Frage von Dirni007, 63

Parataktischer Satzbau Latein?

Was ist ein parataktischer Satzbau im Lateinischen, also wir erkennt man, dass ein Satz parataktisch ist?

Danke :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von salome77, 46

Der Satz besteht nur aus nebengeordneten Satzgliedern, meist verbunden durch et, vel o.ä. (Hauptsatz und Hauptsatz; Nebensatz und Nebensatz)

Der Gegensatz dazu ist die Hypotaxe, da dort ein Satzglied dem anderen untergeordnet ist (z.B. Hauptsatz und Nebensatz; Nebensatz 1. und 2. Ordnung) 

Kommentar von Dirni007 ,

Danke dir :)

Antwort
von elenano, 28

Parataktischer Satzbau bedeutet, dass es sich um eine Aneinanderreihung von Hauptsätzen handelt.

Die Sätze sind daher meist kurz und es handelt sich nicht um überaus komplizierte Schachtelsätze.

Nebensätze erkennt man häufig an einer Konjunktion wie ,,ut'' oder ,,cum''. Auch Nebensätze (qui, quae, quod) zählen dazu.

Seneca schrieb meist parataktisch.

Das Gegenteil (also die Schachtelsätze) nennt man hypotaktisch. Das hat Cicero ganz gerne gemacht.

Kommentar von Dirni007 ,

Danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten