Frage von Christian45xxx, 126

Schweizer-Taschenmesser an Sohn verschenken?

Hallo,

bald hat mein Sohn seinen 10. Geburstag und ich wollte ihm unter anderem das Taschenmesser schenken, das ich am 10. Geburtstag bekommen habe. (Messer soll eingeschickt werden, so dass es geschliffen und graviert werden kann)

Das Problem, meine Frau und ich wissen nicht genau ob das für heute noch angemessen ist. Mir wurde es damals geschenkt, weil ich bei den Pfadfindern war und man mir damit sagen wollte, dass ich nun verantwortungsvoll damit umgehen kann. Eigentlich der selbe Gedanke, der auch mich auf die Idee brachte.

Allerdings hat sich zu früher die Einstellung zu Messern geändert und da die Klinge feststellbar ist, was scheinbar nicht mehr üblich ist bei den heutigen Pfadfindern, wüsste ich gerne was allgemein von der Idee gehalten wird?

Antwort
von derini, 59

Meine Mädels haben zu Weihnachten ein Taschenmesser bekommen. Sie sind 5 und 8. Sie wissen, wie man damit umgeht und nutzen es, wenn ich dabei bin. Es ist trotzdem ständig für sie zugänglich. Genau so haben wir es mit Scheren gehandhabt, die liegen bei uns schon immer offen zugänglich herum, seit die Kinder die selbst nutzen können (ca. 2,5 Jahre).

Wir machen damit nur gute Erfahrungen.

Antwort
von eostre, 76

Ich finde es ein wunderbares Geschenk würde aber von der Vernunft des Kindes abhängig machen, ob es eventuell nur unter Aufsicht benutzt werden darf.

Wichtig ist dem Kind zu sagen, dass das Messer nicht mit in die Schule darf.

Antwort
von Pandur11, 76

Bei den Pfadfindern ist das heute noch normal dass man ein Sackmesser besitzt, da ist wirklich nichts dabei. Wenn man in den Wald grillieren geht, dann braucht man auch eines.

Antwort
von Lycaa, 60

Wenn ich raten müsste, würde ich sagen, dass die meisten Jungs hier in der Gegend in diesem Alter ein Taschenmesser besitzen (Meine inklusive). Das heißt ja nicht, dass sie es ständig zur Verfügung bekommen und es immer mit sich rumschleppen dürfen.

Mir gefällt auch die Geschichte zu dem Messer. Ich finde es also nicht so problematisch.

Antwort
von lutsches99, 70

Für einen 10 Jährigen, finde ich das noch etwas früh. Ich würde warten bis er 15 oder 16 ist.

Antwort
von Goodnight, 42

Grundsätzlich würde ich einem Kind nur ein Sackmesser kaufen, wenn es auch gebraucht wird. Sonst kommen Jungs ganz schnell auf dumme Ideen. Messer mit feststellbarer Klinge sind verboten.

 Meine Kinder und mein Enkel waren deutlich jünger als sie von mir ein Taschenmesser bekommen haben. Bei uns in der Schweiz ist es durchaus üblich einem Kind ein Sackmesser zu geben wenn man wandert und zum Picknick geht.

Antwort
von isebise50, 33

Schöne Idee und wunderbare Geschichte dazu. Vielleicht ist das der Beginn einer Familientradition!

Meine Jungs (auch Pfadfinder) hatten schon ehr zuerst Schnitzmesser, dann Taschenmesser. Mittlerweile sammelt einer meiner Söhne Messer.

Antwort
von Otilie1, 69

würde ich nicht machen, was ist wenn es ihm jemand klaut der nicht nur schnitzen will????  wenn du ärger vermeiden willst warte noch ein paar jahre mit deinem geschenk an ihn

Kommentar von derini ,

Nach der gleichen Logik dürfte das Kind auch keinen Schal tragen - was ist, wenn jemand den klaut, der sich damit nicht den Hals wärmen will, sondern dem Kind Böses will?

Antwort
von Janr14, 51

Ich würde es mit 14 oder 15 Jahren schenken 10 ist noch zu früh.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten