Frage von DerFuenfte, 65

Praktikum Restaurant drecksarbeit?

Halo Leute ,
Ist das normal ich mache mein Praktikum in einen Restaurant und das komische dabei ist ich muss nur immer die Spülmaschine ausräumen und das Geschirr rein tun
Und heute musste ich noch sogar die Türe reinigen und die Wand mit Fliesen sauber machen
ich bin doch dahin gegangen um zulernen wie der Beruf ist aber da irre ich mich richtig
Man könnte meinen ich wäre die Putzkraft

Ich soll auch den Mitarbeitern auch Wasser bringen falls die Schweine durstig sind ich hasse sowas helft mir was soll ich machen
Ich muss immer ein Protokoll machen und ich weiß echt nicht was ich schreiben soll ._.

Antwort
von turnmami, 65

Ich habe während der Schulzeit ein Praktikum in einem Kindergarten gemacht. Allerdings habe ich die drei Wochen die Heizkörper in der Turnhalle geschrubbt und alle Holzklötzchen gewaschen... Im Praktikum ist man halt meistens die Putzkraft. (auch wenn es absolut nicht richtig ist, aber es ist so)

Kommentar von DerFuenfte ,

Ich komme mir da so billig vor der Chef meint sogar da ist die unbezahlte Fachkraft ( angeblich arbeite ich in der Küche )

Kommentar von turnmami ,

Ja, Praktikanten werden dazu häufig missbraucht.

Kommentar von SiViHa72 ,

Praktikanten sind keine Fachkraft. Und jeder lernt den Beruf von der Piece auf. Wollt Ihr in der Ausbildung dann auch so rum-memmen?

Mit so einer 'zu fein für '-Einstellung wirds überall Probleme geben.

Man muss sich nicht ausnutzen lassen, aber Arbeiten, die zum Beruf gehören, hat man auch zu machen.

Z.B.auch Spulkueche.

Da landeten wir auch als Assistenz der Geschäftsleitung bei Nit am Mann..und selbst der Chef sprang dann ein.

Nix ehrenruehriges dabei.

Kommentar von turnmami ,

Nö, ich hab weder in meinem Studium, noch in meinem Beruf "rum-gememmt". Nur ich mache ein Praktikum um den Umgang im Kindergarten zu sehen und nicht, wie man am besten Heizkörper reinigt. 

Kommentar von DerFuenfte ,

Genau ich bin auch da zu sehen was man da macht

Aber ich soll einfach den ganzen Tag die Spülmaschine aufräumen und Geschirr rein tun und der andere guckt manchmal zu und sagt wie langsam ich wäre
Ich bin langsam weil der Boden da sehr rutschig ist bin fast runtergefallen  

Antwort
von SiViHa72, 35

Erst wollte ich Dir was Erklärenden schreiben, aber wenn Du Kollegen als Schweine bezeichnest, ein Problem mit Easserbringen hast, dann bist Du definitiv falsch in Service-Jobs.

Arbeite mal an Deiner Einstellung, da hapert gewaltig.

Kommentar von DerFuenfte ,

Ich arbeite da sehr gut nur ich bezeichne Die Mitarbeiter so weil wenn ich immer rein gehe von 10 Leute sagen mir nur 2 Leute hallo
Ich begrüße jeden aber dann guckt mich jeder dann schief an

Und noch bin ich wütend weil ein Mitarbeiter gelacht hat als ich geputzt hab er meint "Macht es Spaß sowas zu tun " ich wollte da aufhören und sofort zum Chef zu gehen aber was soll ich machen

Kommentar von SiViHa72 ,

In dem Fall: Zähne zusammenbeissen

.Denken: die Idioten. darfst Du.

Sags aber nicht.

Die Zeit geht rum, ignorieren, die Dep..pen.

So geht man umgekehrt nicht mit Kollegen inkl.Praktikanten um und das sollte auch ein Chef wissen.

M.Ist.

:-c

Kommentar von DerFuenfte ,

Denn Chef interessiert es nicht mal ein bisschen :( er sagt jeder geht freundlich um bla bla diese Texte
Aber der Gegenteil

Die sagen immer dir würde nichts aus machen wenn du dies machen würdest oder dieses

Er fragte mich ob ich Samstag kommen könnte weil da mehr los ist an diesem Tag
Ich meinte zum Glück nein

Kommentar von SiViHa72 ,

Mal so: wenn alles ganz okay ist, dann macht man das ja.

Wenn alles eher doof ist..hey, das ist freiwillig?

Wichtig: wie in jedem Job gibt's nette. Aber auch das Gegenteil.

Und Gastronomie ist oft harsch.

Ich hab nach meinem 1. Job, wo Chef ganz okay war, in nem Hotel gearbeitet. Die Chefin?? meine Fresche.

Messer wurden grundsätzlich mit Klinge nach vorn gegeben (falsch).

Einmal drückt holt sie Brotchenblech, knallheisses, aus Ofen, ich stand nahe, schnitt Obst.

Und sie drückt mir das stumpf auf den nackten Unterarm,lächelt und sagt: schmeißt es runter und ich ziehst dir vom Lohn ab.

Da hats mir gereicht, bin ruber zur Spüle, kühlen (gab Brand-name). Sie motzt noch, was der Sch# soll?

Wo ich nur sagte: Josie, nur zum Verständnis- Das nächste Mal hast Du nen Problem, ich schlag im Affekt zurück 

Ihre Erklärung nachher: Gastronomie is halt so

Antwort
von aongeng, 29

Was meinst du was auf dich zukommt wenn du in diesem Beruf eine Ausbildung anfängst? Und auch danach wird es anfänglich nicht besser wenn du hier voran kommen möchtest. Du wirst natürlich Ausgenutzt aber nur so kannst du dir hier einen Namen machen.

Viel Arbeit, viele Stunden, beschissene Schichtzeiten, schlechte Bezahlung, viele Nicht so besondere Aufgaben und das alles nur dafür das du was für den Lebenslauf hast. Völlig normal, willkommen im Arbeitsleben.

Kommentar von DerFuenfte ,

Oh man :(
Mein couseng wurde früher auch ausgenutzt im Betrieb er musste den Boden putzen wo alle Feierabend hatten und er ne Stunde extra arbeiten sollte aber jetzt hat er es geschafft er ist der Leiter des Betriebes

Kommentar von aongeng ,

Dienste, dann kennst du das Spiel ja :-)

Kommentar von aongeng ,

Siehste*

Antwort
von DerFuenfte, 23

Ich bezeichne so die Mitarbeiter , weil wenn ich putzen muss lachen die mich aus und sagen immer ob es mir Spaß macht 

Antwort
von lupoklick, 24

Welche "Schweine" meinst Du .-(((  ???

Kommentar von DerFuenfte ,

Ich bezeichne Die als Schweine die lachen mich aus wo ich die Wände sauber machen musste vor allen Gäste danach meint ein Mitarbeiter "macht es dir Spaß " und hat sich danach tot gelacht ich konnte da einfach nicht mehr
Hab danach einfach auch gelacht
Die sagen ich bin der unbezahlte mitarbeiter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community