Frage von TravelFreak09, 78

Panische Angst vor Nachbarshund!?

Hallo Leute!

Ich gehe jeden morgen in den Wald über mir joggen. Bis gestern hatten die Leute die kurz vorm Wald ein Haus haben so einen kleinen süßen Hund, doch heute sah ich dort einen großen schwarzen Hund, der extrem laut bellte. Erst wollte ich vorbei Joggen, bis er mich sah und mich anstarrte und zu mir, laut bellend lief, ich bekam panische Angst (hab allg. Panische Angst vor großen Hunden) und habe mich entschlossen den kleinen 1.5 km Weg direkt an der befahrenen Straße zu nehmen... Was meint ihr, ich kann mir doch nicht von so einem Hund meinen Jogging Weg nehmen lassen oder? Was soll\kann ich machen? ((Die Angst vor grossen Hunden begann in meiner Kindheit, als mich ein Hund angegriffen hat und in die rechte Hand gebissen hat!))

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Satiharu, 28

Stell dich deinen Ängsten ! (:

Antwort
von Schwoaze, 36

Du tust so, als würde der Hund frei im Wald herumlaufen. Wenn er auf dem eingezäunten Grundstück ist... was ist dann wirklich Dein Problem?

Du hast Angst vor großen Hunden,... ja na gut, damit bist Du nicht allein. Du hast die Möglichkeit, aus Angst einen anderen Weg zu laufen oder Du überlegst Dir, wie Du ihn zum Freund gewinnen kannst.

Wenn Du zufälligerweise einmal den Besitzer siehst, sprich ihn an. Erzähl ihm von Deiner Angst und frag, ob Du dem Hund Leckerlis geben darfst. Du könntest dem Hund  jedes mal wenn Du ihn siehst, ein Leckerli zuwerfen. Kannst ja fragen, was er mag. Das ist eine kleine Investition, die aber nach kurzer Zeit dazu führen könnte, dass Dich der Hund schon ungeduldig und freudig erwartet. ... Hunde sind bestechlich.

Wär das was für Dich?

Antwort
von ronnyarmin, 28

Über dir befindet sich ein Wald? Dann müsstest du unter der Erde wohnen...seltsame Vorstellung.

Wie auch immer: Ich würde zum Hundebesitzer gehen, ihm von meinem Problem erzählen und versuchen, mich mit dem Hund 'anzufreunden'. Wenn du ihn was besser kennst, hast du vielleicht keine Angst mehr vor ihm und er bellt auch nicht mehr.

Ansonsten würde ich versuchen, mein Problem in den Griff zu bekommen. Du hast Recht, dass du nicht immer weiter davor davonlaufen kannst...in diesem Fall sogar im wahrsten Sinne des Wortes.

Antwort
von Emmo052, 42

Ich hatte wo ich kleiner war auch Angst vor Hunden aber das solltest du lieber nicht haben du sollst am besten wenn du da vorbeilaüfst solltest du immer selbstbewusst sein weil wenn ein Hund bemerkt das du angst vor ihm hast dann geht er erst recht immer um dir Angst zu machen auf dich los

Antwort
von akkurat01, 31

Mit deiner Angst vor Hunden bist du nicht allein.

Ein Hund spürt die Angst des Gegenüber.

Nue Selbstvertrauen hilft, selbst in gefährlichen Situationen.

Ich versuche zuerst mit so einem bellenden Hund zu reden, beruhigend was auch immer, guter Hund und so, ...

Aber ich stell mich auch hin und knurre ihn ernsthaft an. Und zur Not mache ich auch einen Scheinangriff. Aber nur wenn auch ein Zaun dazwischen ist.

Ein gesundes Mißtrauen muss gegenüber jeden Hund dasein. Ansonsten ignorieren und einfach vorbei laufen. Das ist das einfachste.

Probier es aus. Und berichte uns, ...

Antwort
von MaryAngel91, 34

Der Hund wird wohl hinter einem Zaun sein, oder? Also macht er dir deinen Weg nicht streitig. Wenn du wegen dem Hund dich nicht mehr daran vorbeitraust ist das dein Problem, machen kannst du da nichts. Der Hund hat genauso ein Recht darauf dort zu sein wie du auch.

Kommentar von TravelFreak09 ,

Das Grundstück wo er lebt ist durchgehend offen, das ist nàmlich mein Problem, er kann jederzeit raus und rein gehen

Kommentar von MaryAngel91 ,

Dann ist es sowieso ein Hund der nicht gefährlich ist, sonst wäre das eine Straftat.

Antwort
von DjangoFrauchen, 34

Die Angst vor großen Hunden kann dir wohl keiner nehmen, du solltest aber wissen, dass bei den meisten Hunden der Jagdtrieb ausgelöst wird, wenn jemand rennt (joggt).

Kommentar von MaryAngel91 ,

Was für ein Unsinn ist das denn? Bei uns im Ort teilen Jogger und Hundebesitzer sich den selben Weg über den Hochwasserdeich. Da is noch nie was passiert. Und hier wohnen übrigens auch viele große Hunde, Jagdhunde und Kampfhunde...

Kommentar von DjangoFrauchen ,

Sorry, ich kann nur aus eigener Erfahrung in meinem Gebiet sprechen.

Kommentar von Millyi ,

Die angst kann ihr ein profi nehmen, wenn man das selber auch 100% möchte!

Kommentar von Achwasweissich ,

Dann gehe ich mit einem großen Kaninchen spazieren denn sie ignoriert Jogger, Radfahrer und Skater komplett ;)

Gegen übertriebene Ängste gibt es Theapieangebote, wenn man sich nicht an einem Hund der hinter einem Zaun bellt vorbeitraut ist das in meinen Augen schon echt angebracht. Ich habe eine Zahnarztphobie und gehe trotzdem hin, fällt schwer aber mit Selbstbeherrschung geht einiges.

Antwort
von MessagefromA, 2

Ich habe Angst vor Spinnen und muss sie trotzdem alleine wegmachen. Wechsel die Straßenseite und stell dich nicht so an. Je mehr du dich reinsteigerst, desto schlimmer wird es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten