Frage von Jenny11071994, 92

SchwarzerMann?

Hallo, vielleicht ist einigen von euch der "schwarze Mann" bekannt. Nun, am Samstag Abend habe ich ihn gesehen! Es war so: Ich ging ca 23 Uhr mit meinem Freund ins Bett und ich schlief auch sehr schnell ein. Irgendwann nachts wurde ich wach und eine schwarze Gestalt saß am Bettrand. Ich realisierte das ganze erst nicht. Aber die Gestalt ging nicht weg. Keine einzige Bewegung. Der "schwarze Mann" trug einen Mantel und einen Hut. Ein Gesicht war nicht zu erkennen. Aber eine Art Gehstock war zu erkennen. Ich hatte Angst und panisch weckte ich meinen Freund auf. Er wurde sofort wach und als ich ihm die Gestalt zeigen wollte, war sie weg! Einfach weg. Mein freund hielt mich für bescheuert und machte sich den nächsten Morgen lustig über mich.

Nun, seit dieser Nacht fühle ich mich ständig beobachtet und habe die ganze Zeit das Gefühl, dass jemand hinter mir stehen und mich verfolgen würde. Ich habe regelrecht Angst allein zu sein, besonders im Dunkeln. Aber dieses Gefühl, beobachtet zu werden ist furchtbar. Ich habe echt Angst, dass der schwarze Mann wieder kommen wird.

Nun meine Frage: hattet ihr auch schon ähnliche Erlebnisse, wenn ja, habt ihr euch auch so beobachtet gefühlt und was konntet ihr dagegen tun?

Ich würde mich sehr über eure Erfahrungen freuen, danke.

Antwort
von Suboptimierer, 35
  1. Lass immer ein Nachtlicht an. Leg dir eine Taschenlampe neben das Bett.
  2. Wenn du deinen Freund das nächste mal weckst, lass den schwarzen Mann nicht aus den Augen. 
  3. Schließ Türen und Fenster vor dem Zubettgehen
  4. Wenn du gar nicht schlafen kannst, installiere eine Überwachungskamera. Leg dir etwas auf das Nachtschränkchen, das du als Waffe benutzen könntest.
  5. Zieh in Erwägung, dass du dir den Mann nur eingebildet haben könntest.

Hat er gesagt, was er von dir wollte? Wie lange hast du ihn aus den Augen gelassen? Stand ihm der Fluchtweg offen? Hast du Türe und Fenster kontrolliert und im Garten nach Fußabdrücken geschaut?

Antwort
von MeKxrz, 44

Ich hatte einige Zeit auch Angst vor dem Dunkeln, das kam nicht vom "zu-viel-Horrorfilme-gucken" (ich hasse Horrorfilme und gucke sie auch nicht). 

Ich kann das verstehen und vielleicht hast du das auch nur geträumt. 

Es gibt auch eine sogenannte "Krankheit" namens "Verfolgungswahn".. vielleicht könntest du dich mal über diese erkundigen. Und wenn das alles nicht besser wird würde ich entweder einmal eine Stunde oder so im Dunkeln verbringen (habe ich zumindest gemacht) und mich einfach der Angst stellen. Bei mir hat das etwas gebracht. Vielleiht ein Selbstverteidigungskurs? Wenn diese ganzen Sachen nicht helfen, dann würde ich einfach mal zu einem Arzt gehen, das ist ja nichts schlimmes.

Lg 

Antwort
von NEZBITE, 50

Das ist die wirkung die ein horrorfilm (falls das einer ist) erzielen will. Das sind einbildungen. Dir ist der Placeboeffekt warscheinlich bekannt? Das ist das gegenteil davon. Du denkst dass es das nicht gibt, und er erscheint dir. Keine angst, das geht wieder weg. Hör einfach etwas musik, oder schau einen anderen film und das geht wieder. :)

Antwort
von NickinatorHD, 48

Sag mal nimmst du irgendwie Drogen oder irgend ein Medikament oder ist dir schon mal aufgefallen das du vielleicht halluzinationen hast Weil ich kann mir nicht vorstellen das man sich so etwas einfach so einbildet

Antwort
von Ssaerskilt, 41

Hi,

ich hatte ein ähnliches Erlebnis mit Puppen... schrecklich, bis heute verspottet man mich dafür, ich warte auf den Tag wo es anderen passiert!

Versuch dich ein wenig abzulenken leise Musik usw. das beruhigt dich etwas!

LG

Kommentar von Jenny11071994 ,

danke, LG auch von mir.

Antwort
von Holly171819, 17

Heiii Jenny,

Gerade heute sprach ich mit meiner Mutter über den schwarzen Mann. Weil, als mein Bruder so 5,6 Jahren alt war, sah er ihn auch. Meine Grossmutter gab ihm damals ein Gebet, dass er sagen musste. Er machte dies und so verschwand er wieder. Einige Jahren später als ich so ca. 14, 15 Jahre alt war, sah ich auch den schwarzen Mann, dreimal. Er hatte bei mir einen Zylinder auf dem Kopf, einen Mantel an und einen Gehstock in der Hand, sein Gesicht sah ich nie. Ich sah ihns nur einmal am laufen, die anderen zweimal verschwand er so wie er gekommen ist, aus dem nichts. Auch mir gab dann meine Grossmutter ein Gebet, dass ich aufsagen musste und es hatte geklappt. Seit dem sah ich ihn nie wieder. Du brauchst keine Angst vor ihm zu haben, spricht einfach ein Gebet auf und du wirst ihn nie wieder sehen. Auch wenn du nicht gläubig bist, klappt es. Denn ich war und bin nicht gläubig und es hat geklappt.

PS: Nein, ich bin nicht verrückt. Mein Bruder und ich sahen ihn wirklich. Damals wusste ich das von meinem Bruder nicht, erst später erzählte mir meine Mutter das. Wobei mein Bruder und meine Grossmutter es bestätigen konnten.

Antwort
von Potts86, 47

Du solltest mal weniger Horrorfilme gucken😉

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten