Frage von Entchen01, 61

Redefluss Störungen?

Ich habe jetzt seit ca. einem Jahr das Problem, dass ich einfach nichtmehr flüssig sprechen kann. Ich hab schon immer ziemlich schnell geredet, das war aber eigentlich nie ein Problem da ich dadurch trotzdem keine Probleme in meinem Redefluss hatte, aaaaaber jetzt hab ich folgende Probleme:

  1. Es passiert sehr häufig, dass ich beim Sprechen plötzlich anfang, so zu "Blabbern" und keine Wörter mehr rauskrieg, ohne kurz aufzuhören zu reden oder irgendwas anderes zu sagen, sodass ich den kompletten Satz wiederholen muss wenn ich nich wieder hängen bleiben will
  2. Dass ich einfach andere Wörter, die ähnlich klingen, sag, wie die, dich ich ursprünglich sagen wollte, und...
  3. Manche Wörter ums Verrecken nicht hintereinander aussprechen kann, ohne dass ich anfang zu Stottern oder hängen bleib
  4. Ich versuch einfach mal so, zwei Wörter gleichzeitig zu sagen

Jetzt wären meine Fragen, ob diese Probleme überhaupt relevant genug sind, um deshalb nen Logopäden zu fragen oder is sowas einfach normal, besonders wenn man schnell spricht? Oder hat da jemand selber evtl. Erfahrung mit und hat Tipps, was man tun kann?

Antwort
von Antlers, 40

Also ich habe auch dass Problem dass ich irgendwann mal angefangen habe schnell zu sprechen sodass mich manchmal andere nicht verstehen oder ich Wörter verschlucke. Es hilft dann, wenn ich mich einfach stark Konzentriere und es ganz langsam sag bzw. Mir im Kopf bewusst werde dass ich mir Zeit lassen kann weil mein Gegenüber mich aussprechen lassen wird.

Sollte es  bei dir aber schlimmer werden und auch mit Konzentration nichts bringen oder sogar deinen Lebensstandard beeinträchtigen, würde ich einen Logopäden aufsuchen. Oft kann einem zb. Beim stottern mit professionellen übungen geholfen werden. 

Ich wünsche dir viel Erfolg :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten