möchte lkw führerschein machen doch Arbeitsamt schickt mich zur Psychologischen Eignungstest?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde mir an Deiner Stelle jetzt erst einmal keine Gedanken darüber machen, was dann auf Dich zukommt und wie Du Dich vorbereiten könntest.

Das hat ganz einfach DEN Hintergrund, einen ganz vorbehaltlosen und unbeeinflussten Eindruck von Deiner Person und Deinem Charakter zu erhalten.

Denn was nutzt es Dir und der Behörde in der Anstrengung und Ausbildung, wenn Du im Endeffekt den Anforderungen an die tägliche Arbeit des "Berufskraftfahrers" nicht gewachsen bist ?

Das ( dieser Beruf ) ist kein "Zuckerschlecken" und hat nichts mit der oft gepriesenen "Romantik" zu tun. Zeitdruck, Stress, unfreundliche Menschen, unregelmässige Arbeitszeiten, teilweise Monotonie.

Genau aus diesem Grunde sollst Du vorab zu diesem Test. Und da bringt es Dir wirklich nichts, wenn Du auswendig lernst und Dich "verstellst".

Bedenke neben Deiner ( festzustellenden ) Grundeignung für diesen Beruf auch, dass Du dann locker mal 30-40 Tonnen über öffentliche Strassen schiebst. Und da möchte man niemand hinterm Lenkrad, wo diesem Job mit seinen Anforderungen psychisch - / charakterlich eher nicht gewachsen ist und dann nachlässig in der Sorgfalt für solch ein Fahrzeug wird.

Sei' daher bitte ehrlich zu Dir selbst und der Allgemeinheit und suche nicht weiter nach Vorbereitungen etc. 😉 Entweder packst Du es aus Dir selbst heraus, oder halt nicht. Dann ist der "Berufskraftfahrer" halt nicht DEIN Job...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immer mehr Erwerbslose werden von der Bundesagentur für Arbeit zum Psychologen geschickt. Im Jahr 2013 sei die Zahl verpflichtender
psychologischer Begutachtungen von Arbeitslosen auf 106.300 nach 95.000
im Vorjahr gestiegen (Quelle: Bundesagentur).

Dabei gehe es um ein Programm für Arbeitslose ab einem Alter von 25Jahren, die über keinen Berufsabschluss verfügen. Verpflichtende Begutachtungen durch den Berufspsychologischen Dienst der Arbeitsagenturen dienen dazu,etwa vor Beginn einer Umschulung oder Weiterbildung Eignung und Fähigkeiten von Arbeitslosen zu beurteilen. Beispiele unter: https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/Detail/index.htm?dfContentId=L6019022DSTBAI485580

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?