Motorzustand 20 Jahre altes Auto mit wenig Kilometer?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Schau dir die Rostentwicklung unter den Gummis der Heckscheibe an. Wenn's da gut aussieht, kannst du davon ausgehen, dass die Kiste immer schön artig in der Garage stand. Gummi- und Plasteteile sind ein interessantes Thema: dass du garnichts austauschen musst, wäre utopisch. Wenn du noch 'ne Probefahrt machen musst, dann gib' ihm mal auf 'ner Graden bis 220 und dann wieder ausrollen und möglichst an Ort und Stelle rechts ran. Wenn die Zylinderkopfdichtung schon bröckelig ist, dann sollte sich der Sound im Gegensatz zum ursprünglichen Leerlaufsound ( nach 5min warmlaufen) leicht geändert haben bzw. siehst du ob es sifft. Wenn die Zylinderkopfdichtung im A**** ist kannst du davon ausgehen, dass sich nahezu alle anderen Gummistutzen schon am bröckeln sind. Bei einem so alten Passat sind auch Kabelschäden nicht ungewöhnlich und die Antriebsrädchen für die el. Scheibenfenster schlupfen oft durch. Unterboden hast du wahrscheinlich schon gecheckt. 

Dann viel Freude mit dem Auto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fraganti
08.06.2016, 07:54

Dir ist aber klar, dass eine Zylinderkopfdichtung aus Metall ist und nicht aus Gummi? Einfach Kompressionstest und gut.

2

Bei bj 97 war sowieso kein Einfahren mehr nötig. Das geht bei einem Motor auch sowieso nur einmal, dann erst wieder nach einer Generalüberholung. 

Dreht der Motor? Was sagt ein Kompressionstest? Alle Zylinder einigermaßen gleich viel Druck und alle im Sollbereich? Was sagen die Abgaswerte? Alles im Sollbereich? Zahnriemen wurde wann gewechselt? Austretende Flüssigkeiten? Lagergeräusche? Wie sehen die Nockenwellen aus (eingelaufen)? 

Dann kaufen oder nicht - deine Entscheidung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hast du vermutlich ein Schnäppchen in Aussicht wenn auch der Preis stimmt. Es hört sich nach einem Rentnerfahrzeug an und wenn es die 20 Jahre in der Garage stand, halte ich die Einwände hier im Board für übertrieben. Einen Scheck in einer VW Werkstätte vereinbaren und du bist auf der sicheren Seite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin,

kalkuliere mal für Dich einen Zahnriemenwechsel sowie Motoröl- und Filterwechsel. Behutsam einfahren und beobachten; nach ca. 3-4 Tkm würde ich einen weiteren Ölwechsel machen.

Die Mehrlenker-Vorderachse beim Passat 3B gilt als anfällig, da altern die Gummilager gerne und schnell. Macht sich durch Poltern bemerkbar.

Ob Du das Auto bedenklos kaufen kannst, kann Dir niemand sagen. Das wird die Zeit zeigen. Insbesondere, ob Motor und Getriebe noch dicht sind, stellt sich erst im Fahrbetrieb heraus.

Kann also ein wirkliches Schnäppchen sein, sich aber auch als Groschengrab herausstellen. Das weiß man vorher nicht.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solche Wagen sind meist nur im Kurzstreckenverkehr gefahren und neigen zur Verkohlung z.B. der Kolbenringe. Längere Autobahnfahrten mit synthetischem Öl oder Lösungszusätzen können das wieder wett machen. Ein Schnäppchen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fraganti
08.06.2016, 15:00

Da du den Preis gar nicht kennst, ist die Aussage "Schnäppchen" genau so ein Wunschdenken, wie "Lösungszusätze". 

Bei einem 2,8 V6 BENZINER verkohlt in 50.000km auch nichts, selbst wenn er NUR Kurzstrecke gefahren worden wäre. Sieht man übrigens auch an den Zündkerzen. Auf das Produktionsdatum achten, bei 50.000km werden es noch die sein, die vom Werk montiert wurden. 

0

Auch wenn nur 54.000km auf dem Tacho stehen, ist das Fahrzeug knapp 20 Jahre alt. Es ist ja nicht nur der Motor der altert. Alle Kabel, Schläuche, Dichtringe etc. - also alles was aus Kunststoff/Gummie ist verschleißt doch relativ schnell. Dazu kommen die Flüssigkeiten wie Öle oder Kraftstoffe die in den Leitungen sind.

Ich würde generell alle Verschleißteile überprüfen lassen und evtl. den Motor durchspülen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fraganti
08.06.2016, 15:10

Was glaubst du, steht in einem lückenlosen Scheckheft? "Wagen war hier, wir haben nichts daran gemacht und ihn nachhause geschickt."? 

Betriebsflüssigkeiten und Filter werden nach km oder ZEIT Intervall getauscht, jenachdem, was eher erreicht wird. Es wird also niemals über-alt. 

Dichtungen, Schläuche und Kabel werden im Zuge des lückenlosen Serviceprogramms entweder nach Bedarf getauscht oder nach Zeitintervall, sofern das Werk so etwas für ein bestimmtes Bauteil vorgibt.

1

Nicht nur der Motor, auch Bremsen, Fahrwerk, usw haben sich nun wohl annähernd kaputtgestanden. Vorsichtig sollte man mit den Reifen sein, die sind möglicherweise schon uralt obwohl die noch sehr gutes Profil haben.

Meines Erachtens sollte das Fahrzeug tatsächlich die ersten 500Km nur bis 80% der Möglichkeiten (Beschleunigung/Endgeschwindigkeit) gefahren werden, dann schrittweise bis 1000Km bis 100% gehen.

Früher war das noch um Einiges schlimmer, heutzutage dürfte dieses Auto wieder ganz gut in seine Bestimmung eingewöhnt werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Waren einige hilfreiche Anregungen dabei! 

Zahnriemen ist das erste was getauscht werden muss, ist noch der erste. Die Reifen ebenfalls... 

Sonst die Serviceintervalle eingehalten, ob dabei Schläuche ausgetauscht wurden, muss ich überprüfen. 

Werde ihn nochmal genauer unter die Lupe nehmen und den Motor in einer Werkstatt checken lassen. Mit Motoren kenne ich mich leider sehr wenig aus. Sonst macht mir das Auto einen tadellosen Zustand. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?