Sind 130qm für 4 Personen ausreichend?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Pauschal kann ich das nicht sagen - nur der Hinweis: Wie genau berechnet sich der Wohnraum in der jetzigen Wohnung bzw. im Haus? Auch Treppenhäuser, Terrassen, Abstellkammern fließen (zu geringerem) Anteil in die Berechnung ein. 130 zu 65 qm klingt ja auf jeden Fall nach deutlicher Verbesserung - damit das kein Trugbild ist, solltest Du genau rechnen. Wenn 65 qm jetzt reine Wohnfläche sind und im Haus viel für nicht wirklich nutzbaren Platz drauf geht, relativiert sich das ganze.

Ohne Keller muss man in vielen Neubauten auskommen, dann ist allerdings sinnvoll, dass Dachboden, Garage und/oder Abstellkammern Platz genug für den üblichen Krempel bieten. Teilweise sind Häuser ohne Keller schon extrem knapp kalkuliert - da gibt's nur einen Hauswirtschaftsraum mit 6qm - keine Ahnung wo da die Leute ihr Zeug unterbringen (Fahrräder, Schlitten, Campingkram etc.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 130qm für 4 Personen reicht locker aus. Alle die etwas anderes behaupten - sind größenwahnsinnig. Pauschal kostet jeder qm Wohnraum 2 Euro Nebenkosten im Monat. Somit bezahlt der Größenwahnsinnige mit 200qm schon mal 140 Euro NK mehr im Monat als Du. Für die Leute die es sich leisten können - OK. Aber als Normalverdiener-Familie sollte man auf dem Boden bleiben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist schon sehr knapp bemessen. Aber wenn du noch ein Paar Garagen daneben stellen kannst, wird es reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das reicht aus. Meine Bauherren bauen meist auch weniger als 150 m² und Keller braucht heutzutage eh kein Mensch mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user8787
12.04.2016, 10:00

Waschküche, Heizungsanlage, Speisekammer, Hobbywerkstatt...auch unsere Garage befindet sich im Kellergeschoss.

Trotz großem Grundstück haben wir uns ganz bewusst für einen  Keller entschieden. ^^

1

Hallo,

ihr habt euch doch den Grundriss mit einem Architekten, so hoffe ich doch, überlegt.

Also wisst ihr ja, wieviel Platz für welche Nutzung zur Verfügung steht. Wenn ihr also keinen 70 m² Koch-Ess-Wohnbereich im EG habt, wie mittlerweile viele Neubauten, dann kann das doch passen.

Ein "klassisches" Raumprogramm mit 130 m² und 3 Schlafzimmern kann ja wie folgt ausssehen:

EG:

Küche: 10 m²

Essen: 18 m²

Wohnen: 20 m²

WC: 2 m²

Flur/Garderobe EG: 10m²

HWR: 15 m²

OG:

Flur: 5 m²

Bad: 8 m²

Schlafen: 18 m²

Kind 1: 12 m²

Kind 2: 12 m²

Daran sieht man, dass das schon klappt, natürlich kein "raumverschwenderischer" Luxus ist und ohne Keller durchaus natürlich wenige Reserven beinhaltet. Gerade ein Büro kann man gut in den Keller verfrachten, wenn man es mal braucht. Lagermöglichkeiten sind im Keller natürlich auch qualitativ besser, als in der Garage oder im Schuppen.

Ihr werdet euch das aber preislich schon gut überlegt haben. Je nach notwendiger Gründungsart und Grundstückspreisen ist ein Keller zwar gar nicht mehr so viel teurer und erhöht den Wert des Hauses m.E.n. um mehr als diesen Mehrpreis. Aber so lange ihr drin wohnt, glücklich seit und euch nicht zu hoch verschulden müsst, dann lasst euch nicht reinreden.

Wichtiger als der zusätzliche Stauraum ist der gesunde Schlaf, wenn man sich von der Bank den Hals nicht zu eng schnüren lässt.

vg

C

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Haus ohne Keller ist das Vernünftigste, was ein Bauherr machen kann. Vor allem dann, wenn er es auf ein unterlüftetes Streifenfundament oder auf Säulen stellt. Braucht man Raum, dann lieber einen Schuppen. Ein guter Keller ist teurer als das Erdgeschoss. Sehr oft sind schlecht gebaute Keller Ursache für Schimmelprobleme in den Häusern. Ich habe in Deutschland nur sehr selten gut gebaute Keller gesehen. Auch Bodenplatten aus Beton können problematisch sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr habt doch jetzt sicher auch eine Wohnung und wisst wie groß die ist. Dann könnt ihr euch doch den Unterschied vorstellen.

130 qm sind ja mindesten 5 Zimmer. Diese sollten für 4 Personen wohl irgendwie reichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar reicht das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke es ist ausreichend. Solange jedes kind und Eltern ein eigenes zimmer haben passt das doch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keller wäre schon gut, zum lagern etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BertRollmops
11.04.2016, 22:45

Ich denke auch, dass man technische Überlegungen bedenken muss. Waschmaschine? Lagerraum? Wie groß ist der Dachboden? Vorratskammer? Garderobe? Das sind immer wichtige Sachen, die nachher nerven. Aber alleine die Fläche halte ich für ausreichend, gerade, wenn die Kinder mal aus dem Haus sind. Dann aber gleich barrierefrei bauen 😆

1

Was möchtest Du wissen?