Frage von TheNeverNamed, 28

Woran erkenne ich, ob ich Schauspieltalent habe?

Hallo 😊 Also ich bin jetzt 16 und mein Traum ist es, seit ich denken kann, Schauspielerin zu werden. Ich spiele wirklich gerne und mag auch in der Schule alles drumherum mit der Geschichte des Theaters.

Meine Frage wäre jetzt nur ob und wie ich erkennen kann, ob es überhaupt etwas bringt, diese ganzen Kurse, Workshops etc zu besuchen? Also genauer ob ich Talent zur Schauspielerin habe. Ich weiß, dass es für Neueinsteiger fast unmöglich ist Fuß zu fassen. Ich bekam von vielen Menschen gesagt ich hätte Talent, da ich aber ein sehr selbstkritischer Mensch bin glaube ich das irgendwie nicht... Es wurde mir einfach nie von Profis gesagt. Nur von Laien. Und die schleimen sichs ja bekanntlich leicht.

Ich hoffe es hört sich nicht allzu lächerlich an:-)

Danke für alle Antworten TheNeverNamed

Antwort
von freuter, 11

Hallo @TheNeverNamed,

bitte siehe es mir nach, wenn jetzt das ein oder andere vielleicht nach den dummen Sprüchen der Erwachsenen klingen könnte. Aber diese haben eben schon einige Jahre "Leben" hinter sich und von daher ist es eben halt schon so, dass einige Dinge einfach sind, wie sie sind. Ich möchte also betonen, dass ich hierbei sowohl deine Frage sehr ernst nehme, als auch meine Antwort hierauf. Die Tatsache, dass du Spaß am "spielen" hast, ist durchaus und mit allem Fug und Recht eine berechtigte Überlegung, um sich dem Gedanken zu stellen, ob das nicht auch deine berufliche Richtung werden könnte und es gäbe kaum ein größeres Lebensglück, als einen Beruf zu haben, in dem du große Freude finden und dich auch noch gut entwickeln kannst - abraten, soll also gar nicht der Tenor sein.

Aber du siehst es schon ganz richtig: Freunde und Verwandte sind da eben nicht nur Laien, sondern auch schnell geneigt das ein oder andere Auge zuzudrücken, um dir einfach nur nicht weh zu tun, oder um dir einfach nur ein gutes Gefühl zu geben und um sich für den Schauspielerberuf zu interessieren, solltest du in der Tat berufenere Meinungen hören und dir eine Lösung dafür suchen. 

Anbieter von Ausbildungen, Theaterkursen und ähnlichem sind da sicher nicht die beste Adresse. Die wollen ganz sicher in erster Linie mal deine Kursgebühren und den kann es ganz egal sein, ob du dann auch erfolgreich wirst oder nicht - denen genügen ein oder zwei Promis im Jahrgang und der Rest muss nur die Kasse bedienen.

Warum wendest du dich nicht mal an deine Lehrer in der Schule? Oft gibt es dort eine Theater AG oder Lehrer, die mit der Bühne auch etwas anfangen könnten. DAS wäre der erste Ansatz.

Noch ein Ansatz sind Regisseure; vorzugsweise erfolgreiche und im Produktionsleben stehend. Da könntest du beispielsweise in den Sendeanstalten deines Bundeslandes nachfragen, oder auch mal ganz frech bei ARD, ZDF oder 3sat anrufen. Auch denkbar: die Bühnen und Theater deiner REgion - bis hin zu den ganz großen Schauspielhäusern, von Staatstheater, bis privater Musical-Bühne.

Mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit, dürfte dich das etwas kosten
- Anreise, Unterkunft, etc. etc. 

Aber das kannst du auch als die bessere und sogar billigere Investition in deine Zukunft sehen und vielleicht sogar Papa und Mama überreden dich zu begleiten. Leicht, dürfte das auch nicht werden - aber wie die alten Säcke (und so einer bin ich nunmal) immer wieder gerne mal sagen: "Nichts, absolut gar nichts, was es wert ist zu erreichen, ist auch leicht zu erreichen!" und darüber solltest du dir im Klaren sein, bevor du dir dein Leben verbaust und die Ausbildung verpasst.

Auch könntest du an den Unis deiner Umgebung nachfragen oder dich um einen Termin bemühen, bei einem der Professoren, die an der Uni Theaterkurse anbieten.

Wenn du in einen so kreativen Beruf willst, dann darfst du auch kreative Wege beschreiten, um die wichtigste Grundsatzfrage beantwortet zu bekommen - also: trau dich und gehe es an.

Ein letzter Tipp am Rande: wen du deine Kurse und Lehrzeit auch noch teuer bezahlen musst, ist meist etwas faul und du erhälst am Ende nur ein Stückchen Papier, dass beruflich doch keiner ernst nimmt. Wenn es in diese Richtung gehen sollte, dann frage auch bei den Profis nach, welche Schulen, Kurse und Ausbildungswege dir zu empfehlen wären! Mache nichts für teuer Geld, nur weil es auf dem richtigen Weg zu schwer ist - das lohnt selten, bis nie und ruiniert nur ganze Existenzen. Da können dir etliche Z-Promis und Möchtegern-Schauspieler ein Lied von singen.

Ich ziehe den Hut, dass du es so sachlich angehst und hege größten Respekt vor dem, was du da so alles schon an Bedenken formulieren kannst. Auch nehme ich dir dein ernsthaftes wollen wirklich ab - also: VIEL GLÜCK DAMIT und traue dich was! Suche die Profis, suche ihren Rat und deren Meinung!

Vielleicht kannst du ja mal Söhnke Wortmann, Wolfgang Petersen oder auch Christian Petzold ansprechen? Oder frage in der Schule, ob man dir auch helfen würde ein Praktikum im Staatstheater zu bekommen? Für "Lehrlinge", die weiter weg wohnen, bieten viele Städte auch kostengünstige Lehrlingsheime an - die Welt gehört dir und das solltest du nutzen und dir auch durchaus wert sein, dass es die Grossen und Größten sein sollten, die dir helfen könnten das alles überblicken und einschätzen zu können.

Rechne nur stets auch damit, dass man dir abraten könnte - damit musst du bei den Größten rechnen und umgehen können.

VIEL GLÜCK und alles Gute aus dem Lahntal,

dein/ihr ...

"alter Sack" ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten