Frage von tmpllif123, 73

Realitätsverlust durch viel zu viel zeit am Handy?

Also habe seit einem Monat so ein wirklick komisches Gefühl was plötzlich nach einem Sonnenuntergang aufgetreten ist. Ich sehe mein umfeld und generell die Umwelt als etwas unreales und kann es nicht richtig wahrnehmen und wenn, dann finde ich es 'überwältigend' (nicht den Sonnenuntergang sondern die Natur etc) dieses Gefühl ist echt nervig, nicht auszuhalten und hab jegliche Freude an diversen dingen verloren. Dazu muss ich sagen 2-4 Wochen vor den Weihnachtsferien und während den Weihnachtsferien hab ich seeeeeeeeeehr lange am Handy vebracht locker mehr als 5 st oder so bin nur ab und zu rausgegangen. Hat es was damit zutun? Also das ich zuviel zeit am Handy verbracht hab? Hab auch Abends immer viele Serien geguckt und ab und zu paar Träume gehabt die sich sehr real angefühlt haben UND hab mich seeeeehr schlecht ernährt also nur süßes (Morgens, mittags und abends sogar nachts bin lange wachgeblieben in den Ferien) liegt das jz am Handy oder auch Pubertät weil ich erst 14 bin und mich mit sowas quälen muss, ich meine wenn ich mit anderen dingen beschäftigt bin geht es weg doch sobald ich alleine bin oder nichts zutun hab kommt es wieder.
Hat jemand eine idee was es sein könnte? Oder Tipps? Ausser einen Arzt Psychologen Therapeuten aufsuchen.
Danke im vorraus :)

Antwort
von Clonex36, 48

Sowie das aussieht hat es was mit deiner Psyche zu tun und da kann halt alles ein bisschen mit reinspielen. Ich selbst mach ungefähr das gleiche wie du in den Ferien, zwischendurch noch ein bisschen Sport, aber ansonten ziemlich ähnlich und hab dein Problem nicht.

Kommentar von tmpllif123 ,

Hmm, hast du da paar tipps für mich?:/

Kommentar von Clonex36 ,

Vielleicht einfach ein bisschen mehr machen. Sport vielleicht oder so damit du ausgelastet bist. Kann dir aber nicht sagen obs hilft.

Antwort
von youngthugger, 19

Ist es besser ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten