Frage von Charlie1992, 120

Richtige Leitungsführung im Gartenhaus?

Hallo miteinander,

ich befinde mich zur Zeit im bau eines Gartenhauses und bin an der Elektroinstallation angelangt. Ich plane eine kleine Verteilung darin und überlege wie ich die Leitungen am schönsten dort einführe. Ich wollte die leitungen über den Doppelten Boden verlegen und an der wand hinter einer fest verschraubten Holzleiste hoch in die Verteilung führen, damit dies aber durch diese Fuge hinter der Holzleiste passt müsste ich den äuseren Mantel der Leitungen abisolieren und nur die Adern der 3 Leitungen durch diese Fuge verlegen. Meine frage ist jetzt ob dies in Ordnung ist, da die Adern nur noch 2cm von der Außenwand liegen. Wenn man nun davon ausgeht dass kein Wasser an diese Adern gelangt ist dies dann in Ordnung? Die Adern sind von einer NYM-J Leitung

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Peppie85, 120

nein, das geht nicht. die adern müssen doppelt isoliert, also aderisolierung plus kabelunmmantelung in die geräte eingeführt werden!!! egal ob es nass werden kann oder nicht!!

du solltest auch weitere sachen bedenken wie z.b. den schleifenwiderstand oder die selektivität. sprich, die zuordnung der sicherungen zu einander.

wenn in deiner unterverteilung tatsächlich sicherungen sind, sollte die zuleitung mindestens 6 mm² besser 10 mm² zuleitungsquerschnitt besitzen.

bei verwendung von B 16 Automaten sind mindestens 25 Ampere Neozed als Vorsicherung erferoderlich, um die selektivität zu gewährleisten. sprich zu verhindern, dass bei auslösung durch kurzschluss oder überlast auch die vorsicherung anspricht.

außerdem ist dringend ein Fehlerstromschutzschalter mit einer maximalen fehlerstromtoleranz von 0,03 Ampere erforderlich.

lg, Anna

Kommentar von Charlie1992 ,

Also in der normalen hausinstallation kenne ich dass man schonmal Einzeladern durch leerrohr zieht,  wenn ich dass leerrohr bis in die Verteilung einführe,  wäre dass dann in Ordnung oder hat sich da inzwischen was geändert? 

Kommentar von Peppie85 ,

du ob das überhaupt noch erlaubt ist, da bin ich was überfragt. aber fakt ist. man machts einfach nicht mehr. ist ja auch viel aufwändiger, als kabel zu verlegen...

lg, Anna

Kommentar von Turbo227 ,

Guten Morgen,

Einzeladern in Leerohr sind erlaubt, weil das Rohr selbst, wenn es aus Kunststoff ist, die doppelte Isolierung ist. Es gibt sogar noch die Möglichkeit Metallrohre zu verlegen, aber dann müssen die Rohre geerdet sein.

Antwort
von HelmutPloss, 117

Nein! Was du da vorhast ist in keiner Weise zulässig.

Kommentar von Charlie1992 ,

nicht zulässig weil es Holz ist oder aus welchem Grund?

Kommentar von Peppie85 ,

nicht zulässig weil niederspannungsleitungen (230 / 400 volt) grundsetzlich doppelt isloiert geführt werden müssen. außerdem ist die verlegung in einzeladern ohne besonderen schutz erst ab einem querschnitt von 10 mm² erlaubt.

lg, Anna

Antwort
von AlderMoo, 106

Nimm halt kein NYM, sondern hol' dir eine Stegleitung NYIF. Damit solltest Du zurecht kommen und das ist dann auch zulässig.


Kommentar von Peppie85 ,

stimmt auch nur, wenn die leitungen eingeputzt sind. so eben aufs holz genagelt dürfen sie nicht werden.

Kommentar von AlderMoo ,

Richtig. Sie muß verdeckt sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community