfabsolventen im späteren Leben NICHT allein der Schule zu verdanken ist:

- Eine Waldorfschule kostet Geld. Also gehen hauptsächlich Kinder aus wohlhabenden Familien dorthin (Ausnahmen bestätigen nur die Regel). Wohlhabende Familien geben häufig ganz allgemein gute Vorbilder für ihre Kinder ab, wie man im Leben erfolgreich wird. Und für den Erfolg im späteren Leben kommt es nunmal nicht nur auf das an, was man in der Schule gelernt hat, sondern auch darauf, wie man vom Elternhaus geprägt wurde.

- Eine Waldorfschule fordert von den Eltern viel aktive Mitarbeit. Also gehen hauptsächlich Kinder aus solchen Familien dorthin, die besonders großen Wert auf die Erziehung ihrer Kinder legen und sich gerne mit großem Engagement um ihre Kinder kümmern. Damit aber ist diese glückliche Gruppe von besonders geförderten Kindern kaum mit dem Durchschnitt aller Kinder zu vergleichen.

- Eine Waldorfschule hat ein sehr spezielles Konzept, welches auf einer Philosophie beruht (Antroposophie), welche im Allgemeinen nur sehr gebildeten Leuten überhaupt etwas sagt. Daher kommen meistens nur gebildete Eltern ernsthaft auf die Idee, ihr Kind auf eine Waldorfschule zu schicken. Laut der vieldiskutierten PISA-Studie hängt in Deutschland viel mehr als in anderen Ländern die Leistung von Schülern vom Bildungsstand und vom Engagement ihrer Eltern ab. Auch aus diesem Grund haben Waldorfschüler mehrheitlich Vorteile gegenüber anderen Schülern, welche nicht von der Schule abhängen.

Antwort
von quopiam, 28

Es ist nicht grundsätzlich besser. Aber es ist besser für viele Schüler. Mancher lernt leichter und besser auf einer Waldorfschule, mancher tut sich an einer Staatsschule leichter. Es kommt darauf an, was für ein Mensch jemand ist. 

Erfolg ist keine Frage des Schulsystems, sondern des Lernens und Lernenkönnens. Hast Du die richtige Schule und bist motiviert, das beste aus deiner Schulbildung zu machen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, daß Du die Erfolge erzielst, die Du Dir wünschst, sofern Du realistisch bleibst. Gruß, q.

Antwort
von christi12345, 28

bestimmt nicht.

Warum soll das Schulsystem besser sein?

Kommentar von DrSoap87 ,

Keine ahnung, hatte selber bis vorkurzem nicht gewusst das es sowas gibt

Kommentar von christi12345 ,

Luggi hat das Ansehen der Waldorfschule gut beschrieben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten