Frage von Tagespflege, 36

Open Office umwandeln in Microsoft (Powerpoint)?

Hallo! Wir arbeiten zuhause mit Open Office. Nun ist es so, daß unsere Tochter in der Schule Präsentationen ausarbeiten muß. Die Schule hat Microsoft. Das Umwandeln der Texte in Powerpoint klappt wohl auch. Lediglich mit den Bildern funktioniert es nicht. Wenn sie also in der Schule anfängt, zuhause weiter macht und dann wieder mit dem Stick in der Schule an den Rechner geht, erscheinen die Bilder, die sie zuhause eingesetzt hat, nicht. Außerdem stimmen die Übergänge (ich glaube, sie meint die Formatierungen) nicht mehr. Hilfe, ich bin nicht bereit Microsoft zu erwerben!!!

Antwort
von dkilli, 32

Lade dir OOo Portable und oder LibreOffice Portable runter. Das Programm und die Präsentation kopierst du auf einen USB Stick. Damit ist gewährleistet, dass alles so dargestellt wird wie erstellt.

Eine Bemerkung von mir:

Es ist immer wieder eine Sauerei, dass die Schulen Microsoft Office (Superklein Weich Office) verwenden, statt Freeware. Es gibt z.B. LibreOffice, OpenOffice, Abiword und andere. Welche Schüler, Eltern haben schon 100€ dafür übrig. Denk mal an die Eltern, die Hartz4 Empfänger sind.

Daher solltest du dich an den Klassensprecher, Schülervertretung, Kultusministerium wenden. Auch deine Eltern. So sollten deine Eltern, selbst wenn sie nicht davon betroffen sind, wie sie an eine Bescheinigung kommen damit das Arbeitsamt, Sozialamt es bezahlt. Die werden es nicht.

Es wird bestimmt das Argument kommen, MS ist Standard. Nur wenn du einen Beruf ergreifen solltest, wo MS Office verlangt wird, so muss du nicht damit rechnen, dass die alle MS Word 2010 verwenden. Wichtiger ist, dass du dich schnell in jedes Programm einarbeiten kannst.

Wenn z.B. jeder Schüler, Eltern einer Klasse statt verbilligtes MS Office für ein MS Produkt 30€ der Schule spenden würde,so könnte sich die Schule einen neuen Rechner für ca. 700€ mit kostenlosen Programme kaufen. Da brauchte nur Linux (Edu Linux) drauf sein.

Zig Millionen könnte in Deutschland eingespart werden und sinnvoller eingesetzt werden. Viele Städte (München) verwenden schon Linux. Auch andere Länder haben, wollen auf Linux umstellen und entwickeln Programme dafür. Da die von Steuergelder bezahlt wurden, so sollen die allen Einwohner kostenlos zur Verfügung stehen.

http://www.pro-linux.de/news/1/19590/rot-gruen-in-niedersachsen-will-freie-softw...

Kannst du alle verwenden, was du in der Berufsschule gelehnt hast??? 

Antwort
von AnonYmus19941, 32

Einfach unter OpenOffice/LibreOffice im entsprechenden MS-Office-Format speichern, dann sollte es gehen.

Formate:

  • .doc oder .docx für .odt (Dokumente)
  • .xls oder .xlsx für .ods (Tabellen)
  • .ppt oder .pptx for .odp (Präsentation)

Die zweite Angabe ist jeweils die moderne, die erste wurde bis 2004 verwendet (kommt auf die Version in der Schule an, nehmt lieber die zweite oder am besten beide).
Im Notfall kann man auch jede Datei als .pdf exportieren, das geht in der Schule sicher.

Kommentar von AnonYmus19941 ,

Am sichersten ist es, von jedem wichtigen Dokument eine Version für OpenOffice/LibreOffice zu speichern, dann noch eine (oder zwei) für MS Office und noch als .pdf für den Notfall.

Antwort
von beangato, 25

Klappt das auch nicht, wenn Ihr die gesamte Datei als .ppt abspeichert? Bei "Datei - speichern unter ...)?

Kommentar von Tagespflege ,

Nein, leider nicht

Antwort
von DonCredo, 27

Hi! Darf sie in der Schule einen Stick benutzen? Dann bietet sich eventuell an OpenOffice in der Portable Version zu verwenden. Das Programm wird ohne Registryeinträge einfach in einem Ordner installiert und von dort gestartet - den auf den Stick und dann in der Schule einfach direkt mit OO anfangen. Ich habe das zwar selbst noch nicht ausprobiert, aber das wird hier oft empfohlen von Kollegen, die sich gut auskennen. Probiert es doch mal. Ansonsten ist es tatsächlich so, dass gerade Animationen immer eher kritisch sind - je aufwändiger desto eher gibt es Probleme. Gruss Don

Kommentar von Tagespflege ,

Also, ich bin Laie... Habe ich es richtig verstanden, daß darurch nichts auf dem Schulrechner gespeichert wird? Also kein Programm, sondern lediglich auf dem Stick und damit läßt sich alles öffnen?

Kommentar von DonCredo ,

Korrekt - das wurde die letzten Tage von jemandem genau so beantwortet. Ich habe gerade mal gegoogelt und da steht, dass alle Einstellungen etc. auf dem Speichermedium gespeichert werden. Auf Openoffice.org kannst Du das runterladen (OOoP ist die Abkürzung). Das könnte vielleicht die Lösung sein. Ich werds mir auch mal anschauen. Gruss

Antwort
von aribaole, 27

Es gibt auch die Möglichkeit über die Outlook Cloud das gesammte MS OFFICE zu Nutzen. Sie kann sich ne E-Mail Adresse von Microsoft machen. hotmail.com bzw. Outlook.com . Dann öffnet sie die Cloud, und Arbeitet mit dem Officeprogramm. Das kostet nichts!

Kommentar von Tagespflege ,

Ähm, ich bin Laie...

Antwort
von authumbla, 25

ja, es gibt leider immer mal wieder Formatierungsprobleme.

Es wird ihr nix anderes übrig beliben, als nachzuarbeiten.

Sprich, die Bilder auf dem Stick extra mitnehmen und in der Schule in PP einsetzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community