Frage von Horizonttaenzer, 73

Mit welcher "Bausubstanz" habe ich es denn hier zu tun (roter vs. grauer Bohrstaub....)?

Hallo!

Mein Zimmer hat 3 Aussenwände. In alle davon habe ich bereits gebohrt und bei zweien roten/orangen Staub erhalten (nehme an das sind dann normale Backsteine, oder?), bei der dritten Wand habe ich nach wenigen Sekunden bohren grauen Staub erhalten... Was für eine Bausubstanz könnte das sein? Wieso wohl eine andere als bei den anderen 2 Aussenwänden?? Oder habe ich es hier evtl. mit etwas anderem/einer Leitung zu tun? Das haus ist ca. 40-60 Jahre alt..

Vielen Dank für "Hilfe"!

Antwort
von Norina1603, 72

Hallo Horizonttaenzer,

da gibt es in der Tat mehrere Möglichkeiten, die einfachste wäre, dass es sich bei dem roten Bohrstaub um Ziegel handelt und der graue aus einer Fuge zwischen den Steinen (Mörtel) stammt!

Es kann aber auch sein, dass andere Materialien verbaut wurden, vor allem, wenn das Haus schon älter ist, z.B. Steine aus Ziegelbruch (rot) oder aus Bimsstein (grau), der vor allem sehr leicht ist (kennt nur noch die ältere Generation), oder gleich nach dem Krieg aus Schlacke!

Wirklich herausfinden wirst Du es erst können, wenn Du den Putz entfernst!

MfG

norina

Kommentar von Horizonttaenzer ,

Liebe Norina. Vielen Dank für Deine Antwort! Kann ich weiterbohren, bis ich die gewünschte Tiefe habe, sollte es Mörtel sein? Auch in den anderen Fällen? 

Und liesse sich berechnen, wenn ich messen würde, auf welcher Höhe, die Löcher sind in den 2 Wänden, bei denen ich roten Staub erhalten habe, ob genau da, bei der dritten Wand, eine Fuge sein "müsste"? Danke, falls Du Dich nochmals melden magst!

Kommentar von Norina1603 ,

Nein, das kann man leider nicht errechnen, denn dazu müsste man wissen, was für Steine verbaut wurden (Reichsformat, Hochformat,  Ziegelbruch Hohlsteine, oder irgendein anderes Format! Die beiden erstgenannten sind ca. 6-7 cm hoch, wobei Du aber, wenn Du Pech hast eine vertikale Fuge erwischen kannst!

Du kannst allerdings bohren, bis Du die gewünschte Tiefe erreicht hast, egal ob Fuge oder Stein, nur würde ich in dem Fall (Mörtelfuge) die Schlagfunktion ausschalten, damit Du kein übergroßes Loch bekommst!

Ich kenne das Problem, denn unser Haus ist Baujahr 1937, auch hier wurden verschiedene Formate und Materialien verbaut!

Antwort
von soerensven, 73

Die Rote Substanz sind Ziegel und die Grau wahrscheinlich der Zement, zwischen den Steinen. Wenn du also 5 cm weuter oben bohrst ist er wahrscheinlich auch rot.

Kommentar von Norina1603 ,

Wenn du also 5 cm weuter oben bohrst ist er wahrscheinlich auch rot.

Nicht wenn es sich um eine Fuge handelt ;-)

Kommentar von Horizonttaenzer ,

Hallo Norina! Wie breit ist denne ine Fuge...? Ist das nicht einfach der "Klebstoff", der zwischen die Backsteine "gestrichen" wird... also entsprechend nicht wirklich dicker als 1cm ist? :-) 

Kommentar von Norina1603 ,

Genau das ist eine Mörtelfuge, die in der Regel ca. 10 mm dick ist, wenn Du aber "Pech" hast, triffst Du auf eine vertikale Fuge!

Antwort
von pharao1961, 58

Das kann vieles sein: Rot/orange könnte Poroton sein und das graue Pulver könnte Bims, Kalksandstein oder Gasbeton sein; es könnte aber auch Beton sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community