Frage von Kingstonhigh, 1.458

Möchte als Muslima mit meinem Freund schlafen?

zunächst einmal guten Abend, ich weiß, hier sind schon viele Fragen zu dem Thema gestellt worden, aber ich persönlich finde mich in keiner wieder deshalb frage ich hier noch einmal um Rat. Ich (Muslima) habe seit einem Jahr einen Freund (Christ, würde aber zum Islam konvertieren) und wir meinen es wirklich ernst. Wir sind zwar noch Jugendlich und demnach sehr jung aber wir lieben uns wirklich. Seine Eltern wissen von der Beziehung,** meine nicht** und das sollen sie auch nicht. Ein Elternteil meinerseits hat kein 'massives' Problem mit Beziehungen von mir, jedoch wünscht sie sich auch schnell das Ende jener. Wir wollen auch heiraten sobald wir mit der Schule fertig sind. Ich weiß dass es Probleme bezüglich der Hochzeit geben wird aber ich würde vieles für ihn aufgeben. Nun möchten er und ich miteinander schlafen, ich bin mir aber noch nicht ganz über die Konsequenzen bewusst. Kann Verlust der Jungfräulichkeit nachgewiesen werden ? Kann ich auch 'durchkommen' ohne dass es rauskommt? Ich selbst bin nicht sehr religiös, neige eher dem Buddhismus, was aber auch keiner aus meiner Famillie wissen sollte, da sie teilweise sehr religiös ist. Hat jemand von euch Erfahrungen mit ähnlichen Situationen? Ich bin wirklich verzweifelt und hänge zwischen Famillie, Religion und Liebe, sexueller Triebe.

Antwort
von Andrastor, 939

Also Jungfräulichkeit kann nicht nachgewiesen werden. Das Jungfernhäutchen kann zwar reißen oder verletzt werden beim Sex, aber das geht auch bei vielen anderen Aktivitäten.

Ich kann dir zu deiner Situation nur folgendes Raten:

Entweder du redest mit deiner Familie tacheles und machst ihnen klar was du von deinem Leben erwartest und woran du glaubst.

Oder du verschweigst alles weiterhin bis du alt genug bist auszuziehen. Dann kannst du dein Leben so leben wie du es für richtig hältst.

Wenn du ohnehin eher zum Buddhismus als zum Islam tendierst, dann kann dir die Religion deiner Eltern eigentlich egal sein. Im Normal- und Idealfall werden deine Eltern einige Jahrzehnte vor dir sterben und du wirst dich dran gewöhnen müssen dein Leben ohne sie zu leben.

Auch wenn das jetzt vielleicht hart klingt, es ist die Wahrheit. Außerdem solltest du dir bewusst machen, dass es DEIN Leben ist dass du lebst und nicht das deiner Eltern. Du bist nicht verpflichtet dein Leben so zu leben wie sie es gerne hätten, denn im Endeffekt kannst du nur dann glücklich werden wenn du es so lebst wie du willst.

Wenn ihr gut verhütet und euer Alter in den legalen Bereich fällt, spricht nichts dagegen dass ihr miteinander Sex habt. Da hat sich niemand einzumischen, das ist alleine eure Sache.

Antwort
von uyduran, 752

Hallo!

"Ein Elternteil meinerseits hat kein 'massives' Problem mit Beziehungen von mir, jedoch wünscht sie sich auch schnell das Ende jener."

Das hast du jetzt ziemlich kompliziert ausgedrückt ;-) Also nochmal im Klartext: Welcher Elternteil ist strenger, dein Vater oder deine Mutter? Wie stehen sie zu vorehelichen Beziehungen im Allgemeinen, wie stehen sie zu einer Beziehung, wie du sie aktuell führst?

"Ich weiß dass es Probleme bezüglich der Hochzeit geben wird aber ich würde vieles für ihn aufgeben."

Das hängt davon ab, wie streng deine Familie ist. Manche muslimischen Familien akzeptieren so etwas absolut nicht (dann müsstest du dich mit dem Gedanken anfreunden, womöglich einen Bruch mit deiner Familie einzugehen, schlimmstenfalls aus eigenen Sicherheitsgründen). Andere Familien sehen es nicht gerne, tolerieren aber die Entscheidung ihrer Tochter und lernen mit der Zeit, die Ehe zu akzeptieren.

"Nun möchten er und ich miteinander schlafen, ich bin mir aber noch nicht ganz über die Konsequenzen bewusst."

Angenommen, deine Eltern (bzw. ein Elternteil) würde mitbekommen, dass ihr miteinander geschlafen habt - wie würde er/sie reagieren? Also mit anderen Worten, was wäre das "Worst-Case-Szenario"?

"Kann Verlust der Jungfräulichkeit nachgewiesen werden?"

Ein gerissenes Hymen kann nachgewiesen werden, ja. Allerdings bedeutet ein gerissenes Hymen nicht zwangsläufig, dass man schon Sex hatte! Denn es kann auch bei anderen Aktivitäten, z.B. beim Sport, reißen. Außerdem gehe ich mal nicht davon aus, dass deine Eltern dich diesbezüglich untersuchen, oder? ;-) Zumal man dazu meines Wissens nach mit dem bloßen Auge sowieso nicht weit kommt, sondern ein Spekulum o.ä. braucht. Auffallen kann es also nur dem Frauenarzt (dem du im Notfall aber auch sagen könntest, dass diese Information auf deinen Wunsch geheim bleiben muss, dann ist er dazu verpflichtet, es geheim zu halten). Wenn man einmal ganz weit herholt, dann könnte es natürlich sein, dass du eines Tages jemand anderen heiraten würdest und mit ihm schläfst. Dieser Mann könnte dann aufgrund der Tatsache, dass du beim Sex nicht bluten würdest, vermuten, dass du schon einmal Sex hattest. Jedoch ist auch diese Hypothese nicht definitiv: Denn nicht alle Frauen bluten bei ihrem ersten Mal. Und du könntest dem Mann dann ja noch immer erzählen, dass dein Hymen in einer anderen Situation gerissen ist. Um es auf den Punkt zu bringen: Eigentlich musst du dir wegen dieser Sache keine großen Sorgen machen. Zu 100% nachweisen, dass dein Hymen gerissen ist, kann nur ein Frauenarzt. Und zu 100% nachweisen, dass du schon einmal Sex hattest, kann niemand (es sei denn, du wirst schwanger oder es beobachtet, filmt oder fotografiert dich jemand dabei).

Ich wünsche dir viel Glück! Horche in dich, höre auf dein Herz und benutze deinen Verstand. Bei weiteren Fragen stehe ich dir gern zur Verfügung :-)

LG



Kommentar von adianthum ,

Wobei das Hymen gerissen ist ist nicht feststellbar, das stimmt. Aber es ist erkennbar ob eine Frau sexuell aktiv ist oder "unbenutzt".

Kommentar von uyduran ,

Aber es ist erkennbar ob eine Frau sexuell aktiv ist oder "unbenutzt".

"Unbenutzt" finde ich ein sehr unpassendes Adjektiv. Frauen sind kein Werkzeug. Aber davon mal abgesehen: Woran meinst du kann man beweisen, dass eine Frau schon einmal Sex hatte?

Antwort
von YuyuKnows, 830

Hey ;) 

Genau diese Probleme hatte eine Freundin von mir auch, ebenfalls muslimisch. Sie hat es letzendes doch getan und mit ihrem Freund Geschlechtsverkehr gehabt.

Es ist natürlich schwer, vor allem mit seinem Gewissen zu kämpfen 8hat mir oft die Ohren abgekaut mit diesem Thema). Aber ich finde wenn ihr folgendes für euch festlegen könnt: 

- ihr liebt euch

- ihr wollt lange zusammen bleiben

- er möchte konvertieren 

- ihr meint es beide sehr ernst

Es stehen euch die Wege offen! Du musst es auch nicht unbedingt deinen Eltern erzählen, da es verständlich ist, dass sie mit Inbrunst dagegen sein könnten (waren sie bei meiner Freundin auch).

Außerdem: Nein, man kann es nicht nachweisen, dass du keine Jungfrau mehr bist, da das Jungfernhäutchen auch im jungen Alter reißen kann. 

Kommentar von Kingstonhigh ,

Vielen Vielen Dank für die Antwort :)

Antwort
von Meatwad, 640

Der Verlust der Jungfräulichkeit hat keinerlei Konsequenzen. Ob er nachgewiesen werden kann, ist vollkommen irrelevant. Denn dein Körper ist DEIN Körper und nicht Besitz deiner Eltern. Es ginge gegen jede Ethik, wenn ein Arzt dies im Auftrag deiner Eltern überprüft und ihnen dann das Ergebnis preisgibt.

Was du gerade mit deinem Freund erlebst, ist vollkommen gesund. Aber, auch wenn du gerade sehr verliebt bist, würde ich dir dennoch raten, das mit der Hochzeit etwas lockerer zu sehen. In den seltensten Fällen halten erste Beziehungen so lange. Das müssen sie auch gar nicht. Und vom Heiraten sobald man volljährig ist, ist definitiv abzuraten. Denn die nötige Reife für eine solch gravierende Entscheidung hat man in diesem Alter noch nicht, womit das Fundament einer solchen Ehe absolut brüchig ist.

Antwort
von marlipop, 574

Erstmal...ich glaube das deine eltern es sowieso herausfinden werden und dann werden die dir diese Beziehung eher verbieten als wenn du es ihnen selber sagst ich würde es ihnen also sagen sonst kann ich dir leider keine Tipps geben da ich mich da leider nicht so auskenne tut mir leid... Trotzdem viel Glück mit deinem Freund ;)))

Antwort
von unicorn202, 656

Man kann natürlich nachweisen, wenn das Jungfernhäutchen reißt, allerdings kann das auch mal außerhalb vom GV passiert sein.

Antwort
von Helipa, 183

Sünde/n !! Um ihre Gläubigen abhängig zu machen erklären verschiedene Religionen, die von Gott gegebenen natürlichen Triebe und Bedürfnisse zur Sünde und verteufeln diese. Natürlich wussten die Erfinder jeder Religion, dass niemand diese Triebe dauerhaft unterdrücken kann.

Somit wird jeder automatisch "sündig" und nur die Religion kann von dieser Sünde freisprechen. Sei es in Gegenleistung für Geld (Ablass) oder einfach nur bedingungslose Gefolgschaft, damit die Alphas, die Oberen, gut Leben können.

Lebe nach den 10 Geboten JAW/Gottes/Allahs, dann ist dein Problem, kein Problem.

Kommentar von sonnenschein910 ,

Schreibst du das eigentlich unter jede Frage die von Religion in Bezug zu Sexualität steht? So schwachsinnig..

Antwort
von Blade1989, 592

Hallo meine Freundin und ich hatten das selbe Problem. Dazu bräuchte ich etwas mehr Info um dir die passenden Antworten oder dir etwas helfen könnte. Du sagtest deine Familie ist sehr religiös und dein Freund würde zum islam konvertieren. Das bringt dir aber nicht wenn deine Familie ihn nicht leiden kann auch wenn er Moslem wird. Mein Rat ohne jetzt soviel Info von euch zu haben ist euch abzusetzen wenn ihr zusammen bleiben wollt. Und ja man kann nachweisen ob man noch Jungfrau ist oder nicht den beim sex reißt das Jungfernhäutchen was dann etwas blutet. Daher das deine Familie sehr gläubig ist würde ich keinen vaginal sex vorschlagen sondern eher anal. Den ich denke deine Familie würde dich verstoßen wenn du keine Jungfrau mehr bist

Antwort
von Mark1616, 581

Wenn du tatsächlich eine Muslima bist, dann glaubst du an einen Gott für den GV vor der Ehe eine der größten Sünden überhaupt ist und welcher seine "Schützlinge" eifersüchtig überwacht um diese Sünden zu erkennen. Was wir Menschen dabei erkennen können oder nicht ist unerheblich.

Mein einziger Rat an dich wäre: Dein eigenes Leben ist wichtiger als alles andere. Wenn deine Familie dir im Weg steht um ein glückliches Leben zu führen dann solltest du sie hinter dir lassen. Dasselbe gilt auch für deine Religion. Du solltest dir von niemandem vorschreiben lassen wie du zu Leben hast, ganz besonders nicht von den antiquierten Regeln eines 1400 Jahre alten Kamelhirten, welcher noch nicht einmal Lesen konnte. Lebe in und für die Realität, aber überlass die unsinnigen Regeln denen die sich unbedingt damit selbst quälen wollen.

Antwort
von Girlloveboy, 528

Ja klar kann man nachweisen ob du Jungfrau bist, aber das jungfanheutschen kam. Auch durch was anderes reißen zB. Tampongs ,SB und co . Und es muss ja nicht rauskommen das ihr sex hattet

Aber wenn ihr es beide wollt dan macht es einfach

Antwort
von robi187, 562

das beste ist wenn ihr mal eine jugendberatung fragt, die haben sicher erfahrung und es ist anoym. z.b.

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php?id=/de/index/kinder_und_jugendt...

Antwort
von Knalliknod, 194

Dann los, runter mit dem Schleier, hoch mit dem Gewand. Und ab geht die Luzi. Zieh die Vorhänge zu, dann siehts Allah nur undeutlich und kann nichts machen.

Antwort
von josef050153, 455

Wenn dein Freund wirklich Christ ist, wird er nicht mit dir vor einer Ehe schlafen. Wahrscheinlich ist er Kirchenmitglied, aber kein Christ.

Nun aber zu deiner Frage: Natürlich verbietet kein Gesetz (außer die Vorschriften des Islamischen Staats) den vorehelichen Geschlechtsverkehr. Du kannst es also machen, nur du musst auch die Verantwortung dafür tragen.

Kommentar von adianthum ,

Vergleiche auf keinen Fall den "Islamischen Staat" mit einem normalen gläubigen Muslim!

Das wäre so, als würde ich dich als Nazi bezeichnen, nur weil du die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt!

Kommentar von josef050153 ,

Anscheinend bist du weder mit meiner Person, noch mit Adolf Hitler vertraut. Wenn du in der Schule wirklich aufgepasst hättest, dann würdest du wissen, dass Hitler Österreicher war. Ich bin zwar auch Österreicher, aber auf diesen Landsmann nicht besonders stolz.

Es gibt aber in Deutschland kein Gestz, dass den vorehelichen Geschlechtsverkehr verbietet, außer die Vorschriften des Islamischen Staats. Alle anderen Vorschriften von Religionsgemeinschaften sind keine Gesetzte. Anscheinend hast du in der Schule wirklich nicht gut aufgepasst, sonst würdest du das wissen. Aber anscheinend stellst du den typischen Durchschnitt eines muslimische Gebildeten dar: Nichts wissen, aber dafür alles besser wissen.

Antwort
von 3plus2, 462

Erst kommt die Liebe, dann die Religion.

Antwort
von SoYoS, 388

Das Einzige was man MUSS ist an Gott glauben und versuchen ein guter Mensch zu sein, in dem er mit anderen Menschen respektvoll umgeht und sich um seine eigene Probleme kümmert, dann ist nämlich an alle gedacht!

Und Leute die hier kommen und sagen man soll nach einem Buch leben, was ein Mensch geschrieben hat den keiner von euch jemals gesehen... die sollten mal tief in sich gehen und ein wenig nachdenken, ihr habt doch euer Wissen auch nur von anderen Menschen, entweder von der Familie, Umgebung oder Medien. Trefft eure Entscheidungen nicht nach einem Buch, sondern selbst! Ohne nachzudenken was wohl andere Menschen dazu sagen. Und egal welche Religion jemand hat, jeder Mensch wurde von Gott erschaffen und die Religionen  wurden von Menschen ausgedacht! Also was ist wohl wichtiger? Und wieso denken einige, sie könnten für Gott antworten und behaupten das jemand in die Hölle kommt oder sonstiges? Das weiß niemand außer GOTT selbst! Beweist erstmal das alles was im Koran, Bibel, Thora oder sonst wo steht, von Gott kommt! Wieso sollte Gott denn soviele Propheten schicken und jeden eine andere Geschichte erzählen lassen? Denkt mal logisch nach. Jeder kann und soll glauben was er möchte und jeder soll jeden akzeptieren und respektieren so wie er ist. Denn Gott hat uns alle erschaffen und egal was ein Mensch dazu sagt, wird das jemals ändern. Also lebt euer Leben so das ihr keimen damit Schadet! Damit hat sich die Frage wohl von selbst beantwortet!!! 

WAS ICH FÜR EINE RELIGION HABE?

ICH BIN EIN MENSCH UND DU? 😉

Kommentar von Assum95 ,

Ich soll beweisen, dass die Religion von Gott kommt? Wieso beweist du nicht, dass sie es nicht tut. Nun gut spielen wir dein Spiel. "man MUSS an Gott glauben", dann müsstest du mir ja seine existenz beweisen können und keine Antwort werte ich als Niederlage deinerseits ))

Kommentar von SoYoS ,

Wie ich schon sagte, jeder soll und kann glauben an was er möchte, und wenn du es glaubst akzeptiere ich das! :) Man sollte einfach nur niemandem etwas aufzwingen, denn jeder ist für sich selbst verantwortlich und muss später vor Gott sich rechtfertigen und nicht vor Menschen. Und deswegen muss jeder versuchen den richtigen Weg zu gehen. :)

Antwort
von nowka20, 394

der zorn allahs wird dich furchtbar treffen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community