Frage von greka, 22

Pharmaziestudium eine gute Entscheidung, wenn man ins Ausland will?

Hallo zusammen,

Ich habe eine Frage bezüglich Studienwahl. Ich interessiere mich sehr für Naturwissenschaften, egal ob Chemie, Biologie oder Physik. Während meiner Recherchen im Internet bin ich auf den Studiengang Pharmazie gestoßen, der alle Naturwissenschaften in sich vereint. Allerdings ist Pharmazie ein Staatsexamenstudiengang, der zwar innerhalb der EU anerkannt wird, aber nicht in Übersee. Für mich steht fest, dass ich nach dem Studium im Ausland arbeiten möchte. Allerdings weiß ich noch nicht genau wohin, generell würden mich viele Länder sehr reizen. Würdet ihr mir im Hinblick auf meine Zukunftspläne zu einem Pharmaziestudium raten, oder soll ich doch lieber ein Chemiestudium beginnen? Schließlich sind bachelor- und Masterabschlüsse international anerkannt (habe ich zumindest gehört). Vielen Dank im voraus

Antwort
von WildTemptation, 11

Es gibt auch die Möglichkeit, sich andere Abschlüsse als Bachelor und Master im Ausland anerkennen zu lassen. Das war ja früher beim Diplom nicht anders. Und das zweite (oder dritte) Staatsexamen in Pharmazie wird etwa mit einem Master gleichgesetzt. Falls du also wirklich unbedingt ins Ausland willst, würde dir das mit einem Staatsexamen nicht unmöglich gemacht.

Mit Pharmazie und verwandten Gebieten hast du schon mehr Möglichkeiten als mit Chemie. Besonders in Deutschland, aber im Ausland ist das ähnlich. Also nur weil du einen Master machen willst, solltest du nicht auf Chemie ausweichen.

Da gibt es ja auch was besseres: An einigen wenigen Unis in Deutschland (z.B. München und Freiburg) kann man Pharmaceutical Sciences bzw. Pharmazeutische Wissenschaft auf B.Sc./ M.Sc. studieren. Inhaltlich ist das sehr nahe am Pharmaziestudium, nur der Abschluss ist "internationaler". Allerdings hast du damit keine Approbation. In Deutschland ist das Staatsexamen lieber gesehen, aber falls du dir ganz sicher bist, dass du ins Ausland willst, wäre das ja egal.

Eine andere Überlegung wäre noch, dass du gleich im Ausland studierst. Mit dem dortigen Studiengang und Abschluss wüssten die Unternehmen, bei denen du dich bewirbst, was von dir zu erwarten ist. Da kommen aber je nach Land und Uni beachtliche Studiengebühren auf dich zu. Aber zumindest ein oder zwei Auslandssemester solltest du trotzdem vorweisen können. Das ist im Bachelor auch einfacher als im Staatsexamen, aber mit gutem Willen ist alles machbar.

Antwort
von Referendarwin, 15

Wi genau willst du denn arbeiten? mit einem Chemiestudium kannst du drüben in den USA nicht viel anfangen. Die machen nur der Bsc und idR keinen Master.

Falls du dort nicht an einer Eliteuni angenommen wirst, würde ich nicht Chemie studieren. Das Pharmaziestudium mag dir unflexibel vorkommen, es hat in Deutschland aber eine bessere Jobperspektive als Chemie, da du nur bei Pharmazie eine Aprobation erhälst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten