Paracodin N- Tropfen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich nehme Codein gegen Husten und ehrlich: ich habe noch nie auch nur ähnliches wie einen Rauschzustand damit erlebt.  Nichtmal bei Überdosierung - mußte auf ein anderes Präperat wechsel, weil die Wirkung des ersten nicht mehr gegeben war (Codipront) : Übrigens können Überdosierungen sogar zum Tod führen- Atemdepression.  Also bitte nicht versuchen! Ich wußte bei mir , daß es nicht dazu kommen würde, da langsame Dosissteigerung. Was ich dann aber echt hatte: massive! Verstopfung (echt unangenehm). Und zum nächsten Husten wurde das Präperat gewechsel: Codeinphosphat wirkt noch immer.

Aber mir ist der angebliche Rauschzustand immer noch unerklärlich: Ich merke da nichts , bin aber froh, daß es Codein gibt und habe das sogar in den Vereinigten, arabischen Emiraten zur Sicherheit dabei gehabt (dort ist es verboten) - natürlich mich ärztlichem Attest. Da Codein in den Emiraten als Droge gilt. Bei so einem Husten, wie ich iihn habe, wenn er auftritt, sind sogar Rippenbrüche möglich (mir noch nicht passiert), daneben blau anlaufen- und ich bekomme echt Todesangst...Brauchte es dort aber nicht. Zum Glück bin ich relativ selten erkältet. Aber wenn, dann ist es echt schlimm.-

Ich bin froh, daß es ein Präperat gibt, was bei mir bei meinem Husten hilft. Oft verläuft der als Reizhusten und ich könnte mir dann die Lunge aus dem Hals husten. Es wird dann immer schlimmer .

Mit Codein  hingegen kommt der meist schnell zum Stillstand oder geht in einen schleimigen Husten über. Ich nehme Codein selten länger als 2 Tage. Und bekomme es zum Glück auch problemlos verordnet und ganz ausnahmsweise (nicht lege artis) auch ohne Husten zu haben. Weil wenn ich echt Husten habe, i.d.R. fürchterlicher ! Reizhusten, käme ich nichtmal mehr zum Arzt. Ich habe Codein in jedem Urlaub mit, weil ohne Codein kann ich dann nicht mehr aufstehen, nichts mehr, ich laufe vor Hustenanfällen schon blau an und habe echte Erstickungsgefühle. Ich bin so froh, daß es Codein gibt, daß ich auch bei Interesse an Rauscherfahrungen damit nicht experimentieren würde- Jedes Medi kann sein Wirkung  verlieren, bei wiederholter Anwendung.

Bitte versaue Dir die Wirkung von Codein nicht über Deine Experimente.  Es gibt andere bessere Rauschmittel, wenn Du da unbedingt meinst rumprobieren zu müssen.

Ich! jedenfalls habe da noch nie eine Rauschwirkung bemerkt, bin nur froh, daß es Codein gibt. Für mich! ist es ein segensreiches Medi.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silo123
03.06.2016, 17:31

Ganz nebenbei würge ich dann bei den Hustenanfällen noch den Mageninhalt hoch, aspiriere den dann noch manchmal in Atemnot- dann noch mehr Husten. Ich sage ehrlich, wenn ich einen für mich normalen Husten habe,. habe ich das Gefühl. fast zu sterben. Es ist DER Horror. Für mich ist das Mitführen von Codein im Urlaub so wichtig , wie für einen allkergischen Asthmatiker das Mitführen der Cortisisonspritze. Ich habe in meinem Leben einmal! einen Astmaanfall als allergische Reaktion gehabt (Substanz leider noch immer unbekannt). Meine Tochter wollte auch da den Notarzt rufen.  Klingt dramatisch, wenn die Atmung durch Bronchenverengung behindert ist ( dagegen führe ich keine Notfallmedis mit mir) Ehrlich das war harmlos!, gegen meinen Husten, wenn ich eine Erkältung bekomme.). Zum Glück tritt der Fall sehr selten ein (das letzte Mal ist schon über 2 Jahre her)

0

Bezüglich Dosieren lese bitte den Beipackzettel oder frage deinen Arzt / Apotheker . 

Tipps zum " hypen " gibt es von mir nicht. 🤓

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ii420
03.06.2016, 14:37

Wieso ? 🤔

0