Frage von Patrick0891, 925

Probleme mit Grafiktreiber Nvidia GT 540M nach Windows Update?

Guten Tag, ich habe seit drei bis vier Tagen massive Probleme mit meiner Grafikkarte (um genau zu sein mit dem Grafiktreiber, zumindest gehe ich davon aus). Erstmal vorab: Ich bin vom Fach, aber vielleicht hat jemand eine Idee, denn ich bin nun echt ratlos.

Ich habe einen Acer Aspire 5750G mit einer GeForce GT 540M, ich habe W7 drauf gelassen und den Laptop vor ca. einem halben Jahr komplett auf Werkseinstellungen zurückgesetzt.

Als ich vor 3-4 Tagen meinen PC herunterfuhr, wurde ein Windowsupdate installiert (eigentlich werde ich darüber benachrichtigt und muss die Installation bestätigen, aber das ist mir zu dem Zeitpunkt nicht weiter negativ aufgefallen). Als ich am nächsten Tag dann meinen PC gestartet habe und ein Spiel (WoW) starten wollte, hatte ich nach 5 Minuten einen Bluescreen. Das hat sich immer wiederholt (manchmal auch nach 30min.), also wollte ich der Sache auf den Grund gehen. Zunächst entschied ich mich, den Lüfter zu reinigen (hätte vielleicht an einem verstopften Lüfter liegen können), aber die Temperatur war nicht das Problem. Hab mir die Temperaturen angeschaut (mit Nvidia Inspector), lag alles im Normalbereich. Ich habe dann mal ein Treiberupdate probiert, also alte deinstalliert, mit ccleaner und DDU (Display Driver Uninstaller) sämtliche Treiberreste entfernen lassen, zuletzt genutzte Treiber mit denen das System funktioniert hatte auch installiert, brachte alles keinen Erfolg (bei anderen Treiberversionen gabs eine Fehlermeldung: Fehler beim Abdocken von "NVIDIA GeForce GT 540 M" und auch diverse Bluescreens (und nur beim Spielen).

Meine Vermutung ist folgende, im Normalbetrieb wird ja die Intelgrafikkarte (die vom Motherboard) genutzt, bei Spielen und bei grafisch hohen Anforderungen die GeForce (das hab ich natürlich auch in der NVidia Systemsteuerung eingestellt). ich glaube die Kommunikation ist seit dem Update fehlerhaft.

Als Hinweis: Ich habe vor den BlueScreens keine neue Software installiert oder Einstellungen an der Grafikkarte vorgenommen (auch nicht im BIOS).

Lediglich das besagte WIndowsupdate, das sich automatisch installiert hat.

Weiß jemand eine Lösung oder einen Tipp?

Antwort
von Freddy1286, 669

Hi ,

Ich habe das gleiche Problem, bin auch vom Fach und habe zufällig auch den Acer Aspire 5750G mit der GeForce GT 540M.

Bei mir stürzten Spiele wie Fallout, die vorher reibungslos gelaufen sind, mit folgender Fehlermeldung ab:

"Das Gerät "Nvidia GeForce GT 540M" ist kein Wechselgerät und kann daher nicht abgedockt oder entfernt werden."

Der Bluescreen komm erst Minuten später.

Probleme hatte ich bereits in der Vergangenheit, die ich entweder mit älteren Treiben oder durch untertakten mit Nvidia Inspector gelöst

habe (was bei der GT 540M häufig gemacht werden musste, damit sie stabil läuft). Es gab auch mal Probleme mit dem Treibern der Intel HD

Graphics und dem Nvidia Treiben, sodass man, unter anderem, in der Nvidia Steuerung einstellen musste, dass immer die GT 540M genutzt wird, statt der Automatischen Wahl.

Ich denke, dass es eher was mit dem Nvidia update zu tun hat, als mit Windows, da es in letzter Zeit, durch die Vulkan Geschichte, viele

Probleme damit gab. Außerdem spinnt die Nvidia Systemsteuerung nach der Fehlermeldung. Das habe ich aber noch nicht getestet. Ich gebe noch

mal Meldung wenn ich es mit einem Älteren Treiber getestet habe.

Gruß Freddy.

Kommentar von Freddy1286 ,

So nach zahlreichen Fehlversuchen ohne Ergebnis, war die einzige Lösung eine Neuinstallation von Windows. Wieso und Weshalb dieser Fehler aufgetreten ist, konnte ich leider nicht heraus finden.

DDU und Co., eine Deinstallation aller Treiber und Updates, eine Reparatur von Windows und auch ein Wiederherstellungspunkt brachten keine Lösung. Auch eine manuelle Bearbeitung der Registry, was man übrigens nur machen darf, wenn man wirklich weiß was man tut, half nicht. Durch eine Kombination aus verschiedenen Ansätzen schaffte ich es zumindest die Fehlermeldung wegzubekommen, allerdings nicht den Bluescreen.

Ich habe also Windows neu installiert, alle Updates geladen und alle Treiber mit "Driver Booster 3" suchen und
installieren lassen. Ich habe nur die Treiber für WLAN und den USB3.0 bei ACER geladen und manuell installiert, da
diese nicht gefunden werden konnten. Den Nvidia Treiber habe ich aus Erfahrung nicht bei Nvidia geladen, da er Probleme verursachen kann.

Jetzt funktioniert alles wieder ohne Probleme.

Mich Ärgert es selbst, dass ich keine zufriedenstellende Lösung finden konnte, da sich Probleme normalerweise ohne
eine Neuinstallation beheben lassen, aber nach 2 Monaten sah ich wirklich keine andere Lösung mehr.

Kommentar von ricmz ,

Hi Freddy!

habe seit einiger Zeit genau dasselbe Problem mit meiner 540m.

Ist bei dir nach wie vor alles in Ordnung? War also die Neuinstallation etc.nachhaltig? Ich verzweifle langsam an diesem Sch..... . Seit gut 3 Jahren hab ich nun damit zu kämpfen, vor ca 2 Monaten gab es ein Nvidia Update, welches zumindest den BSOD gefixt hat, dafür erscheint aber nun die auch dir wohl so bekannte Fehlermeldung

"Das Gerät "Nvidia GeForce GT 540M" ist kein Wechselgerät und kann daher nicht abgedockt oder entfernt werden."

mit anschließendem Freeze.

Das mit dem neu Aufsetzen schieb ich schon lange vor mir her, habs auch schon mal gemacht, leider nix gebracht. Seitdem spiele ich hauptsächlich mit der Onboard-Graka, reicht für Dota, etc.

Werde aber nun die Sache mal angehen, Win7-Pro CD geborgt und spätestens am Wochenende zieh ichs durch!

Du meintest, du hast dir den Treiber für die Graka nicht von NVidia geladen....sondern woher genau?

Denke, das der "offizielle" Treiber iwie negativ mit der "nvlddmkm.sys"-Datei korreliert. Wie auch immer, vllt bringt das neu Aufsetzen ja dieses Mal was...

Gruß

Antwort
von Martin39m, 663

1) Funktioniert eine Systemwiederherstellung (damit wird das System auf einen früheren Zeitpunkt wiederhergestellt).

2) Welches Update hat sich von alleine installiert ? Wenn man nicht angibt es es das darf, installiert sich kein Programm von alleine.

3) Entweder wird nur die Onboard Grafikkarte oder die Kartenkarte benützt.Beides zusammen höre ich zum ersten Mal, das das gehen sollte
Was ist den im Bios eingestellt (nur onboard oder onboard deaktiviert) ?

Schon mal Treiber gesucht ? (das geht mit dem kostenlosen Programm ->

Driver Booster). Der installiert dir nur die Treiber die auf deine Grafikkarte optimal passen.

PC frei von Viren oder Adware (die können auch ein System durcheinanderbringen....

Kommentar von Freddy1286 ,

1) Eine Systemwiederherstellung, wie auch eine Windows Neuinstallation ist immer die letzte Wahl.

2) Manchmal doch, da nach einem Update diese Funktion auch automatisch auf den Standard zurückgestellt werden kann.

3) Doch man kann beide nutzen. Seit der Intel HD Graphics (CPU integrierten Grafikprozessoren). Die Nvidia Einstellungen entscheidet welche GPU für die Berechnungen zuständig ist, dies kann man sogar individuell für jedes Programm einstellen. Im Bios gibt es deshalb auch nur "integrated" und "switchable" als Auswahl (aber auch erst nach einem Bios Update)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community