Frage von nurbilligwillig, 35

Röhrenwechsel Gitarrenverstärker: Welche Röhre?

Ich habe einen Fender Superchamp XD. Da sind zwei 6V6-Röhren in der Endstufe und eine 12AX7A in der Vorstufe verbaut. Nun hätte ich im Clean-Kanal gerne, dass es da nicht so schnell verzerrt. Im Moment fängt der schon bei einem Volume ab 2 an zu verzerren. Das ist aber noch arg leise, selbst, wenn man den Amp per Mikro auf der Bühne abnimmt. Kann ich die 12AX7A gegen eine andere Röhre austauschen, damit der Clean-Kanal "cleaner" wird und erst bei mehr Volume mit dem Zerren anfängt? Und wenn ja, gegen welche?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TelefonHeinz, 27

Hallo, schon wieder der Gleiche, Du scheinst das Problem immer von der Röhrenseite her lösen zu wollen, dabei liegen die Ursachen stets in viel simpleren Bereichen. Frage: Wo liegt Dein Vol.-Regler, vor oder hinter dem Cleaner? Welche Eingangsimpedanz hat Dein Verstärker und mit welcher Impedanz schlägt Deine Gitarre auf ihn ein? Welche maximale Ausgangsspannung bringt Deine Gitarre? Hast Du den Schaltplan von Deinem Lautspielkoffer? (Häng mal ein Foto rein.) In der Regel lassen sich solche Probleme mit zwei-drei Wiederständen und einem kleinen Eingriff lösen.

Kommentar von nurbilligwillig ,

Hi erstmal viiielen Dank, dass Du Dir die Heit für mein Problem nimmst!

Der Fender Superchamp hat zwei Kanäle: Einen Cleankanal mit nur einem Volumenpoti und einen zweiten Kanal mit Gain- und Volumenpoti. Wenn man den Volumenpoti des Cleankanals aufdreht, wird der Kanal zunehmend lauter und crunchier. Beide Kanäle teilen sich die Klangregelung. Im Amp sind nur 3 Röhren verbaut: eine 12AX7A und zwei 6V6C.

Wie ich einem Guitarforum entnehmen konnte, soll ein Techniker von Fender gesagt haben, dass die 12AX7A in dem Amp nichts mit dem Grad der Verzerrung zu tun hat, sondern lediglich als Phasengeber für die aendstufenröhren fungiere.

Klar könnte ich jetzt das Volpoti der Gitarre runterfahren, aber dann gehen mir wieder ahöhen flöten. Dabei ist der zweite Kanal für mich okay, so wie er ist. Der Cleankanal hätte ich gerne noch bis "4" clean, so dass ich ihn für Country- oder Rockabily-Sachen gebrauchen kann. Im Moment fängt er schon ab einer Einstellung des Volpotis von 2 an zu crunchen. Und das ist echt leise, selbst wenn man den Amp abnimmt. An den Gitarren will ich nichts verändern, da sie prima mit meinen anderen Amps harmonieren. 

Der Superchamp ist halt ein super kleines Besteck mit 2 Kanälen, der auch noch Effekte mit an Bord hat und dazu noch gut klingt. Einzig die für mich etwas zu früh einsetzende Zerre im Cleankanal macht mich wahnsinnig. Eine Chance gebe ich dem Teil noch bevor ich mich von ihm trennen werde...

Vielen lieben Dank! Andi

Kommentar von nurbilligwillig ,

Hi, TelefonHeinz! Ich kann leider keine Bilder üner die Kommentarfunktion verschicken. Ich werde deshalb jetzt eine Antwort zu meiner Frage mit Bildern schicken.

Kommentar von nurbilligwillig ,

Hallo TelefonHeinz!

Ich habe hier einen Schaltplan von dem Super Champ gefunden:

http://de.nodevice.com/manual/super-champ-xd/get126296.html

Antwort
von nurbilligwillig, 15

Amp von vorne.

Antwort
von nurbilligwillig, 13

Amp von hinten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten