Frage von Valle888, 46

Plan zum zeichnen lernen?

Hey,

Ich würde gerne richtig gut zeichnen lernen um später vielleicht Illustration oder einen anderen künstlerischen Studiengang zu besuchen. Ich würde mein aktuelles Zeichen Level als "normal" einstufen. Besser als jemand der nie zeichnet aber schlechter als langjährige Zeichner. Nun ist meine Frage ob es irgweiche tipps gibt wie ich am besten ran gehe.
Ich weis das es verschiedene Grundlagen gibt wie Anatomie oder Perspektive.
Soll ich einfach täglich alle Grundlagen üben? Oder gibt es einen Plan?

Antwort
von Herb3472, 21

Das Wichtigste ist, dass Du nicht versuchst, gleich "Kunstwerke" zu schaffen, sondern am besten munter drauf los zeichnest. Und zwar durchaus auch Gegenstände, die von sich aus nicht viel hermachen, eine Schachtel zum Beispiel, oder einen Bleistift, einen Radiergummi, eine Kerze, etc. Anspruchsvoller ist schon ein wassergefülltes Glas mit den Spiegelungen und Lichteinfällen darin.

Und merk' Dir Eines: Schummern (Schattierungen verwischen) und Radieren ist verboten! Schatten werden durch Schraffieren erzeugt, Konstruktionslinien dürfen bzw. sollen stehen bleiben.

Wenn Du Dich für einen künstlerischen Studiengang bewerben möchtest, solltest Du wissen, dass Du dafür schon überdurchschnittlich begabt sein musst, und dass Du dafür eine Präsentationsmappe mit Arbeiten von Dir brauchst. Die können auf Tonpapier, oder Zeichenpapier, oder durchaus auch auf billigem (vorzugsweise weißem) Packpapier gezeichnet sein, sollten aber großflächig sein (Din A2, mindestens Din A3)

https://www.amazon.de/s/ref=nb\_sb\_ss\_i\_9\_14?\_\_mk\_de\_DE=%C3%85M%C3%85%C5...

Antwort
von TheTrueSherlock, 4

Übung, Übung, Übung lautet der Plan :)

Verkrampf dich nicht zu sehr, Zeichnen sollte dennoch deine Leidenschaft bleiben! Arbeite nicht zu hart und zu verkrampft an dir, ansonsten könnte die Leidenschaft vielleicht verschwinden.

Schaue dir Youtube-Videos zum Zeichnen an :) Ich kann dir zwei Channels empfehlen: Markcrilley, Draw with Jazza. Beide sind echt gut und der zweite macht sogar auch Videos über Probleme eines Zeichners wie zum Beispiel, wenn man etwas zeichnen will, aber nicht weiß was.

Picke dir verschiedene Kategorien raus, überlege dir wo deine jetzigen Stärken und Schwächen sind. Zeige deine Zeichnungen anderen: Was kann man noch verbessern?

Mögliche Kategorien: Manga-Figuren zeichnen, Hände (verschiedene Handhaltungen zeichnen: Faust, geöffnete lockere Hand, angespannte Hand, Finger, die etwas greifen, ... -> Proportionen der Finger beachten!), Füße zeichnen, Akt zeichnen, Landschaften (Perspektive!), Tiere, gezielt Augen zeichnen, verschiedene Materialien verwenden: Tusche, Aquarell, Kugelschreiber, Bleistift, Kohle, Ölfarben, Acryl-Farben, ...

Überlege dir, vor was du "Angst" hast, in welchem Bereich du beim Zeichnen sehr ängstlich bist. Bei mir liegen die Probleme beim Hand zeichnen ;) Versuche dein Problembereich herauszufinden und das gezielt zu üben. Zeichne mal ne halbe Stunde bis Stunde nur Hände. Fange mit schnellen Skizzen an und mache später detaillierte Zeichnungen.

Brauchst du für Illustration oder andere Studiengänge nur ein Papier und einen Bleistift? Könnte mir vorstellen, dass man dort auf einem Grafiktablett zeichnet oder Adobe Illustrator oder Photoshop verwendet. Mach dich da mal schlau, weil in dem solltest du auch fit sein.

LG :)

Antwort
von S4RABI, 8

Ich würde nicht sagen, dass es da einen Plan gibt :) Ich konnte vor ein paar Jahren noch garnicht zeichnen/malen ( oder das was ich gezeichnet hab hat sich auf ein paar Strichmännchen, Strichhäuser und Strichkatzen beschränkt). Dann hat meine Mum einen Zeichenkurs entdeckt und ich bin immer besser geworden :) Also die Übung machts ( ein klein bisschen Talent gehört wahrscheinlich auch dazu, aber vor allem Übung ;D ). Allerdings wenn du verschiedene Techniken oder "Arten" machen willst ist es sicher schlau ein bisschen ein Konzept zu haben ( zB. Wenn du Portraits zeichnest, dass du dir vielleicht zuerst an schaust wie die Proportion im Gesicht sind usw.). Bei sowas helfen Bücher ziemlich gut ( finde ich ) zB kann ich die Bücherreihe " Die Kunst des Zeichnens" wirklich empfehlen ;) gibts zu verschiedenen Themen ( Landschaft,Porträt, Tiere...).Dir richtige Ausrüstung trägt bestimmt auch zu einem guten Ergebnisse bei ( also zB verschieden Bleistifte, gutes Papier, vielleicht einen Wischer oder Gescheite Radiere die nicht schmieren, Radierknet und Radierstifte ...).

Ja und sonst einfach nie die Hoffnung aufgeben ;) Auch wenns am Anfang echt K*cke aussieht, einfach weiter üben dann wird des :D ich wünsch dir viel Erfolg ;)

Antwort
von marinastre, 14

Geh mal auf proko.com - ich glaube diese tolle Seite ist sehr hilfreich :)

Kommentar von Herb3472 ,

Auf dieser Seite hast Du genau das, wovon ich weiter oben geschrieben habe - Hilfslinien, und nicht schummern!. Außerdem muss man sich Körper dreidimensional vorstellen können und sie auch so zu Papier bringen.

Antwort
von DerMaster1, 28

Zeichne einfach das worauf du Lust hast. Dann weißt du nach einer Zeit was du am besten kannst und kannst es dann Perfektionieren

Kommentar von Valle888 ,

Am meisten Spaß und am "besten" kann ich aktuell Menschen Zeichnen. Da ich das letzte halbe Jahr damit verbracht habe :D
Dachte vielleicht sollte ich mich mal um Graustufen und Perspektive kümmern :P

Kommentar von alessandro71de ,

Ich finde, Menschen zu zeichnen, ist eine super Grundlage. Denn erstens ist der Mensch ein sehr anspruchsvolles Motiv, und zweitens brauchst du Perspektiven und Proportionen bei jeder Form von Zeichnung. Also: Viel üben und vor allem den Spaß daran wahren!

Kommentar von DerMaster1 ,

genau :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community