Frage von xJoniX14x, 93

Nominale Breite Kondom anscheinend 65mm?

Hallo Leute, ich habe eine wichtige Frage bzgl. des kondoms und zitiere eine stelle aus bravo.de: Richtig gemessen wird so: Ein mal an der dicksten Stelle des Penis drum rum messen, den Umfang in Millimetern durch zwei teilen und schon Du hast Deine Kondomgröße gefunden. Hab dies gemacht und kam auf 130mm - also 65 mm nominale Breite. Bei einem 56 mm Kondom rutscht dies aber - was mach ich falsch ? Gemessen müsste ich richtig haben -.- Bitte um Rat, LG Jonas

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FuHuFu, 48

Das Kondombreite soll etwas kleiner sein als der halbe Penisumfang. Wenn es genau den halben Penisumfang hätte, würde es zwar rechnerisch genau passen. Aber das Kondom würde leicht abrutschen und es könnte Sperma zwischen Penis und Kondom nach hinten laufen und am Penisschaft austreten

Kondomgrössenrechner im Internet (z.B.  https://kondomgroesse.com/ ). empfehlen bei 130 mm Penisumfang eine Kondombreite von 57 mm. Wenn es beim Sex besonders wild zugehen soll, dann sogar eine Nummer kleiner (53 mm), damit das Kondom nicht runterrutscht. Ein etwas zu kleines Kondom wirkt dann wie ein Penisring auch als Erektionsverstärker. Noch kleiner sollte es dann aber nicht sein,  weil das dann weh tut und so die Lust killt.

Kommentar von xJoniX14x ,

Danke dir !!

Antwort
von Wuestenamazone, 38

Eine Nummer kleiner nehmen. Das Kondom darf auf keinen Fall rutschen

Antwort
von greenvbuser, 54

Hast du es richtig rum angezogen? Die Außenseite ist mit Gleitmittel benetzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community