Frage von Rikki19, 127

Plötzlicher Tod des Katers?

Hallo zusammen, am Samstag Nachmittag ist mein 3 jähriger Kater plötzlich verstorben. Nachdem ich nicht weiss was es genau war schildere ich euch die Situation. Gegen 15.30Uhr wurde mein Kater noch pudel wohl gesehen, 15.50 wurde an der Stelle wo wir ihn gefuden haben auch nichts gesehen. Und 15.55Uhr in etwa hat mein Vater in an einem Baum,neben der Straße, mehr oder weniger liegend gefunden, Augen offen. Er war tot. Wir haben ihn dann noch abgetastet aber es war definitiv nichts gebrochen, bloss eine Kralle war abgebrochen, das kann allerdings auch von was anderes gewesen sein, da mein Kater ein Räuber war. Und da nichts gebrochen war, können wir zu 90% ausschließen, dass er nicht angefahren wurde, und meine Katze ist so vorsichtig und konnte gut erkennen wann es nicht geeignet sei über die Straße zu gehen. Ich labber viel zu viel, aber jetzt habe ich mehrere "Geschichten" im Internet gelesen, die des unseren Katers ähneln, d.h. kurz davor war die Katze fit und dann 5 min später findet man sie tot. All diese Geschichte wurde dann nachgesagt, dass es ein Herzinfarkt gewesen sei, denn eine blaue Zunge und offene Augen wären der Beweis. Nachdem ich bei meinem Kater das Maul nichtmehr öffnen konnte, kann ich auch nicht wissen ob sie blau war, allerdings hatte er offene Augen als wir ihn gefunden haben. Man sollte dazu sagen, dass er noch warm war als wir ihn gefunden haben, d.h. es darf nicht lange her gewesen sein, dass er gestorben ist.Ich weiß ja nicht, vlt kennt sich hier ja jemand mit Katzen aus oder hörte schonmal so einen ähnlichen Fall?! Klar macht ihn das nicht mehr lebendig, aber ich würde gerne wissen warum meine eigentlich immer top und auch stets fite Katze von uns gegangen ist. LG Rikki

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katzen, 54

Das tut mir wirklich leid!

Leider kann niemand mehr feststellen, woran Dein Kater gestorben ist. Er hätte bereits am Samstag zum Veterinäramt zum Sezieren gebracht werden müssen. Die hätten, für euch kostenpflichtig, Genaueres feststellen können. Nach 2 Tagen fängt vereits der Zersetzungsprozeß an, deshalb rate ich Dir, ihn zu beerdigen.

Du selbst kannst gar nicht feststellen, ob irgendetwas gebrochen ist. Oder hast Du den Röntgenblick? Auch ein Unfall ist nicht auszuschließen, dazu kann es zu innerlichen Blutungen kommen, die Du ebenfalls nur mit einem Röntgen-oder Ultraschallgerät sicher diagnostizieren kannst. Ein Sekundentod kommt bei allen Lebewesen vor, eine blaue Zunge ist da auch kein Beweis.

Du hast Recht, es macht ihn nicht wieder lebendig. Bitte gönn ihm seine Ruhe und behalte ihn so in Erinnerung, wie er war. Du wirst sehen, urgendwann steht wieder so ein Lebewesen vor Deiner Tür, weil Dein Kater ihm gesagt hat, der Platz sei frei. LG

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katzen, 54

Hallo Rikki19,

das tut mir sehr leid :-(

War dein Kater denn Herzkrank ? Er kann auch durch den Schock, beim Autounfall, einen Herzinfarkt erlitten haben. Und die Tatsache, das der Kater neben der Straße gefunden wurde, läßt sehr stark einen Autounfall vermuten. Auch das du den Mund nicht mehr öffnen konntest...muss nicht unbedingt Leichenstarre gewesen sein, kann auch durch eine Gesichtsfraktur so sein. Innere Verletzungen können nicht ausgeschlossen werden. Ein Leberriss, ein Milzriss, Lungenriss...es kann alles möglich sein. Gewissheit würde nur eine Obduktion geben.

Obduktion macht der TA, klär vorher ab, wie das mit den Kosten ist.

Auf die ganzen tragischen Geschichten nicht so viel Zeit verschwenden. Jeder Fall ist individuell. Auch wenn dein Kater das über die Straße gehen, sonst gut konnte...es gibt immer einen Autofahrer, der zu schnell ist und schon war das deinem Kater sein Schicksal :-(

Alles Gute

LG

Antwort
von mychrissie, 36

Lieber Rikki19, mein Beileid zum Tod Deines Lieblings.

Ohne Obduktion kann man die Ursache für den Tod oft nicht feststellen – vor allem nicht als Laie. Aber es gibt zwei Gründe, aus denen ein Tier ohne sichtbare äußere Spuren gestorben sein kann.

Durch einen Schock. Das ist meiner Frau mal passiert, als sie ein plötzlich über die Straße springendes Reh fast angefahren hat. Es war absolut unverletzt, ist aber trotzdem gestorben. Der herbeigerufene Förster sagte uns, dass Tiere in solchen Fällen oft am Schock sterben.

Durch Gift (blaue Zunge?). Es sind immer mal wieder solche ekelhaften Typen unterwegs, die aus lauter Hass Katzen vergiften. Leider hab ich einen solchen Kerl noch nie in die Finger gekriegt, oder besser glücklicherweise – für ihn!

Antwort
von oxygenium, 55

das tut mir leid.

das er nicht angefahren wurde kannst du oft nicht erkennen und wenn schwere innere Verletzungen statt gefunden haben, wird er vielleicht innerlich verblutet sein.

Antwort
von 1ManekiNeko1, 5

Ersteinmalmein herzlichstes Beileid!"  Aber ich denke schon,das es ein Autounfall wsar. Er braucht ja nur ein Stoss gegen den Kopf bekommen haben und schon ist er tot.Die Augen eine toten Katze sind immer auf und die Pupille riesengross,das ist normal.Auch kann er nur Beinahe angefahren worden sein,er kann auch an einem Schock sterben.

Antwort
von Calim8, 58

Mein aufrichtiges Beileid. Er kann angefahren worden sein und ist dann innerlich verblutet. Woran er genau gestorben ist könnte nur ein Tierarzt nach einer Obduktion feststellen. Aber das ist bestimmt sehr teuer.

Antwort
von elfriedeboe, 37

Mein Beileid erstmals!

Kann sein das er einen Herzinfakt gehabt hat ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten