Frage von Juliansan, 74

Mit welchem Zeugnis bewerben- Realschule/Oberstufe?

Ich habe vor 2 Jahren einen guten Realschulabschluss gemacht und mich dazu entschieden aufs Gymnasium zu gehen. Nun sind meine Noten schlecht und ich würde gerne von der Schule abgehen und eine Ausbildung anfangen. Ich wiederhole dieses Schuljahr bereits und frage mich, ob ich mich mit dem letzten Zeugnis vom Gymnasium bewerben soll oder das von der Realschule. Mit meinem aktuellen Zeugnis werde ich nämlich garantiert keine Ausbildung bekommen, mit dem von der Realschule stehen die Chancen gar nicht schlecht. Reicht es, wenn ich mein Besuch im Gymnasium im Lebenslauf erwähne und mich sonst auf das Zeugnis der Realschule beziehe?

LG, Julian

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Loveschocolate, 43

Bewirb dich mit deinem Realschulabschluss und somit auch dessen Zeugnis. Du hast ja das Abitur nicht gemacht, somit gibt es ja keinen "höheren" Abschluss mit dem du dich bewerben kannst.

Schreib das Gymnasium mit in den Lebenslauf. Stell dich nur darauf ein, dass bei einem Bewerbungsgespräch o.ä. die Frage kommen kann, weshalb du nicht mehr auf dem Gymi bist bzw. wieso du dich nicht mit dem Zeugnis davon beworben hast und überlege dir, was du dann sagst ohne einen schlechten Eindruck zu machen

Antwort
von Virginia47, 35

Nein, das reicht nicht. 

Man bewirbt sich immer mit dem letzten Zeugnis - also dem vom Gymnasium. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community