Polizeibehörden wo Sehstärke egal ist?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kann nur für Rheinland Pfalz sprechen. Hier hast du 2 Möglichkeiten. 1. Du unterziehst dich einer Lasik OP am Auge. 2. Du wartest bis du 20 Jahre alt bist und hoffst, dass deine Sehschärfe gleich bleibt. Dann brauchst du nur noch 30% Sehkraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lutsche2330
07.11.2015, 18:50

Meinst du nicht, dass die mich dann erst recht nicht nehmen würden? Weil Behörden da ja immer ganz vorsichtig sind..

0

und auch via Kontakten nichts geklappt hat

Da bin ich aber froh. Das klappt ja leider anderswo allzu oft. Vitamin B (oder gar GELD) geht zum EINSTIEG in die Beamtenlaufbahn Gott sei Dank nicht und das ist auch gut so. Warum soll für dich etwas anderes gelten als für Tausend andere auch.

bei welcher Polizeibehörde in Deutschland nicht auf die Sehwerte geachtet wird

Die PDV300 gilt bundesweit. Wenn so viele deiner Leute bei der Polizei arbeiten, hätte das einer wissen und dir sagen müssen.

ein Bewerber menschlich behandelt wird

Jetzt lass mal die Kirche im Dorf.

Es gelten Mindestvoraussetzungen. Der eine hat statt einer geforderten 3 eine gute 4. Einer ist statt 1,65 leider nur 1,62. Wieder ein anderer hat im Eignungstest leider für seine 5 km 30:12 gebraucht, statt der geforderten 30. Manch einer schafft es bis zur Abschlussklausur und hat da nur eine 4,9 ....

Irgendwo muss man die Grenze ziehen. Lockert man sie für einen, hätten hundert weitere den gleichen Anspruch. Wer will das verantworten?

NIRGENDS geht es im Bewerbungsverfahren so fair zu wie bei Zoll, Polizei und Justiz. Das ist ganz streng geregelt. Alle Bewerbungen sind formell GLEICH. Es MUSS sogar JEDER, der die Voraussetzungen erfüllt, zum Eignungs- und Bewerbungsverfahren zugelassen werden. Persönliche Noten DÜRFEN gar keine Rolle spielen. Bei Ablehnungen kann man WIDERSPRUCH einlegen - versuch das mal bei anderen Arbeitgeber.

Die Gehälter, Ausbildungskosten, Ausrüstung, mindestens 50% der Versorgung im Krankheitsfall uvm zahlt der Bürger = Steuerzahler. Erklär dem mal, warum man den EINEN einstellt, der bereits krankheitsbedingt Kosten mitbringt, wenn TAUSEND gleichwertige Bewerber zur Verfügung stehen, bei denen das NICHT der Fall ist.

es geht um meinen Traumberuf!

Das gilt für Tausende andere Menschen - oder Jugendliche - auch. Wenn man für jeden die Regel, Vorgaben und Gesetze ändern würde oder Vitamin B spritzen würde .... was gäbe das für ein Chaos. Wie viele wirklich Berufene gäbe es dann bei der Polizei oder der Beamtenlaufbahn im Allgemeinen. Willst du wirklich Werbung machen für ein Familiengeklüngel?

Prüf deine medizinischen Möglichkeiten. Was anderes geht nicht.

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lutsche2330
07.11.2015, 18:54

Warum bringe ich den Kosten mit, wenn ich einwandfrei auch ohne Brille sehe, welche ich im übrigen  aus meiner eigenen Tasche bezahlt habe?

0

Meines Wissens nicht, wie schauts aus mit ner laserbehandlung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lutsche2330
07.11.2015, 18:48

Da nehmen Sie mich doch erst recht nicht..

0