Notenabzug wegen Fehlzeiten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Entschuldigte Fehlzeiten dürfen dir nicht negativ angerechnet werden. Solange sich deine Fehlzeiten im Rahmen halten geschieht dies auch nicht.

Wenn jemand dagegen ständig fehlt und die Lehrer das Gefühl haben dass derjenige garnicht wirklich krank ist, geben manche Lehrer die schlechtere Note wenn derjenige zwischen zwei Noten steht (war bei uns am Berufskolleg oft so).

2 Tage sind aber noch absolut im Rahmen. Da wird nichts passieren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die Noten nicht. Das hat mit deiner Krankheit nichts zu tun.

Aber ab einer bestimmten Anzahl Fehlstunden kann das im Zeugnis vermerkt werden. Wie viele das sind, musst du in deiner Schule fragen. - Es kann auch sein, wenn du zu oft fehlst, dass dir eine Attestpflicht auferlegt wird.

Aber es war ja anscheinend erst einmal... . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Givemeananswerx
14.09.2016, 21:20

Ok, gut. Danke für deine schnelle Antwort. Und ja, das war in der dieser Schule mein erstes Mal. Hab auch nur 2 Tage gefehlt, sodass es nur 10 entschuldigte Unterrichtsstunden sind. 

0

nein, unter entschuldigten fehlstunden leidet deine note nicht, vor allem nicht wenn man nur kurz fehlt, wenn sie nicht entschuldigt wären wird deine mitarbeitsnoten in diesen stunden eine 6 bzw 0pt sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung