Frage von Trucker510, 46

Schädlich für den Motor?

Guten Abend,
ich habe ein Einzylinder 2 Takt Mokick ( 50ccm ) Bj. 1980. Ist zur Zeit mein einziges Fortbewegungsmittel. Momentan ist es ja sehr kalt. Ich fahre jeden Tag damit zur Arbeit ( 7 km/ ein weg ). Nun ist es ja so, dass der Motor auf keinen Fall Betriebstemperatur erreicht. Der Zylinder ist natürlich heiß aber weiter unten am Motor ist es nur lau warm. Ich habe auch gehört das Warmlaufen lassen schädlich sei. Ich starte, ziehe Helm an und fahr langsam und bei wenig Gas los und schalte früh. Erst nach 1/3 der Strecke geb ich mehr Gas. ( am Berg Vollgas wegen nur 3 ps). Nun meine Frage. Das ist doch Gift für den Motor?  

Antwort
von lokooj, 15

Ich nehme an, du hast reine Gemisch-Schmierung, da wird der Motor auch bei Kurzstrecken recht schnell geschmiert. Bei einem separaten Öltank hingegen sollte das Öl immer Betriebstemperatur haben, bevor man Vollast fährt.

Bergauffahren mit Vollgas ist nicht so schlimm, da die Drehzahl nicht hoch geht und viel Gemisch durch den Motor zirkuliert. Schlimmer ist schnell bergab im Schiebebetrieb, was man bei 2-Taktern ohnehin lassen sollte.

Kommentar von Trucker510 ,

Also mein Motor verbrennt ein Gemisch ist ja klar. Das mischt er sich selber. Dazu habe ich noch extra Getriebeöl das ich in den Motor füllen muss. Bergab zieh ich sowieso immer die Kupplung und lasse Rollen. Es soll schlecht sein den Motor bremsen zu lassen bei einem 1 Zylinder 2 Takt. Habe ich zumindest gehört. Danke für deine Antwort.

Antwort
von RuedigerKaarst, 26

Eher ist es Gift für die Umwelt und den Geldbeutel.

Zudem ist es eine Ordnungswidrigkeit, die leider viel zu günstig ist.

Lärm- und Abgasbelästigung kostet 10 Euro.

Es bringt auch nichts, den Motor warm laufen zu lassen, da er untertourig läuft, also nichts leistet.

...

Weiterhin ist es ordnungswidrig, den Motor unnötigerweise laufenzulassen. Dies wird oft bei dem Befreien der Scheiben von Schnee und Eis getan, da ein „Warmlaufen“ des Motors erzielt werden möchte. Allerdings handelt es sich hierbei um einen Mythos, denn der Motor erreicht erst beim Fahren die Betriebstemperatur und wärmt sich so kaum auf. Außerdem werden hierbei meist mehr als doppelt so viele schädliche Abgase produziert und die Lärmbelästigung erhöht sich.

...

http://bussgeld.org/pkw/umwelt/

Die Nachbarn könnten genervt sein.

Antwort
von wildpark3, 25

Betriebstemperatur ist nach 3km erreicht. Warmlaufen lassen ist unnötiger Lärm und Benzinverschwendung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community