Frage von seyviien, 79

Sind meine Reifen für das Hang off zu dünn?

Hallo, Ich fahre jetzt seit ca. 2 Monaten mit meiner Honda Cbr125r bekanntlich hat sie ja seehr dünne vorder und Hinterreifen. Wirken die sich irgendwie auf das Fahrverhalten in den Kurven aus? Kann ich trotzdem in eine gesunde Schräglage gehen ich habe nähmlich immer noch respekt davor.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 40

Die Breite das Reifens hat nichts mit dem Grip zu tun.  Habt ihr alle kein Physik mehr in der Schule? Den netten Versuch zu Haftreibung und schiefer Ebene? Mit den Holzklötzen ? Nicht gemacht ? 

Nuja, is eben so. Haftreibung wird durch die Normalkraft und den Reibungskoeffizienten bestimmt.  Auflagefläche ist egal.

Allerdings haben schmalere Reifen andere  Eigenschaften. z,b, kommt es bei einem  Reifen in Schräglage zu einer Verlagerung des Auflagepunktes aus der  Fahrzeugmitte nach innen. Dadurch entsteht ein Hebel zur Fahrzeugmitte was einen Drehimpuls um die Längsachse  ergibt. Und der Schwerpunkt verschiebt sich gegenüber der Auflagefläche zum Kurvenäußeren. 

Da diese Effekte bei breiten Reifen viel größer sind als bei schmalen, haben sie ein viel größeres Aufstellmoment bei Geschwindigkeitsänderungen, besonders beim Bremsen in Schräglage.

Und man braucht für die gleiche Kurvengeschwindigkeit mehr Schräglage.

Der schmale Reifen läuft also im Umkehrschluss ruhiger, stabiler durch die Kurve, und ist bei gleicher Schräglage schneller.

Kommentar von Gaskutscher ,

Ich befürchte das ist schlicht und einfach zu viel Physik in einem Posting bzw. zu komplex erklärt für jemand, der unbedingt mit dem Hinterteil von der Sitzbank runter will.

Kommentar von Effigies ,

Dewegen endet der Vortrtag  mit

"durch die Kurve, und ist bei gleicher Schräglage schneller. "

damit er auf jeden Fall was Positives mit nach Hause nehmen kann ;o)

Kommentar von seyviien ,

Doch ich fande den Beitrag sehr hilfreich und habe es auch verstanden. Ich war nur irritiert weil viele Leute, wohl welche die keine Ahnung haben, gesagt haben das schmale Reifen schlecht in den Kurven sind. Jetzt weiß ich es ja besser danke! :)

Antwort
von Alpino6, 55

Also ich fahre mehrere mopeds,ich muss sagen,das ich sicherer mit den schmaleren Reifen in den kurfen bin,als mit den breiteren Reifen.

Ich fahre auch nur 2,25und 2,75x17 ich denke das liegt eher an der Qualität des reifens und nicht die Größe.

Gruß

Kommentar von Effigies ,

Damit bestätigst du nur subjektiv, was die Physik vor gibt. Es kann gar nicht anders sein. ;o)

Expertenantwort
von Gaskutscher, Community-Experte für Motorrad, 47

Die schmalen Reifen sorgen dafür, dass du leichter durch die Kurve kommst.

Hanging Off im Straßenverkehr? Mit einer 125er?

Also wenn das notwendig ist läuft irgendwas völlig verkehrt.

Kommentar von seyviien ,

100 Kmh sind auf der Landstraße erlaubt und es gibt einige engere Kurven bei mir in der Umgebung ;). Es musst ja nicht gleich Knieschleifen sein. Danke das heißt ich kann etwas unbedenklicher fahren :)

Kommentar von Gaskutscher ,

Du hast eine 125er mit sehr schmalen Reifen. Sinn des richtigen (!) Hanging Off ist, die Maschine möglichst ohne Schräglage durch die Kurven fahren zu lassen bzw. die Schräglage zu minimieren. Mit 180ern (oder mehr) hinten macht das durchaus Sinn. Bei meiner GSF 1200 ist hinten ein 180/55 ZR 17 drauf. Ich komme durch die Kurven ohne herumlungern zu müssen. Zumal das Eisenschwein anderweitig Muskelkraft verlangt.

Bei einer 125er sieht's dann meistens eher so aus:

https://www.youtube.com/watch?v=L5KfYofxZZQ

:)

Kommentar von Effigies ,

Bei ner Bandit setzt aber normal der Rahmen auf bevor sie rutscht. Da kann hanging off schon helfen.

Kommentar von Gaskutscher ,

...oder die Schutzbügel für den Motor. :)

Antwort
von Skinman, 13

Die mickrige Leistung deines Mopedleins wird garantiert keinen noch so dünnen Reifen überfordern. Demgegenüber brauchst du mit dünnen Reifen bei gleicher Geschwindigkeit und gleichem Kurvenradius weniger Schräglage als mit breiteren Reifen, weil dort der Aufstandspunkt nach außen wandert. Mit etwas googeln findest du dazu bestimmt auch eine lustige anschauliche Grafik.

Und deswegen brauchst du auch kaum je Hang-off.

IOW es gibt Wichtigeres.

Kommentar von seyviien ,

Ich habe nicht eindeutig behauptet in das Hang-Off gehen zu wollen. Ich wollte mich nur vergewissern das sich die kleinen Reifen nicht sonderlich auf das Fahrverhalten auswirken und im schlimmsten Falle zum Sturz führen :)

Antwort
von Lachlan, 17

Das Prinzip des Hanging off-Fahrens scheint Dir nicht wirklich bekannt zu sein. Und nach zwei Monaten auf einem 125er Maschinchen ist das auch nicht wirklich nötig so zu fahren. Lerne erstmal das Moped ganz normal auf der Straße zu bewegen. Wenn Du Dich sicher im Straßenverkehr und auf der Landstraße fortbewegen kannst, dann ergibt sich das Hanging off fahren von alleine. Aber wahrscheinlich sieht das dann immer noch so aus, wie in dem youtube-Filmchen, das Gaskutscher genannt hat. Die Reifen haben genügend Grip, um auch Schräglagen zuzulassen, die bei der von einer 125er gefahrenen Geschwindigkeit ohnehin noch nicht so hoch sind. Du wirst es kaum schaffen, mit den Knien den Asphalt zu berühren. also mußt Du auch nicht "Hanging off" fahren. Es ist ohnehin nur ein Fahrstil und der macht sich auf der Rennstrecke besser, denn auf der Straße. Mache Dir nicht so viele Gedanken um diesen Fahrstil, lerne erstmal fahren. Viel Erfolg.

Kommentar von seyviien ,

Ich habe nicht eindeutig behauptet in das Hang-Off gehen zu wollen. Ich wollte mich nur vergewissern das sich die kleinen Reifen nicht
sonderlich auf das Fahrverhalten auswirken und im schlimmsten Falle zum Sturz führen. :)

Da bin ich deiner Meinung mit einer 125er lohnt es sich kaum und sieht meiner Meinung nach Affig aus, doch als MotoGP Fan der gerne Moto3 guckt wollte ich das einfach mal fragen. Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community