Frage von Kuyora, 300

pH-Wert aus pKL- bzw KL-Wert berechnen (Löslichkeitsprodukt, Fällung)?

Moin zusammen,

meine Frage dreht sich um die pH-Wert abhängige Fällung, beispielsweise wie bei der H2S- oder Hydroxid-Fällung. Mal angenommen ich hätte folgende Reaktion:

Cd[OH]2 --> Cd2+ + 2OH-

Hier könnte ich ja dann das Löslichkeitsprodukt berechnen durch:

KL = [Cd2+] * [2*Cd2+]^2

KL = 4 * [Cd2+]^3

So, nun könnte man ja noch den pKL Wert mit pKL = -log(KL) ausrechnen. Wie kann ich jetzt genau den pH Wert ausrechnen, damit ich ermitteln kann ab welchem Wert sich das Cadmiumhydroxid löst?

Expertenantwort
von Kaeselocher, Community-Experte für Chemie, 265

Völlig analog. Du nimmst einfach dein Lösungsmittel (z.B. H2O) und die protonierte/deprotonierte Spezies (z.B. OH-/H+) mit in dein Massenwirkungsgesetz, schmeist das Lösungsmittel wieder raus, weil es eh im Überschiss vorliegt und erinnerst dich an die definition des pH-Wertes.

Negativer dekatischer Logarithmus der Konzentration der H+-Ionen. Da steckt die Konzentration an H+ drinnen, also kann man das Ding auch irgendwie ins MWG schmeißen und nach belieben umstellen.

In deinem Fall ist vil. der Ansatz über den pOH-Wert offensichtlicher, aber letztendlich völlig analog.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten